Traumziel am Atlantik Von Köln/Bonn in die Sonne: Neue Verbindung lässt Reise-Fans jubeln

Der Hafen der Stadt Porto in Portugal.

Ein Traumziel direkt am Atlantik: Von Köln/Bonn aus geht es jetzt mit Easyjet nach Porto. Das Foto stammt aus dem Jahr 2021.

Für Reise-Fans wird die To-do-Liste wieder länger. Mit Easyjet geht es von Köln/Bonn aus nun zu einem Traumziel direkt am Atlantik.

Das Reisefieber, auch vom Flughafen Köln/Bonn aus, war gedämpft und kommt erst langsam wieder in Fahrt. Die Zahl der Fluggäste ist 2021 im Vergleich zu 2020 zwar um 38 Prozent auf 4,25 Millionen gestiegen, erreichte aber nur etwa ein Drittel des Vorkrisenniveaus.

Jetzt wartet der Flughafen mit einer neuen Verbindung, die besonders Fans von Städtetrips freuen dürfte: Der Billigflieger Easyjet hat am Freitag (4. Januar) verkündet, den Airport Köln/Bonn ab dem 1. April zwei Mal pro Woche mit der Stadt Porto im Norden von Portugal zu verbinden.

Flughafen Köln/Bonn: Neue Verbindung nach Porto mit Easyjet

Die portugiesische Großstadt (ca. 240.000 Einwohner), direkt an der Atlantikküste gelegen, ist bekannt für den Fußballverein FC Porto, unter Reisefans aber besonders für den malerischen Hafen und das historische Stadtzentrum, das sogar zum Unesco-Weltkulturerbe zählt.

Alles zum Thema Corona
  • Corona-Welle schon im Sommer?  Pandemie-Experte warnt: „Nicht die Augen verschließen“
  • Kölns letztes Glitzer-Event Findet beliebter Ball endlich wieder statt? Entscheidung ist gefallen
  • „Absolut unerlässlich“ Kölner Zoo erhöht die Preise deutlich – das zahlen Besucher jetzt
  • Affenpocken Woran Sie die Krankheit erkennen, wie Sie sich schützen
  • Corona-Chaos Apotheker Simon Krivec (34) aus NRW packt aus: „Das glaubt mir keiner“
  • Affenpocken-Virus Erster Verdachtsfall in Köln – Mann muss in Klinik, Stadt Köln nennt weitere Details
  • Corona-Pandemie Lauterbach stoppt Nackt-Werbespots – „könnten sich getriggert fühlen“
  • Pandemie-Pakt „Stetig zunehmende Bedrohung“ – was Lauterbach und die G7-Staaten jetzt planen
  • Millionen Pflegekräfte profitieren „Unermüdlicher Einsatz“: Bundestag beschließt saftigen Corona-Bonus
  • Droht neue Pandemie? Pocken breiten sich plötzlich aus – weitere Fälle in Europa und den USA

Wie Flughafen und Airline verkündeten, wird Porto immer am Freitagnachmittag und Montagvormittag angeflogen. Der Flieger hebt freitags um 15.50 Uhr in Köln/Bonn ab (Ankunft Porto: 17.25 Uhr), montags um 11.40 Uhr (Ankunft: 13.20 Uhr). Der Rückflug startet freitags um 11.30 Uhr in Portugal (Ankunft Köln: 15.20 Uhr) und montags um 7.05 Uhr (Ankunft Köln: 10.55 Uhr).

Dritte Verbindung von Easyjet vom Flughafen Köln/Bonn aus

Für Easyjet, das sich in der Corona-Zeit für 18 Monate aus Köln/Bonn verabschiedet hatte, ist Porto nach der Rückkehr im Dezember 2018 bereits die dritte Verbindung vom Airport aus. Auf der einzigen innerdeutschen Verbindung verbindet die Airline das Rheinland mit Berlin, auch Verbindungen nach Palma de Mallorca stehen ab Mai 2022 auf dem Flugplan.

Flieger von Easyjet am Flughafen Köln/Bonn.

Mit der Verbindung nach Porto baut Easyjet sein Angebot ab Köln/Bonn weiter aus.

„Wir freuen uns, dass Easyjet bereits die dritte neue Strecke in Köln/Bonn aufnimmt. Das ist ein wichtiges Bekenntnis zu unserem Standort. Mit seiner prächtigen Altstadt ist Porto ein echter Klassiker für Städtereisende und zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel“, erklärt Flughafen-Geschäftsführer Torsten Schrank. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.