„Total geil hier“ Kölner Marcel feiert unvergesslichen Geburtstag im Rheinenergie-Stadion

Ein Mann kniet auf dem Rasen in einem Fußballstadion.

Einmal den Rasen anfassen und das auch noch zum Geburtstag: Marcel Pertsemlis aus Köln feierte seinen Ehrentag am Samstag (21. Mai) im Rheinenergie-Stadion.

Da, wo sonst die Profis des 1. FC Köln ihre Heimspiele austragen, durften am Samstag (21. Mai) Fans auf das Spielfeld. Die außergewöhnliche Aktion bereitete vielen einen unvergesslichen Tag im Rheinenergie-Stadion.

So haben Fans des 1. FC Köln das Rheinenergie-Stadion noch nie erlebt. Mit Sonnenschirm und Decke fanden sich am Samstag (21. Mai) 180 Personen zum Stadion-Picknick ein – auf dem Spielfeld. Für die Besucherinnen und Besucher gab es neben dem tollen Erlebnis auch noch einen Überraschungsgast.

Seinen 41. Geburtstag wird der Kölner Marcel Pertsemlis aus Höhenberg wohl lange nicht vergessen. Der glühende FC-Fan war einer derjenigen, die an dem Gewinnspiel der Supermarktkette Rewe teilgenommen und so einen Platz beim „Rewe Stadion-Picknick“ ergattern konnten.

1. FC Köln: Fans machen Picknick auf Spielfeld des Rheinenergie-Stadions

„Das ist total geil hier. Sonst hat man ja nie die Gelegenheit, um auf dem Rasen zu sein. Ich habe seit 20 Jahren eine Dauerkarte, das hier ist aber eine ganz andere Atmosphäre“, erklärt Marcel, der als Bereichsleiter beim Deutschen Roten Kreuz arbeitet und bei der Kartenstelle der KG Alt Köln ehrenamtlich tätig ist.

Alles zum Thema Rewe
  • Aber kein Alkohol Rewe testet spezielle Einkaufs-Box – auch für Köln interessant?
  • Supermärkte und Discounter Die Maskenpflicht fällt: Lauterbach warnt –und macht einen Vorschlag
  • Nach Aldi und Edeka Nächster Supermarkt-Riese hebt die Preise an
  • Preiserhöhung bei Aldi Diese Produkte sind jetzt teurer – „hat es so noch nie gegeben“
  • Maskenpflicht im Supermarkt ändert sich radikal Was Sie jetzt auf keinen Fall tun sollten
  • Preiserhöhung bei Aldi & Co. Ist der Ukraine-Krieg nur ein Deckmantel für Profit-Gier?
  • Aldi-Süd Preis-Explosion für Speiseöl schockt Kunden – „Frechheit“
  • „Habe ich noch nie gesehen“ Chef aus NRW berichtet über die dramatische Lage in Edeka-Filiale
  • In Kölner Rewe Sonnenblumenöl für 4,39 Euro verkauft: Experte hat Vermutung, die wütend macht
  • Einkaufen vor Ostern Leere Regale in Supermärkten: Drohen jetzt harte Engpässe bei Lebensmitteln?

Einziger Wermutstropfen für ihn: „Meine Freundin Yvonne ist ausgerechnet an meinem Geburtstag mit ihren Freundinnen verreist. Schöne Grüße nach Malle.“

Marcel saß mit seinen Freunden an einem der aufgebauten Plätze auf dem Spielfeld. Das Rheinenergie-Stadion erinnerte am Samstag eher an einen großen Biergarten mit Zuschauerrängen. Ein ungewöhnlicher Anblick.

Sonnenschirme stehen nebeneinander auf einem Fußballfeld.

Ein ungewöhnlicher Anblick: Auf dem Spielfeld des Rheinenergie-Stadions haben es sich am Samstag (21. Mai) 180 Personen bei einem Picknick gemütlich gemacht.

Die Gäste wurden am Samstag zur sonst üblichen Anstoßzeit um 15.30 Uhr ins Stadion gelassen. Für sie gab es zwei Einkaufskörbe mit gekühlten Getränken und Verpflegung. Stadionsprecher Michael Trippel führte sie auch in seine Kabine. Twitch-Streamer Mckytv (über 1 Million Followerinnen und Follower), bürgerlich Michael Doleys, stand für Selfies mit den Fans parat.

Als Überraschungsgast schaute dann um 18.30 Uhr mit dem Erklingen der FC-Hymne Thomas Kessler, Leiter der Lizenzspieler-Abteilung, als Überraschungsgast vorbei.

Feiernde Fans auf einem Fußballfeld.

So sehen glückliche Fans aus: Franz (hinten links), Johannes (hinten rechts) und Stefan (mittlere Reihe, sitzend) durften nach der erfolgreichen Saison des 1. FC Köln auch noch zum Stadion-Picknick am Samstag (21. Mai).

Einen unvergesslichen Tag hatten Johannes Does (43) aus Longerich und Franz (63) aus Blumenberg mit ihren Familien. Johannes Does ist nicht so der Stadionbesucher, dafür war das Erlebnis umso schöner für ihn.

„Ich war bisher vielleicht fünfmal im Stadion, habe es aber so noch nie erlebt. Es ist echt unglaublich. Den Rasen anzufassen, ist das schönste Gefühl heute. Wir hatten erst gedacht, dass er künstlich ist. Das ist echt eine wunderschöne Aktion. Mit dem Wetter haben wir auch noch Glück. Das ist für uns der krönende Abschluss einer gelungenen Saison“, sagt der Sozialarbeiter zufrieden.

Mit dabei ist auch Stefan (33). Der Blumenberger mit Downsyndrom ist seit über 15 Jahren Mitglied des FC und hatte mit seiner Familie erlebnisreichen Tag. Sein Fazit: „Eine tolle Aktion, echt klasse!“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.