Nach Traum-Start unter neuem Coach Nächste Corona-Fälle bei Fortuna: Trio um Thioune positiv

Daniel Thioune gestikuliert am Spielfeldrand

Daniel Thioune holte mit Fortuna Düsseldorf am Sonntag (6. März 2022) in der 2. Bundesliga einen 3:0-Erfolg gegen den FC Ingolstadt. Tags darauf schlug beim Fortuna-Cheftrainer der Corona-Schnelltest an.

Fortuna Düsseldorf hat drei weitere positive Corona-Befunde vermeldet. Bei Cheftrainer Daniel Thioune, Athletikcoach Andreas Gross und Angreifer Tobert Bozenik schlugen am Montag die Schnelltests an.

Weiter Corona-Alarm bei Fortuna Düsseldorf! Der Zweitligist hat am Montag (7. März 2022) drei weitere positive Befunde bekannt gegeben. Demnach haben am Morgen bei Angreifer Robert Bozenik (22), Athletiktrainer Andreas Gross (32) und auch beim neuen Cheftrainer Daniel Thioune (47) die obligatorischen Schnelltests angeschlagen. Die Ergebnisse der anschließenden PCR-Testungen bestätigten den Verdacht schließlich.

Das Trio hat sich umgehend in häusliche Isolation begeben und wird vorerst nicht zur Verfügung stehen. Noch tags zuvor hatte Fortuna einen klaren 3:0-Heimerfolg gegen den FC Ingolstadt gefeiert.

Thioune, Gross und Bozenik werden nun beim anstehenden Auswärtsspiel beim SC Paderborn am kommenden Samstag (12. März 2022) nicht dabei sein können. Über den Gesundheitszustand der drei Düsseldorf-Akteure wurde bislang nichts bekannt.

Alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga

Am Freitag waren bereits die Profis Leonardo Koutris (26) sowie Lex-Tyger Lobinger (23) positiv getestet worden, am Sonntag kam mit Nicolas Gavory (27) ein weiterer Fall dazu.

Sportvorstand Klaus Allofs (65) erklärte: „Dienstag ist trainingsfrei, am Mittwoch werden wir alle noch mal testen und hoffen, dass keiner mehr dazukommt.“ Zur Gefahr einer möglichen Absage des Paderborn-Spiels sagte der Fortuna-Boss: „Wir dachten, dass eigentlich heute noch ein paar mehr Fälle dazukommen. Das wäre zu erwarten gewesen. Es ist schwer einzuschätzen, wie es am Mittwoch aussieht. Wir haben das schon im Hinterkopf, dass es zu einer Absage kommen könnte. Wir haben aber die Hoffnung, dass es dabei bleibt und wir mit der jetzt zur Verfügung stehenden Truppe weitermachen können.“

Fortuna Düsseldorf meldet drei positive Corona-Befunde

Thioune hatte die abstiegsbedrohte Fortuna vor vier Wochen vom glücklosen Christian Preußer (38) übernommen und mit dem Ex-Bundesligisten starke zehn Punkte aus seinen ersten vier Spielen geholt. Nun könnte der Trainer bei seiner Rettungsmission von einer Corona-Erkrankung ausgebremst werden.

„Heutzutage gibt es einige Möglichkeiten, wie er mit der Mannschaft in Kontakt bleiben kann. Da werden wir uns schlaumachen, wie wir das vernünftig umsetzen. Wichtig ist erst mal, dass Daniel das gut übersteht und einen milden Verlauf hat“, meinte Sportdirektor Christian Weber (38).

Durch den jüngsten Sieg gegen Schlusslicht Ingolstadt haben sich die Düsseldorfer etwas Luft im Tabellenkeller der 2. Bundesliga verschafft. Die Fortuna (30 Punkte) rangiert aktuell auf dem 13. Rang und hat elf Zähler Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze. Vier Punkte beträgt der Abstand auf den Abstiegs-Relegationsplatz, den derzeit Aufsteiger Dynamo Dresden belegt.

Die Fortuna will den Aufwärtstrend in den kommenden Wochen fortsetzen. Wann Düsseldorf dabei wieder mit dem Corona-Trio planen kann, bleibt abzuwarten.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.