Leipzigs Titelfeier gestoppt Medizinischer Notfall kurz vor Pokal-Siegerehrung

Nach der Partie von Leipzig gegen Freiburg im DFB-Pokal-Finale gab es einen medizinischen Notfall.

Nach der Partie von Leipzig gegen Freiburg im DFB-Pokal-Finale am Samstag (21. Mai 2022) gab es einen medizinischen Notfall.

Leipzig ist DFB-Pokal-Sieger. Kurz vor der Siegerehrung gab es am Spielfeldrand aber einen medizinischen Notfall und die Zeremonie wurde gestoppt.

Leipzig ist DFB-Pokal-Sieger! Die Sachsen setzten sich am Samstag (21. Mai 2022) im Final in Berlin mit 4:2 im Elfmeterschießen gegen den SC Freiburg durch.

Nach der Partie standen die Leipziger schon Spalier für Verlierer Freiburg, doch plötzlich wurde es ruhig im Stadion, die Zeremonie wurde gestoppt.

DFB-Pokal: Medizinischer Notfall kurz vor Siegerehrung

Der Grund war ein medizinischer Notfall am Spielfeldrand, der mit einer Plane abgedeckt wurde. Ein Mitglied oder Betreuer der beiden Teams soll aber wohl nicht betroffen sein. Im Olympiastadion war es mucksmäuschenstill!

Alles zum Thema DFB
  • DFB-Rekordspieler im Interview Matthäus rät Flick zu Musiala: „Wenn es nach Leistungsprinzip geht“
  • Tennis, Cornhole, Filme Vor Ungarn-Duell: Flick lässt Freundinnen der Spieler ins Team-Camp
  • Nach Schock-Vorfall bei DFB-Pokalfinale Fan kollabiert und wiederbelebt: RB Leipzig gibt Update
  • Bei DFB-Duell mit England Hässlicher Vorfall: Rassismus-Pöbelei und Faust-Attacke im Stadion
  • FC-Abgang Für Chance auf Profi-Zukunft: Köln verleiht Abwehr-Talent in die 3. Liga
  • Zu wenig Torgefahr beim DFB-Team Flick zählt Werner an: Klare Botschaft an Chelsea-Stürmer
  • „Einfach zu viel“ Flick sauer wegen Termin-Flut: Bundestrainer mit klarem Appell an FIFA und UEFA
  • Nations League live Furioser Beginn in Budapest! Zwei Tore binnen neun Minuten
  • Pfiffe, Pyro, Parolen Comeback im Stadion: Berüchtigte Ungarn-Fans legen vor DFB-Duell los
  • „Zeit für Döner“ DFB-Spiel in Ungarn: Fußball-Fans witzeln im Netz über zweideutiges Detail

Wie ARD-Kommentator Gerd Gottlob sagte, teilte der DFB mit, es handele sich bei der betroffenen Person um einen Fotografen am Spielfeldrand.

Um 23.15 Uhr brandete Applaus im Stadion aus, die betroffene Person wurde auf einer Trage in einen Krankenwagen geschoben und wenige Minuten später aus dem Stadioninnenraum gefahren.

Fans zücken Handy-Taschenlampen und Feuerzeuge nach medizinischem Notfall

Gottlob teilte weiter mit, dass die Person vorerst stabil sei und in ein Krankenhaus gebracht werde: „Das ist eine sehr, sehr gute Nachricht an diesem Abend.“ Das bestätigte kurze Zeit später auch der Stadionsprecher.

Auf den Tribünen zückten die Fans ihre Smartphones und Feuerzeuge und sorgten für eine andächtige Stimmung in Gedanken für die betroffene Person.

Um 23.26 Uhr ging es dann nach rund 20 Minuten weiter, allerdings verständlicherweise in den ersten Minuten alles in eher gedämpfter Stimmung. Zuerst holte sich das Schiedsrichter-Gespann um Sascha Stegemann ihre Preise ab, wurde dabei von den Leipzig-Fans aufgrund der strittigen Szenen (Handspiel vor Freiburger Führung und nicht gegebener Elfmeter in der Verlängerung) lautstark ausgepfiffen.

Anschließend gingen die Freiburger durch das Spalier der Gewinner und nahmen ihre Silbermedaillen entgegen. Zum Schluss durfte dann Leipzig-Kapitän Peter Gulacsi den Pokal in den Berliner Nachthimmel heben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.