„Ach du heiliger Bimbam“ DFB-Star sorgt kurz vor Katar-WM mit freizügigem Foto für Gesprächsstoff

Deutschlands Niclas Füllkrug (2vr) jubelt nach seinem 1:0 mit seinen Teamgefährten Leroy Sane (r), Julian Brandt (3vr), Kai Havertz (2vl) und Joshua Kimmich

Die deutschen Nationalspieler am 16. November 2022 beim Test gegen Oman: Julian Brandt (3vr), Kai Havertz (2vl) und Joshua Kimmich.

Am Sonntag startet die Fußball-WM mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Katar und Ecuador (17 Uhr). Ein DFB-Star sorgt vor dem Turnier mit einem Instagram-Post für Aufsehen.

Ist das ein ganz normales Werbefoto oder ist das ein bewusstes und provokantes Zeichen kurz vor der umstrittenen Fußball-WM in Katar?

Der deutsche Nationalspieler Kai Havertz hat mit einem Beitrag auf Instagram am Freitag (18. November 2022) jedenfalls für heißen Gesprächsstoff gesorgt. Denn er trägt wenig Stoff auf seiner Haut.

Havertz postete ein Foto in Unterhose und mit hochgezogenem Unterhemd. Feiner Körper in Feinripp, dazu ein lasziver Blick. Wie solch ein Foto wohl bei den eher verschlossenen Kataris ankommt?

Zu sehen ist der Instagram-Beitrag hier:

Alles zum Thema Kai Havertz

Die Kommentare unter dem Beitrag sind jedenfalls eindeutig. Sidney Eweka Friede, Ex-Fußballer und Youtuber, schreibt: „Ach du heiliger Bimbam.“ Ein anderer User kommentiert: „Heftig, Bro!“ Andere sehen „King Kai“ und kommentieren mit vielen heißen Flammen.

Kai Havertz als Unterwäsche-Model kurz vor der WM in Katar

Heißes Foto in der heißen WM-Phase: Am Mittwoch, 23. November, 14 Uhr, steht das Auftaktspiel gegen Japan an. Die Spieler konnten am Freitag im Zulal Wellness Resort im Norden Katars bei bestem Badewetter noch einmal einen freien Tag genießen.

Bundestrainer Hansi Flick erklärte: „Wir wollen alle noch mal von den Füßen runterholen, damit sie richtig abschalten und relaxen können, auch mental.“ Havertz nutzte die Zeit, um sich als Unterwäschemodel zu zeigen.

Ab Samstag wird dann wieder auf dem Platz geschwitzt. Dann geht es um die Plätze in der Startelf. Im Tor ist Manuel Neuer, auf der Sechserposition Joshua Kimmich. 

Flick könnte auf einen Bayern-Block setzen, mit weiteren Münchnern: Leon Goretzka, Serge Gnabry, Jamal Musiala und Leroy Sane. Und wer stürmt? Niclas Füllkrug wird wohl nicht von Beginn an auflaufen, eher Kai Havertz. „Bis zum Japan-Spiel haben wir noch ein paar Tage Zeit, um in Ruhe zu entscheiden. Ich will da nicht zu viel verraten“, sagte Flick. (ubo, kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.