Kölner Karneval Porzer Dreigestirn proklamiert – aber ein Geheimnis bleibt

Porz_Drei

Unter Wahrung aller Auflagen von Ordnung- und Gesundheitsamt konnte Bezirksbürgermeisterin Sabine Stiller (Mitte) das Porzer Dreigestirn 2021 ordentlich proklamieren. FAS-Präsident Stephan Demm (r.) führte durch das Programm.

Köln-Porz – Grenzenlos jeck – die Proklamation des Porzer Dreigestirns hat am Samstagabend (9. Januar) trotzt der ungewöhnlichen Umstände einen Hauch von „normalem Fastelovend“ im Porzer Bezirsrathaus verbreitet.

Als Bezirksbürgermeisterin Sabine Stiller Prinz Leo II., Jungfrau Venetia und Bauer Gaius die Insignien der Macht überreichte, standen die wenigen zugelassenen Zuschauer Kopf – Platz genug hatten sie. Die Proklamation durfte unter Wahrung sämtlicher Regeln und Einhaltung aller Auflagen von Ordnung- und Gesundheitsamt mit Gästen durchgeführt werden.

Porz_Klüngel

Als wäre der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt: Die Klüngelköpp lieferten auch für die wenigen Zuschauer ein tolles Programm.

Wie schon bei der Vorstellung des Porzer Dreigestirns im September 2020. Denn keine andere Gesellschaft hat in dieser Session ein so coronakonformes Dreigestirn, bei dem sogar knuddeln geht.

Die Porzer feierten ihr Trifolium – mit Abstand, aber „viel Hätz“, wie die Porzer in einem knapp zweiminütigem Facebook-Video bereits ankündigten (siehe unten).

Die Zeremonie wurde live aus dem Porzer Rathaus bei Facebook und auf www.porzer-karneval gestreamt, damit die Proklamation des Plüschgestirns auch in diesem Jahr von vielen Jecken hautnah miterlebt werden konnte. Auch wenn diesmal nur wenige Zuschauer live im Saal dabei sein konnten, dem Programm merkte man das nicht an.

Die Gäste bei der Proklamation des Porzer Dreigestirns

  • Guido Cantz
  • Klüngelköpp
  • Norbert Conrads
  • Reiner Axen
  • Erry Stoklosa
  • Markus Galle

Reiner Axen, Erry Stoklosa und Markus Galle eröffneten das Programm mit „En unserem Veedel“. Der Porzer Guido Cantz hatte Heimspiel.

Porz_Cantz

Guido Cantz führt durch das Programm (hier bei einem Auftritt 2020)

Eine weitere Überraschung, auf die Rainer Czakalla vom Festausschuss Porzer Karneval stolz ist, war die Videobotschaft von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (siehe Video).

Der Ministerpräsident lobte den Einsatz der Porzer: „Sie geben den Menschen auch weit über Köln hinaus, weit über Porz hinaus die Hoffnung, dass wir eines Tages wieder so feiern können wie früher. Mit schunkeln, mit bützen, mit singen, mit den Veedelszügen.“ Laschet freut sich darauf und schloss seinen gruß mit „Kölle Alaaf“.

Auch der Kölner Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn mit dem Kölner Dreigestirn 2021 und dem Kölner Kinderdreigestirn ließen es sich ebenfalls nicht nehmen, Grußbotschaften einzusenden: „Bei so viel Kreativität kann nichts schiefgehen.“ 

Porzer Dreigestirn: Wer oder was steckt hinter den Figuren?

  • Prinz Leo II: 
  • Porzer Bauer:
  • Porzer Jungfrau Venetia:

Wer sich hinter den flauschigen Puppen versteckt, bleibt übrigens ein Geheimnis. (susa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.