+++ Eskalation im Nahen Osten +++ Armeesprecher bestätigt Angriff des Iran hat begonnen – Dutzende Drohnen Richtung Israel gestartet

+++ Eskalation im Nahen Osten +++ Armeesprecher bestätigt Angriff des Iran hat begonnen – Dutzende Drohnen Richtung Israel gestartet

Hält seine Super-Serie?Gegen den Fürth-Fluch: Fortuna reist mit besonderem Glücksbringer an

Die Spieler und Trainer Daniel Thioune von Fortuna Düsseldorf jubeln über ein Tor im Spiel gegen den SV Sandhausen.

Jubelt Fortuna Düsseldorf (wie hier am 12. Februar 2023 gegen Sandhausen) auch am Samstag in Fürth? Coach Daniel Thioune (2.v.l.) hat gegen die Bayern bislang eine Top-Bilanz, verlor noch kein Spiel gegen die Bayern.

Fortuna Düsseldorf hat den nächsten Dreier in der 2. Bundesliga im Blick. Am Samstag gastieren Daniel Thioune und sein Team bei der SpVgg Greuther Fürth. Gegen die Bayern hat der Fortuna-Coach eine starke Bilanz.

von Anton Kostudis (kos)

Fortuna kämpft um die Aufstiegs-Hoffnung! Nach dem wichtigen 2:0 gegen Sandhausen am vergangenen Sonntag (12. Februar 2023) wirft bereits die nächste wegweisende Partie der 2. Bundesliga ihre Schatten voraus. Am Samstag (18. Februar, 13 Uhr) gastieren Daniel Thioune (48) und seine Düsseldorfer bei der SpVgg Greuther Fürth. Und: Das „Kleeblatt“ brachte dem Fortuna-Coach bislang stets Glück!

Denn Thioune hat als Trainer eine Super-Bilanz gegen die Bayern: In fünf bisherigen Duellen punkteten seine Teams immer!

Daniel Thioune hat Super-Bilanz gegen Greuther Fürth

Damit nicht genug: Vor allem auswärts sind die Fürther ein absoluter Lieblingsgegner Thiounes. Zweimal trat der Coach im Sportpark Ronhof an – zweimal gab's nicht nur drei Punkte, sondern jeweils auch einen Sieg ohne Gegentreffer.

Alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga

Sowohl mit dem VfL Osnabrück im Mai 2020 (2:0) als auch nur fünf Monate später im Oktober mit dem HSV (1:0) entführte Thioune den Dreier aus Fürth.

Hinzukommen drei Heim-Partien, die allesamt unentschieden ausgingen. Im Hinspiel der laufenden Saison im August vergangenen Jahres hatte Branimir Hrgota (30) den Bayern mit seinem zweiten Treffer in der Schlussphase ein 2:2 in Düsseldorf gerettet. Zuvor hatten Andre Hofmann (29) und der aktuell so schmerzlich vermisste Goalgetter Dawid Kownacki (25) für Fortuna geknipst.

Gibt's am Samstag nun das Auswärts-Triple für Thioune? Ein Erfolg beim Bundesliga-Absteiger wäre jedenfalls von eminenter Wichtigkeit für die kommenden Wochen.

Und: Thioune kann endlich den Fürth-Fluch bannen! Denn während es für den Coach persönlich gegen die Mittelfranken immer achtbar lief, sieht die Düsseldorfer Statistik ganz anders aus: Sechs Pleiten in Folge setzte es zuletzt in Bayern, in der zweiten Liga konnte Düsseldorf bislang noch nicht in Fürth gewinnen (elf Spiele – acht Pleiten, drei Remis). Der bislang einzige Sieg glückte am 25. September 2012 – damals in der Bundesliga beim 2:0.

Mehr als zehn Jahre später soll der Bock nun endlich umgestoßen werden. Undwie wichtig ein Auswärtserfolg wäre, zeigt ein Blick auf das Tableau: Durch das 3:3 der drittplatzierten Heidenheimer gegen den HSV im Top-Spiel am Samstagabend (11. Februar) ist Düsseldorfs Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz von sieben auf fünf Zähler geschmolzen. Im günstigsten Fall – ein Fortuna-Dreier in Fürth vorausgesetzt – könnten Thioune und sein Team nach dem nächsten Spieltag von Rang vier grüßen.

Den nötigen Glücksbringer hat Fortuna mit Coach Thioune ja bereits in seinen eigenen Reihen. Ob die Super-Serie des Coaches auch am Samstag in Bayern hält und Düsseldorf weite zarte Aufstiegs-Ansprüche anmelden darf, wird dann nach 90 Minuten feststehen.