+++ EILMELDUNG +++ Kölner „Cold Case“ Petra Nohl (†24) vor 36 Jahren ermordet – jetzt ist das Urteil da

+++ EILMELDUNG +++ Kölner „Cold Case“ Petra Nohl (†24) vor 36 Jahren ermordet – jetzt ist das Urteil da

Er hat einen berühmten BruderTennis-Profi baggert an Fußball-Star: „Sollen wir Mixed spielen?“

Alisha Lehmann steht bei einem Spiel der Schweizer Nationalmannschaft auf dem Platz.

Alisha Lehmann beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Rumänien und der Schweiz am 8. April 2022.

Sie spielt Fußball, hat mehr Instagram-Fans als ihr berühmter Landsmann Roger Federer – und jetzt eine Verabredung zum Mixed-Doppel: Die Schweizerin Alisha Lehmann sorgt immer wieder auch abseits des Platzes für Schlagzeilen.

Mit zwölf Millionen Followerinnen und Followern ist Alisha Lehmann (24) der erfolgreichste Schweizer Sport-Star auf Instagram. Erst vor Kurzem hat die Fußballerin in diesem Ranking niemand Geringeres als Tennis-Legende Roger Federer (41) überholt.

„Dafür gibt's keine Erklärung, das ist einfach so passiert“, sagt die Nationalspielerin über ihren gigantischen Erfolg bei Social Media. Dass der in ihrer Heimat so ein großes Thema ist, nervt die Stürmerin. „Ich bin zu hundert Prozent Fußballerin, trainiere jeden Tag, spiele an den Wochenenden. Ich hatte noch nie bei einem Klub oder in der ‚Nati‘ gehört, dass Social Media ein Problem ist.“

Alisha Lehmann begeistert Tennis-Profi

Manchmal poste sie mehr über Fußball, manchmal Bilder aus dem Privatleben, so Lehmann über ihre Strategie. Und manchmal auch Bilder vom Tennisplatz. Dorthin unternahm sie nämlich kürzlich mit ihren Schweizer Teamkolleginnen einen Ausflug – und erregte prompt die Aufmerksamkeit eines Tennis-Profis.

Alles zum Thema Fußball-Frauen

Petros Tsitsipas (22), der jüngere und deutlich weniger erfolgreiche Bruder des Weltranglisten-Dritten Stefanos Tsitsipas (24) aus Griechenland, war von den Fotos so angetan, dass er Alisha Lehmann zur gemeinsamen Aktivität einlud. „Sollen wir Mixed spielen?“, fragte der Doppel-Spezialist. „Let’s go“, so die Antwort der Kickerin. Auf geht’s!

Ob es wirklich zum Mixed-Doppel-Date der beiden kommt und wann es so weit sein soll, ist offen. Immerhin kündigte ein Instagram-User an, sich um eine Wildcard für die beiden kümmern zu wollen. Möglicherweise, weil er die Fußballerin und den Tennisspieler gerne zusammen sehen möchte.

Vielleicht war sein Kommentar aber auch eine Anspielung auf die Tatsache, dass Tsitsipas dank seines berühmten Bruders immer wieder in den Genuss solcher Einladungen zu Turnieren kommt, an denen er aufgrund seiner Weltranglisten-Position (Nr. 1396 im Einzel, Nr. 136 im Doppel) eigentlich nicht teilnehmen dürfte …  Sehen Sie hier die Instagram-Fotos von Alisha Lehmann auf dem Tennisplatz:

Alisha Lehmann wird dafür sorgen, dass ihr Tennis-Ausflug sich nicht allzu sehr auf ihren Job als Fußballerin auswirkt. Immerhin steht im Sommer die WM (20. Juli bis 20. August) an, bei der sie nur allzu gerne dabei wäre.

Ihre EM-Teilnahme hatte Lehmann im vergangenen Jahr aus mentalen Gründen abgesagt. Zuletzt feierte sie ihr Comeback in der „Nati“, als die neue Trainerin Inka Grings (44) sie mit zu einem Lehrgang in Marbella nahm und sie im Spiel gegen Polen (17. Februar 2023) für die Schlussviertelstunde brachte.

Die ehemalige deutsche Nationalstürmerin hat mit dem Social-Media-Hype um ihre Spielerin übrigens kein Problem. „Solange niemand mit dem Handy auf den Platz kommt, bin ich tiefenentspannt“, so Grings, die seit 1. Januar 2023 im Amt ist. (are)