+++ EILMELDUNG +++ Seinen größten Welthit kennt jeder Crazy-Town-Frontmann Shifty Shellshock ist tot

+++ EILMELDUNG +++ Seinen größten Welthit kennt jeder Crazy-Town-Frontmann Shifty Shellshock ist tot

Party am TresorBecker-Söhne feiern in Köln Deutschland-Premiere als DJ-Duo

Der Wertschließfachanbieter Trisor hat seinen Standort in Köln eröffnet. Zur Feier des Tages hatte das Unternehmen das DJ-Duo Noah & Elias gebucht. Die Söhne von Boris Becker sorgten für die Musik.

von Marcel Schwamborn (msw)

Eine wertvolle Uhr, eine teure Designertasche oder auch nur ganz emotionale Erinnerungsstücke. Für diese Fälle hat der Wertschließfachanbieter Trisor am Mittwoch (19. April 2023) seinen neuen Standort in Köln eröffnet.

Im früheren Gebäude der Gerling-Bank am Kaiser-Wilhelm-Ring gibt es nun 6000 automatisierte Schließfächer, die rund um die Uhr zugängig und bestens bewacht sind. Da immer mehr Banken ihre Filialen schließen, zudem viele Menschen ihre Wertgegenstände nicht zu Hause aufbewahren möchten, wächst die Nachfrage.

Rurik Gislason verrät Filmpläne und lagert wertvolle Uhr ein

„Die Zahl der Einbrüche in Köln steigt. Vielleicht haben wir deshalb auch schon dreistellige Vorreservierungen“, sagte Geschäftsführer Marco Wild beim Eröffnungs-Event mit einigen Prominenten. Mit einer Drei-Faktor-Authentifizierung aus Fingerabdruck, Pin und Chipkarte ist das persönliche Schließfach permanent zugänglich.

Alles zum Thema Boris Becker

„Let’s Dance“-Star und Profi-Fußballer Rúrik Gíslason (35) legte gleich seine wertvolle Hublot-Uhr in ein Fach. „Ich habe mit 15 Jahren meine Familie verlassen, um Fußball zu spielen. Immer, wenn ich in meiner Karriere etwas Besonderes geschafft habe, habe ich mich belohnt. Die Uhr habe ich mir beispielsweise einmal gegönnt“, erzählte der Isländer.

Rurik Gislason und Marco Wild bei der Trisor-Eröffnung in Köln.

Rurik Gislason legte symbolisch seine Armbanduhr in das Schließfach, das Trisor-Geschäftsführer Marco Wild bereithielt.

Beim Köln-Besuch verriet er zudem, warum er derzeit einen Bart trägt. „Ich drehe einen Warner-Bros.-Kinofilm, der 2024 rauskommt. Darin habe ich eine tragende Rolle. Mehr kann ich noch nicht sagen“.

Star-Moderatorin Frauke Ludowig (59) brachte ein rotes Porzellan-Herz mit zur Veranstaltung. „Das hat mir mein Mann zum Beginn unserer Beziehung geschenkt. Als wir essen waren, lag es plötzlich auf meinem Teller. Das ist ein sehr ideeller Wert für mich, der niemals kaputtgehen darf“, sagte sie.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Unternehmer und Investor Frank Thelen (47) war da schon nüchterner unterwegs. Er lagerte einen USB-Stick mit Passwörtern und Bitcoins ein. „Das ist die Brücke von der physischen in die digitale Welt. Ich bin nicht so ein emotionaler Typ. Für mich sind Daten das wichtigste.“

Frauke Ludowig hält ein Schließfach in den Händen.

Frauke Ludowig durfte zur Eröffnung sogar ins Innere des Tresors, wo normalerweise nur ein Roboter die Fächer holt.

Zur Unterhaltung der 200 geladenen Eröffnungsgäste hatte das Unternehmen das DJ-Duo Noah & Elias gebucht. Die 29- und 23-jährigen Söhne von Boris Becker (55), die bisher schon als Künstler und Model aktiv waren, legen seit 2022 zusammen auf.

In Köln fand nun ihr erster Deutschland-Auftritt als DJ-Duo statt. Zusammen präsentierten sie House- und Elektro-Musik, wollten sich aber zu ihrem neuen Karriereschritt nicht äußern. Dabei hatte das Management extra im Vorfeld einen Katalog von Fragen ausgearbeitet, die tabu sind. Letztlich schwiegen beide dann doch lieber ganz.

Tresor hat ein Leergewicht von 100 Tonnen und heißt „Dicke Pitter“

Dafür waren die Trisor-Verantwortlichen umso gesprächiger und stolz auf ihr Unternehmen. Nach Berlin, München, Nürnberg und Hamburg ist Köln nun der fünfte Standort. In Stuttgart, Düsseldorf, Leipzig und Dresden entstehen die nächsten Niederlassungen.

Ein Schließfach kostet zwischen 25 und 62 Euro im Monat. Die neu gebaute, massive Tresoranlage aus 15 Zentimeter dickem Stahlbetonmix, getauft auf den Namen „Dicke Pitter“, hatte ein Leergewicht von 100 Tonnen. Ein Roboter bringt das Schließfach in eine diskrete Einzelkabine. Ein Wachdienst ist rund um die Uhr vor Ort.