Nations League live England gegen Deutschland: Flick setzt drei Top-Stars auf die Bank

Bundestrainer Hansi Flick geht durch das Stadion.

Hansi Flick (hier am 23. September 2022) hat seine Mannschaft zum Spiel gegen England auf mehreren Positionen umgestellt.

Das letzte Gruppenspiel in der Nations League hat für die Tabelle keine Bedeutung mehr. Dennoch ist das Duell zwischen England und Deutschland im Hinblick auf die WM sehr wichtig.

Gut acht Wochen vor dem ersten WM-Spiel gegen Japan will sich die deutsche Nationalmannschaft noch einmal Selbstvertrauen holen und den Eindruck, der bei der 0:1-Niederlage am Freitag (23. September 2022) gegen Ungarn entstanden ist, korrigieren.

Der Fußball-Klassiker England gegen Deutschland hat für beide Teams eine hohe Bedeutung. Die Gastgeber sind aus der Liga A der Nations League abgestiegen. Bei der DFB-Elf bleiben unterdessen viele Fragezeichen nach der Ungarn-Pleite.

Deutschland startet in zwei Monaten gegen Japan in die WM

Nach nur einem Sieg in den vergangenen sechs Spielen und jeweils mindestens einem Gegentor will Hansi Flick (57) eine Reaktion seiner Mannschaft sehen. 

Alles zum Thema Hansi Flick

Die Partie im Wembley-Stadion ist der letzte Testlauf vor der WM. Danach wird die Zeit knapp. Kurz vor dem Turnier sind nur noch sechs Trainingseinheiten und ein Testspiel im Oman möglich. Daher will sich der Bundestrainer mit einem positiven Erlebnis von seinen Spielern verabschieden.

Erwartungsgemäß hat Flick sein Team nach der Niederlage in Leipzig umgekrempelt. Insgesamt vier Änderungen nahm er vor. Neben dem gesperrten Antonio Rüdiger (29) hat der Bundestrainer auch Thomas Müller (33), Serge Gnabry (27) und Timo Werner (26) aus der Startelf genommen.

Dafür rutschen Jamal Musiala (19), Kai Havertz (23), Thilo Kehrer (26) und Nico Schlotterbeck (25) in die erste Formation. Jonas Hofmann (30) rückt auf der rechten Seite in die offensivere Rolle.

England gegen Deutschland: Diese Aufstellung wählt Hansi Flick

Mitte Oktober kann Deutschland beim Weltverband FIFA maximal 50 Spieler melden, die für das WM-Aufgebot infrage kommen. Kurz vor dem Abflug am 14. November wird dann der endgültige 26-Mann-Turnier-Kader ernannt.

Die Aufstellung der deutschen Mannschaft gegen England: Ter Stegen – Kehrer, Süle, Schlotterbeck, Raum – Gündogan, Kimmich – Hofmann, Musiala, Sané – Havertz. Die Kapitänsbinde trägt Joshua Kimmich anstelle von Manuel Neuer.

So spielen die Gastgeber: Pope – Stones, Maguire, Dier – James, Rice, Bellingham, Shaw – Sterling, Foden – Kane.

Hier gibt's den Liveticker zur Nations League:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.