+++ EILMELDUNG +++ A4 Richtung Köln dicht Kleintransporter fährt in Stauende – Toter noch nicht identifiziert

+++ EILMELDUNG +++ A4 Richtung Köln dicht Kleintransporter fährt in Stauende – Toter noch nicht identifiziert

Verwirrung um TV-ReporterSky-Mann meldet sich bei Top-Spiel – Fans reiben sich die Augen

Stefan Hempel (l.) und Torsten Mattuschka am Samstagabend (11. März 2023) beim Top-Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Heidenheim.

Stefan Hempel (l.) und Torsten Mattuschka am Samstagabend (11. März 2023) beim Top-Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Heidenheim.

Da musste der eine oder andere Fußball-Fan erst mal stutzen: Zu Beginn der Sky-Übertragung des Zweitliga-Topspiels zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Heidenheim erlebte manch einer ein Déjà-vu.

Wenn Sky Woche für Woche das Top-Spiel der 2. Bundesliga am Samstagabend überträgt, können Fans auf zwei Konstanten bauen: Experte Torsten Mattuschka (42) und Moderator Stefan Hempel (48).

Das Duo meldet sich vor und nach den Partien am Spielfeldrand, dazwischen werden die 90 Minuten auch noch gemeinsam kommentiert. Das Duell zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Heidenheim (1:1) machte da am 24. Spieltag keine Ausnahme. Dennoch rieb sich manch ein Fan zu Beginn der Übertragung am Samstag (11. März 2023) verwundert die Augen.

Sky-Reporter Stefan Hempel: Arbeitstag mit NRW-Tour

Wer den kompletten Fußball-Samstag beim Bezahl-Sender mitgenommen hatte, der dürfte ein Déjà-vu erlebt haben. Hempel im Stadion – da war doch was?! Tatsächlich schob der Franke eine NRW-Doppelschicht, die es in sich hatte.

Alles zum Thema Sky

Ab 13 Uhr meldete er sich zunächst von der Bielefelder Alm, wo Spitzenreiter Darmstadt 98 bei Abstiegskandidat Arminia gastierte.

Als Field-Reporter führte Hempel Interviews, sprach bei mehreren Schalten mit Ex-Armine Ansgar Brinkmann (53). Gegen 15 Uhr war der Arbeitstag in Ostwestfalen beendet.

Anschließend ging es aber weiter in die knapp 150 Kilometer entfernte Landeshauptstadt, wo nach zwei Autostunden die traditionelle Abendschicht mit „Partner“ Mattuschka auf dem Programm stand: F95 gegen FCH zum Abschluss eines abwechslungsreichen Arbeitstags.

Vorzeitig abschalten konnte Hempel bei der Auftakt-Aufgabe in Bielefeld übrigens nicht, mit zwei Toren in der Nachspielzeit stürzte der Bundesliga-Absteiger den Aufstiegs-Anwärter beim 3:1-Sieg erst ganz spät. Dennoch war Hempel in Düsseldorf von der ersten Minute an wieder voll bei der Sache. Den Feierabend nach einem turbulenten Tag dürfte er da dennoch schon vorsichtig herbeigesehnt haben. (bc)