Schock-Fund Leiche aus der Rur in Düren geborgen – Hintergründe unklar

Klartext vom DFB-Kapitän Manuel Neuer reagiert auf Frankfurts Fan-Häme und den Lewandowski-Poker

Kapitän Manuel Neuer blickt zuversichtlich auf die bevorstehende WM. Der Bayern-Keeper macht sich aber auch Gedanken um die Entwicklung in seinem Verein rund um Robert Lewandowski.

Manuel Neuer (36) steuert mit der Nationalmannschaft auf seine siebte große Turnier-Teilnahme zu. Rechtzeitig vor dem Start des Trainingslagers in Marbella hat der Keeper seinen Vertrag beim FC Bayern München bis 2024 verlängert. Über dies und viele andere Personalien sprach der DFB-Kapitän am Dienstag (24. Mai 2022) in Spanien. EXPRESS.de war dabei.

Manuel Neuer über…

…seinen neuen Vertrag: „Es war mein Wunsch, dass wir den Vertrag erst mal nur um ein Jahr verlängern. Bis 2024 ist es noch eine Weile hin, ich bin ja auch schon 36 Jahre. Dann werden wir uns in zwei Jahren in die Augen schauen. Ich möchte nicht mehr spielen, wenn es mir nicht mehr gut geht. Wenn ich fit bin, alles in Ordnung ist und meine Leistung stimmt, dann können wir uns wie Männer unterhalten.“

…Robert Lewandowski:Robert Lewandowski hat genauso wie der Verein klare Vorstellungen. Er hat noch ein Jahr Vertrag, ist daher erst einmal an den Verein gebunden. Wenn der Wunsch besteht, dass er jetzt den Verein verlassen möchte, dann wird es halt Gespräche geben. Dann muss der Verein natürlich abwägen, macht es Sinn in dem Fall, den Lewy zu verkaufen oder behält man ihn noch. Dann stellt sich die Frage, sollte man ihn verkaufen, welche Neuverpflichtungen man für den Sturm hat. Der Verein hat immer einen guten Kader in den vergangenen Jahren zusammengestellt. Ich bin mir ganz sicher, dass wir die richtige Entscheidung treffen werden.“

Alles zum Thema Manuel Neuer
  • Horn wieder für Schwäbe im Tor Diese Keeper standen schon für den FC zwischen den Pfosten – die Chronik
  • „The Best“-Wahl Lewandowski gewinnt vor Messi – Tuchel als einziger Deutscher ausgezeichnet
  • Gerüchte um Barcelonas de Jong Schlägt der FC Bayern im Winter noch mal zu? Klartext vom Präsidenten
  • „Wir haben eine Verantwortung“ Oliver Kahn spricht über Süle-Abgang, Neuzugänge, Geisterspiele und DAZN
  • FCB gewinnt bei Fehler-Festival Bayern und Leipzig machen es in wildem Top-Duell spannend
  • Bayern-Rückschlag nach BVB-Patzer Nationalkeeper Neuer fällt nach Knie-OP aus
  • „Unser Spot hat Glück gebracht“ Verhalf Bayern-Keeper Neuer Biathletin Herrmann zum Olympia-Sieg?
  • Musiala infiziert FC Bayern hat nach Corona-Verdacht bei Neuer-Vertreter Ulreich jetzt Gewissheit
  • Anonymer Brief mit kuriosen Details Morddrohungen gegen die Stars des FC Bayern
  • „Wäre blauäugig“ Vor Bayerns Spitzenspiel gegen Leverkusen: Nagelsmann bremst Comeback-Pläne um Neuer

Frankfurts Fans sangen „Neuer auf die Bank“

…die Frankfurter Fan-Gesänge „Neuer auf die Bank“: „Ich spiele ja nicht für Frankfurt (lacht). Ich freue mich natürlich für Kevin Trapp. Seine Mannschaft hat toll gespielt in der Europa League. Es ist klasse, dass wir einen Spieler dabei haben, der international einen Titel gewonnen hat. Wir wissen, dass er eine gute Saison gespielt hat und wissen, was wir an ihm haben.“

Torwart Manuel Neuer, Torwart Kevin Trapp und Torwart Oliver Baumann (l-r) beim Training.

Das Torwart-Trio für die Nations League: Manuel Neuer, Kevin Trapp und Oliver Baumann beim Training am 24. Mai 2022.

…die bevorstehenden Länderspiele: „Viel Zeit bis zur WM bleibt nicht mehr. Gerade diese Gegner, auf die wir treffen werden, zweimal Italien, dazu England und Ungarn, sind entscheidende Spiele. Da liegt die Latte ein bisschen höher. Das sind Top-Vorbereitungsspiele auf die WM. Daran werden wir gemessen. Ich glaube aber auch, dass sich auch keine andere Nation freut, jetzt auf Deutschland zu treffen. Wir haben eine gute Mannschaft und wollen angreifen“.

Manuel Neuer zur Nations League: „Latte liegt ein bisschen höher“

…Joshua Kimmichs Rückkehr ins DFB-Team: „Er bestückt eine ganz wichtige Position im Zentrum. Taktisch ist er sehr geschult, und da ist es wichtig, dass wir in der Achse Spieler haben, die Verantwortung übernehmen. Joshua ist neben Thomas Müller einer, der das gerne macht.“

…den Blick Richtung WM: „Wir versuchen jetzt den Grundstein zu legen. Wir wissen, dass die Ergebnisse gegen solche Mannschaften auf Augenhöhe zählen. Sich da so durchzusetzen, dass man sagen kann: Hey, wir haben eine Mannschaft, wir haben Selbstvertrauen – und mit diesem Schwung können wir dann ins Turnier starten.“

…die Winter-WM: „Wichtig wird für alle Mannschaften sein, dass die Spieler fit sind. Vor der WM haben die Teams, die international dabei sind, nur englische Wochen. Das Programm ist sehr, sehr voll.“

…die Entwicklung der Nationalmannschaft: „Es geht um die Atmosphäre, um die Stimmung in der Mannschaft. Das Leben ist da, das hat man schon gemerkt, seitdem Hansi Flick neuer Bundestrainer ist. Wir sind auf einem guten Weg. Aber wir werden daran gemessen, was wir in Katar abliefern. Darauf freuen wir uns und werden hart daran arbeiten, dass wir eine Top-Mannschaft mit einem guten Geist haben werden.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.