Soviele dürfen rein beim Stadtderby Fortuna Köln gegen FC II wohl mit Fans

Neuer Inhalt

Beim Heimspiel der Fortuna gegen die Reserve des 1. FC Köln am Samstag (26. September) dürften Stand jetzt wieder Fans auf die Tribünen des Südstadion. Unser Foto entstand am 19. September bei Heimspiel gegen den Wuppertaler SV.

Köln – Fortuna Köln trifft am Samstag (26. September, 14 Uhr) auf die zweite Mannschaft des 1. FC Köln.
Mit dabei: Allem Anschein nach rund 800 Fans im Südstadion, denen aufgrund der Rückmeldung des Kölner Gesundheitsamtes am Donnerstagnachmittag (24. September) der Zutritt zur Partie der beiden Regionaligisten gewährt werden könnte.

Damit sei vor Anpfiff geklärt, dass alle Dauerkartenbesitzer auf Sitzplätzen, im Business-Bereich und im Stehplatz-Upgrade-Bereich Platz finden könnten.
Zudem gehen 300 Eintrittskarten in den frei-zugänglichen Verkauf.

Darüber berichtete der „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Fortuna Köln spielte vergangen Woche ohne Fans

Alles zum Thema Fortuna Köln

Weil die 7-Tages-Inzidenz am vergangenen Samstag (19. September) noch über dem von den Gesundheitsbehörden festgelegten Wert von 35 Fällen pro 100.000 Menschen lag, blieben die Ränge des Südstadion beim 3-2-Sieg der Fortuna gegen den Wuppertaler SV zunächst leer.

Da der aktuelle Wert mit 32,0 allerdings unter dem Richtwert (35) liegt, stehe einem Wiedersehen der Anhänger mit der Mannschaft vorerst nichts im Weg. Vorausgesetzt es bliebe dabei und plötzlich steigende Infektionszahlen würden den Plan der Kölner nicht in aller letzten Sekunde erneut zunichtemachen.

Genau dieses Horror-Szenario musste auch der 1. FC Köln vor dem Bundesliga-Auftakt gegen die TSG Hoffenheim – das Spiel musste kurzfristig doch vor leeren Rängen stattfinden – am vergangene Samstag am eigenen Leib spüren.

Regionalliga West: Fortuna Köln ist vorbereitet

Zu dem schon bestehenden Hygienekonzept im Südstadion hat die Fortuna noch ein zusätzliches bei den zuständigen Behörden eingereicht, um gegebenenfalls in den kommenden Spielen auf den Tribünen weiter aufstocken zu dürfen.

Sollten die überarbeiteten Konzepte Zuspruch finden, könnten die Fortuna künftig rund 2000 Personen unterstützen – auch die regulären Stehplätze wären wieder besuchbar.

Fortuna will mit dem fünften Sieg im fünften Spiel den Start perfekt machen und wieder von der Tabellenspitze grüßen.(cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.