Durstiges Ehrenfeld Literweise Alkohol: Plötzlich spielen sich skurrile Szenen auf Subbelrather Straße ab

Die Pizzeria Da Mario auf der Subbelrather Straße in Köln-Ehrenfeld.

Die Pizzeria „Da Mario“ auf der Subbelrather Straße in Köln-Ehrenfeld. Das Foto ist vom 8. Oktober 2022.

Die Menschen in Köln-Ehrenfeld sind offenbar ziemlich durstig. Dieser Eindruck entstand jedenfalls am Freitagnachmittag auf der Subbelrather Straße ...

Ein skurriler Anblick hat sich vielen Passantinnen und Passanten geboten, die am Freitag (7. Oktober 2022) in Köln-Ehrenfeld unterwegs waren. 

Denn: Auf der Subbelrather Straße, nahe der Kirche St. Peter, liefen am Nachmittag zahlreiche Personen mit unfassbaren Mengen an Weinflaschen durch die Nachbarschaft. Was auf den ersten Blick wirkte wie die Plünderung einer Vinothek, hatte jedoch einen ganz profanen Hintergrund.

Köln: Pizzeria-Entrümplung zieht Wein-Fans an

Die Pizzeria „Da Mario“ an der Ecke Subbelrather Straße/Simarplatz hat seit dem 27. September ihre Pforten geschlossen. In die Lokalität soll bald die Pizzeria „Made In Napoli“ einziehen, die auch auf der Venloer Straße eine Filiale hat.

Alles zum Thema Ehrenfeld

Aus diesem Grund wurden die Räumlichkeiten von „Da Mario“ am Freitagnachmittag entrümpelt und von zahlreichen verstaubten Weinkisten, Pflanzen und anderen Deko-Gegenständen befreit.

Die aussortierten Artikel wurden dazu vor das Restaurant gestellt. Jeder und jede durfte sich an den Überbleibseln bedienen. Es galt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Gefühlt die ganze Nachbarschaft kam herbeigeeilt, um ein paar Flaschen der italienischen Weine (hauptsächlich Rotwein) zu ergattern.

Zwei Weinflaschen stehen in Köln nebeneinander.

Weinflaschen, die am 7. Oktober 2022 auf der Subbelrather Straße in Köln verschenkt wurden.

Im Außenbereich eines angrenzenden Internet-Cafés wurden sogar zwischenzeitlich hunderte Flaschen gehortet, die nach und nach von Stammgästen abgeholt wurden. Auch eine spontane Wein-Verköstigung durfte natürlich nicht fehlen.

Binnen anderthalb Stunden war alles vergriffen, lediglich zwei Kinderstühle und ein paar Scherben sind übrig geblieben und zeugen noch von der Verschenk-Aktion. Klar ist: Die Weinregale vieler Menschen aus Ehrenfeld sind seit Freitag wieder prall gefüllt. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.