+++ AKTUELLE LAGE +++ Vor EM-Spiel in Köln Wegen voller Innenstadt: Deutzer Brücke temporär gesperrt

+++ AKTUELLE LAGE +++ Vor EM-Spiel in Köln Wegen voller Innenstadt: Deutzer Brücke temporär gesperrt

Frauen-BundesligaFC Bayern gewinnt Topspiel und erobert Platz zwei

Bayerns Lea Schüller in Aktion.

Lea Schüller, hier im Hinspiel am 16. September 2022, traf im Topspiel der Frauen-Bundesliga am 11. Februar 2023 zum zwischenzeitlichen 2:0.

Der FC Bayern ist mit einem Sieg im Topspiel gegen Eintracht Frankfurt in die Rückrunde der Frauen-Bundesliga gestartet. Damit verdrängten die Münchnerinnen ihre Gegnerinnen in der Tabelle.

Die Fußballerinnen des FC Bayern München haben das Spitzenspiel des zwölften Spieltages in der Bundesliga gewonnen. Der deutsche Meister von 2021 bezwang am Samstag (11. Februar 2023) im heimischen Stadion Eintracht Frankfurt mit 2:1 (1:0).

Glodis Perla Viggosdottir (25. Minute) und Lea Schüller (79.) sorgten mit ihren Treffern für den Erfolg, durch den der FC Bayern die Hessinnen in der Tabelle von Platz zwei verdrängten.

Pfostenschuss in der Nachspielzeit

Für die Eintracht, die seit 2016 auf einen Sieg in München wartet, war der Anschlusstreffer von Lara Prasnikar (82.) zu wenig. In der Nachspielzeit hätte Carolin Simon für den Gastgeber noch auf 3:1 erhöhen können, doch sie traf nur den Pfosten.

Alles zum Thema Fußball-Frauen

Nehmen Sie an der Umfrage von EXPRESS.de teil:

Im Hinspiel hatte sich beide Teams zum Saisonauftakt vor der Rekordkulisse von 23.200 Zuschauern in Frankfurt 0:0 getrennt.

Der FC Bayern ist nun erster Verfolger des souveränen Spitzenreiters VfL Wolfsburg. Der verlustpunktfreie Titelverteidiger und Pokalsieger spielt am Sonntag (12. Februar 2023, 13.00 Uhr) bei der SGS Essen. (dpa)