Konzert-Knaller Kölner Band mit Premiere im Rheinenergie-Stadion – „es wird sicher überragend“

Kult oder voll daneben? NBA-Star überrascht mit historischem Bundesliga-Trikot

Gary_Trent_Jr

Gary Trent Jr. im Spiel der Portland Trail Blazers gegen die Philadelphia 76ers am Sonntag. Zuvor hatte sich der NBA-Spieler noch ein anderes Trikot übergestreift.

Orlando – Dieses Trikot ist Kult – offenbar nicht nur in Deutschland: Als der VfL Bochum in den 1990er-Jahren vom lokalen Lotto-Unternehmen Faber gesponsert wurde, färbte dessen buntes Logo auch auf die Spielkleidung des Bundesligisten ab. Die Shirts waren optisch zwar nicht jedermanns Sache, sind dafür aber auch 20 Jahre später noch bestens bekannt.

Ein Revival erleben die Trikots nun in den sozialen Netzwerken – ausgelöst durch NBA-Star Gary Trent Jr. (21). Schon mehrmals war der US-Amerikaner von den Portland Trail Blazers jetzt mit einem farbenfrohen Torwarttrikot aus der Saison 1997/1998 zu sehen.

Portland_Trail_Blazers

Gary Trent Jr. von den Portland Trail Blazers steigt im Kult-Trikot des VfL Bochum aus dem Mannschaftsbus.

Am Sonntag postete sein Klub ein Foto in den sozialen Netzwerken und löste damit vor allem auf der anderen Seite des Atlantiks einen neuen Hype aus.

Alles zum Thema VfL Bochum

NBA: Gary Trent Jr. begeistert mit Foto im Trikot des VfL Bochum

Unter dem Titel „Casual Sunday“ (dt. lässiger Sonntag) veröffentlichten die Trail Blazers das Foto von Trent Jr., der in der einstigen Arbeitskleidung der Bochumer Torhüter Thomas Ernst (52), Uwe Gospodarek (47) und Stefan Wächter (42) vor dem Spiel gegen die Philadelphia 76ers aus dem Mannschaftsbus stieg.

„Müssen wir wohl nochmal ins Merch-Sortiment aufnehmen!“, kommentierten die sichtlich begeisterten Bochumer das Foto. Trent Jr. hatte das Trikot offenbar mit in die NBA-Blase in Disney World in Orlando genommen, wo die Basketballer seit Ende Juli ihre durch das Coronavirus länger ausgesetzte Saison zu Ende bringen.

Viele langjährige Bundesliga-Fans freuten sich über das Bild, in Kommentaren schwelgten sie in Erinnerungen an die damalige Bochumer Mannschaft um Spielgestalter Dariusz Wosz (51).

Auch ehemaliges Heimtrikot des VfL Bochum im Regenbogenlook

Neben dem blauen Torwarttrikot mit bunten Faber-Applikationen auf den Ärmeln konnte sich auch das Heimtrikot des VfL aus der Saison 1997/1998 sehen lassen. Im bunten Dress schaffte Bochum unter Trainer Klaus Toppmöller (68) damals den Klassenerhalt in der Bundesliga.

VfL_Bochum_Spieler_Trikot

Der damalige Bochumer Trainer Klaus Toppmöller mit den Neuzugängen für die Saison 1997/1998  im Regenbogentrikot.

Die linke Hälfte in Blau wurde ergänzt durch einen Regenbogen auf der anderen Seite. Optisch zwar damals wie heute gewagt, doch mit weniger Farbe hätten es die Bochumer Trikots wohl weder zum Kult-Shirt, noch zur bevorzugten Freizeitkleidung in der NBA-Blase gebracht. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.