Befürchtungen wahr geworden Bombe im Kölner Süden aufgegraben

Insel-Fieber für Urlauber Neue Fluglinie verbindet Köln mit Traumzielen in der Sonne

Flughafen_Freebird_Symbol

Vom Flughafen Köln/Bonn, hier ein Symbolfoto aus dem Juni 2020, geht es mit Freebird jetzt in Richtung einiger europäischer Inseln.

Köln – Hochsommer statt Homeoffice, Traumstrand statt To-do-Liste, barfuß im Sand statt bedröppelt auf Balkonien: Wer träumt im Corona-Lockdown 2021 nicht von einem Urlaub in der Sonne? Die gute Nachricht für Kölnerinnen und Kölner: Seit Samstag (15. Mai) gibt es vom Flughafen Köln/Bonn aus neue Möglichkeiten. Eine neue Fluglinie verbindet den Airport mit einigen der schönsten Inseln Europas.

  • Fluggesellschaft Freebird neu am Flughafen Köln/Bonn
  • Flüge von Köln zu spanischen und griechischen Inseln
  • Auch Ägypten soll ins Programm kommen

Die Charterfluggesellschaft Freebird Airlines Europe ist neu in Köln/Bonn. Die 2018 gegründete europäische Tochtergesellschaft der türkischen Freebird Airlines hat seit dieser Woche eine Maschine vom Typ A320 am Flughafen Köln/Bonn stationiert.

Flughafen Köln/Bonn: Gesellschaft Freebird hebt zu europäischen Inseln ab

Die Ziele: heiter bis sonnig! Am Samstag ging es mit dem ersten Flug nach Heraklion (Kreta) los, einige der griechischen sowie der spanischen Inseln stehen ab sofort auf dem Flugplan.

Freebird_3

Die in Köln stationierte Freebird-Maschine fliegt zu einigen der schönsten europäischen Inseln.

„Freebird bietet Urlaubern ein abwechslungsreiches Programm zu einigen der schönsten europäischen Inseln. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit und heißen Freebird Airlines Europe herzlich am Köln Bonn Airport willkommen“, so Johan Vanneste, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH. 

Freebird: Zwei Mal wöchentlich von Köln aus in die Sonne

Der Plan sieht vor, dass Freebird Airlines Europe in Zukunft zwei Mal wöchentlich Köln/Bonn mit den griechischen Inseln Kreta, Kos, Rhodos verbindet.

Ebenso häufig hebt der 180 Passagiere fassende Airbus 320 in Richtung der kanarischen Inseln Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa ab.

Köln: Rückt der erste Urlaub nach Corona näher?

Ab September soll es dann außerdem ein außer-europäisches Ziel in den Flugplan von Freebird ab Köln schaffen: Dann wird zusätzlich Hurghada (Ägypten), das beliebte Urlaubsziel am Roten Meer, in das Programm aufgenommen werden.

Der lang ersehnte Urlaub nach der Corona-Zeit scheint also auch für Kölnerinnen und Kölner näher zu rücken. Die Zahl der Geimpften steigt, der Inzidenzwert bewegt sich trotz Rückschlag am Montag offenbar in die richtige Richtung. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.