Harte Vorwürfe Fan-Aufstand gegen Detail auf neuem Trikot – Zweitligist wehrt sich nach Twitter-Diskussion

Fabian Resse (r.) und Jann-Fiete Arp gehen im Vorjahres-Trikot von Holstein Kiel im Zweitliga-Spiel gegen den FC Heidenheim über den Rasen

Fabian Resse (r.) und Jann-Fiete Arp im Vorjahres-Trikot von Holstein Kiel am 23. April 2022 im Zweitliga-Spiel gegen den FC Heidenheim. Der Nachfolge-Dress sorgte nach seiner Vorstellung bei Twitter für Diskussionen.

Trikot-Wirbel in der 2. Bundesliga. Der neue Heim-Dress von Holstein Kiel erhitzte nach der Vorstellung die Gemüter bei Social Media. Der Klub ging am Folgetag auf die Debatte ein.

Sommerpause bedeutet Trikot-Zeit! Rund um den Erdball stellen die Klubs derzeit ihre Spielkleidung für die neue Saison vor, bei Fans regen sich Begeisterung oder Enttäuschung, zumindest aber Diskussionsbedarf über den neuen Dress ihrer Lieblinge.

Wie schnell die Stimmung von Vorfreude in Entrüstung umschlagen kann, erlebte am Montag (20. Juni 2022) Zweitligist Holstein Kiel.

Der Klub hatte voller Euphorie seine neuen Trikots präsentiert, musste sich plötzlich aber für das Design der Heim-Variante rechtfertigen.

Holstein Kiel: Trikot sorgt für Fan-Diskussionen

Alles zum Thema Holstein Kiel

Was war passiert? Wie üblich geht der KSV im heimischen Holstein-Stadion auch 2022/2023 in den Heimat-Farben Blau, Weiß und Rot in der 2. Fußball-Bundesliga auf Punktejagd. Allerdings machte das Design viele Betrachterinnen und Betrachter stutzig.

Hier sehen Sie die neuen Trikots von Holstein Kiel:

Denn das dunkle Blau im Schulterbereich oberhalb eines weißen und eines roten Balken ließ zumindest auf den ersten Blick eine gewisse Ähnlichkeit mit der Reichskriegsflagge aus der NS-Zeit erkennen. Das wurde auch beim Blick in die Kommentare schnell deutlich.

Holstein Kiel reagiert auf Reichskriegsflaggen-Vorwurf

„Check ich nicht. Guckt da keiner nochmal drüber und sagt ‚wir sollten noch mal darüber nachdenken, ob wir wirklich 'ne Reichsflagge auf unser Trikot drucken wollen‘?“, schrieb ein User. Viele Beiträge gingen in eine ähnliche Richtung.

Der Klub reagierte am Dienstag (21. Juni) auf den Wirbel und nahm bei Twitter zur Debatte Stellung. „Vielen Dank für euer Feedback zu unserem neuen Trikot. Geschmäcker sind immer unterschiedlich. Nicht nur die positiven, auch die kritischen Stimmen haben wir zur Kenntnis genommen...“, schrieben die Kieler in einem ersten Tweet und gingen dann genauer auf die Vorwürfe ein.

„An dieser Stelle möchten wir aber klarstellen, dass wir uns in jeglicher Form von Rassismus oder rechtem Gedankengut distanzieren. Die Farben unseres Trikots sind blau, weiß, rot: Die Farben von Schleswig-Holstein. Im Original ist dies auch deutlich zu erkennen.“

Holstein Kiel: Fans diskutieren über Farbwahl bei neuem Heim-Trikot

Wer im Fanshop mit der Lupe über die Details des neuen Trikot-Designs fährt, erkennt deutlich, dass das Design von weitem unglücklich wirken mag, es sich aber zweifellos um einen dunklen Blauton und nicht das Schwarz der Reichskriegsflagge handelt.

Screenshot aus dem Fanshop von Holstein Kiel mit der Detail-Ansicht zum neuen Trikot, das am Montag (20. Juni 2022) vorgestellt wurde. Wegen vermeintlicher Ähnlichkeit zur Reichtskriegsflagge entbrannte eine Diskussion bei Twitter.

Screenshot aus dem Fanshop von Holstein Kiel mit der Detail-Ansicht zum neuen Trikot. Klar erkennbar: Der obere Bereich ist in einem dunklen Blau gehalten.

Entsprechend gibt es bei den Nordlichtern bislang auch keinerlei Bestrebungen, das über lange Zeit geplante Jersey noch einmal anzupassen. Auch dafür gab es in den Kommentaren bei Social Media durchaus Zustimmung.

„Oben ist blau, aber spinnt mal weiter euer Reichskriegsflaggennarrativ“, schrieb ein Nutzer. Ein anderer User antwortete auf die Detail-Ansicht mit dem klar ersichtlichen blauen Farbton sarkastisch: „Sachlichkeit hat hier nichts zu suchen. Die Leute sehen schwarz und aus.“ (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.