Nach WDR-„Umweltsau“-Eklat Oma-Chor macht jetzt Karriere im Kölner Karneval

_X3A1373

Der Oma-Chor entert jetzt Kölner Bühnen.

Köln – Auf der Mädchensitzung der KKG Alt-Lindenthal in der Flora rockten die „Singenden Seniorinnen“ zum ersten Mal eine Karnevalsbühne und präsentierten ihr „Enkel-Lied“ als musikalische Antwort auf das umstrittende „Umweltsau-Lied“, das beim WDR für Furore gesorgt hatte.

_X3A1360

Der Oma-Chor bei der KKG Alt-Lindenthal.

Während des Auftrittes des Kinderchores „Lucky Kids“ lasen sie der Enkel-Generation die Leviten. Geleitet wurden die beiden Chöre von Michael Kokott.

Peter Stöger feiert mit FC-Cheerleadern

Alles zum Thema Peter Stöger
  • „Den Vergleich kann man nicht treffen“ Was Stöger über Modestes FC-Aus sagt – und ihm beim BVB zutraut
  • Ex-FC-Boss rechnet ab Schmadtke über Stöger-Gerüchte: „Gezielt gestreut“ und „ehrabschneidend“
  • Hosiner rettete Medizin-Check das Leben Haller-Schock: DFL schreibt keine Krebsdiagnose vor
  • „Ich weiß, was ich kann“ FC-Neuzugang Martel bereit für die Özcan-Nachfolge
  • FC fehlt nur noch ein Punkt Gegen Ex-Bosse in die Europa League – Gladbach-Hilfe für Königsklasse
  • Ex-FC-Coach erklärt Kölner Derby-Coup Stöger über Baumgart: „Macht Dinge, die nicht normal sind“
  • Talk-Gäste im Überblick Ex-FC-Coach Stöger bei Sky, Bayern-Boss Kahn stellt sich im „Doppelpass“
  • „Könnte mir das gut vorstellen“ Neuer Nationaltrainer: Hat Österreich sogar zwei Ex-FC-Trainer auf der Liste?
  • FC-Rückkehr geplatzt Ex-Köln-Star Heintz: „Ein, zwei Personen im Verein waren nicht dafür“
  • Emotionale Abrechnung Österreich-Abgang von Franco Foda: Stöger-Kritik „das Allerschlimmste“

Das Bild kennen wir doch noch sehr gut. Und für den guten Zweck war Ex-FC-Coach Peter Stöger doppelt bereit, mit den Cheerleadern des FC zu feiern. Denn „Viva Colonia“ feierte kölsches Jubiläum: Seit elf Jahren sind rund eine halbe Millionen Jecke ins  Festzelt am Südstadion gepilgert.

20200214VivaColonia-DD01

Peter Stöger feierte mit den FC-Cheerleadern.

Zum Start gab es die vierte Ausgabe des Specials „Viva Colonia“ für Dat kölsche Hätz unter Stögers Schirmherrschaft. Auf der Bühne begrüßte das Moderatoren-Team „Bärchen“ Sester und Robert Greven unter anderem  Kasalla, Paveier, Rabaue, Planschemalör und die Räuber. In den letzten vier Jahren gingen von jedem verkauftem Ticket fünf Euro direkt an den Förderverein für krebskranke Kinder in Köln.

Hier lesen Sie mehr: Veedelsvereine schlagen Event-Karneval

Insgesamt kamen dadurch 65.000 Euro an Spendengeldern zusammen. Bei der jecken Geburtstagsparty am Samstag waren dann die Höhner, Räuber, Bernd Stelter, Boore und Mo Torres mit von der Partie.

Kölnische KG: Jungfrau Griet mit Pediküre-Geschenk

Jeckes Geschenk bei der Kölnischen KG: Walter Passmann, Senatspräsident und Sitzungsleiter, hatte nämlich eine besondere Überraschung für  Jungfrau Griet auf die Bühne gebracht: „Da unsere Jungfrau wie jeck durch die Session tanzt, trägt sie  keine Ballerinas, sondern maßgeschneiderte Turnschuhe. Für deine geschundenen Füße gibt es daher einen Gutschein für eine professionelle Pediküre und Fußpflegebehandlung von uns.“

_X3A1344

Walter Passmann schenkte Jungfrau Griet bei der Kölnischen KG einen Pediküre-Gutschein.

Wir erinnern uns: Weil Ralf Schumacher so wild über die Bühnen wirbelt, hatte er seine Jungfrauen-Schuhe und damit seine Füße schnell kaputt getanzt. Vorläufiger Höhepunkt war vor ein paar Wochen der Auftritt beim „Tanz-Marathon“ der Stattgarde. Für den guten Zweck hatte sich Griet so sehr ins zeug gelegt, um anschließend von der Stattgarde 500 Euro für das Sozialprojekt des Dreigestirns zu bekommen. Das ist mal Einsatz!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.