Nach Wontorra-Abgang RTL holt sich neues Moderatorinnen-Duo

Christian Düren und Anna Kraft führten für die ProSieben-Sat.1-Gruppe durch die Übertragung der U21-Europameisterschaft im Jahr 2021.

Anna Kraft, hier bei der Pressekonferenz zur U21-Fußball-EM am 30. Mai, wird künftig bei TVNow durch Fußball-Übertragungen führen.

Nach dem Abgang von Laura Wontorra hat sich die RTL-Gruppe für ihre Fußball-Übertragungen gleich doppelt verstärkt.

Köln. Streamingdienst TVNow hat sein Sport-Moderationsteam prominent verstärkt. Anna Kraft (35) wird dort künftig Fußball-Übertragungen moderieren. Die Journalistin soll bei den Übertragungen von der Europe League und der neuen Europa Conference League zum Einsatz kommen.

Kraft hat in ihrer Karriere von der Sendung „ran“ auf Sat.1 über Sky- und ZDF-Formate bereits eine Vielzahl an Fußball- und Sportformaten moderiert. Neben ihrer Tätigkeit für TVNow ist sie fortan weiter für den Spartensender Eurosport tätig, für den sie derzeit bei Olympia und anschließend bei der Frauen-Fußball-Bundesliga im Einsatz ist.

RTL: Laura Papendick ersetzt Laura Wontorra

Die RTL-Gruppe, die sich ein umfangreiches Europapokal-Rechtepaket von der UEFA gesichert hat und ab September bei RTL, Nitro und TVNow überträgt, muss den derweil den Abgang von Laura Wontorra (32) kompensieren. Die Bremerin wechselt in DAZN zum direkten Streaming-Konkurrenten.

Für die Europapokal-Übertragungen bei RTL und Nitro ist allerdings nicht Anna Kraft angedacht. Mit Laura Papendick (32) kommt von Sky ein weiterer Neuzugang ins Moderationsteam, der die Sendungen von der gleichaltrigen Wontorra . (dpa, bl)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.