Kopenhagen Blutbad in Dänemark – drei Tote nach Schüssen in Einkaufszentrum

Mitten im Aufstiegskampf Nach Heim-Dreier: Schalke verkündet Entscheidung über Terodde-Zukunft

Simon Terodde jubelt für den FC Schalke 04.

Simon Terodde, hier am 5. März 2022 im Spiel gegen Hansa Rostock, bleibt dem FC Schalke 04 treu.

Wichtiges Signal mitten im Kampf um den Aufstieg: Simon Terodde hat seinen Vertrag bei den Königsblauen verlängert. Das verkündete der Klub nach dem 2:1-Erfolg im Heimspiel gegen Hannover 96.

Simon Terodde (34) bleibt der große Trumpf des FC Schalke 04 im spannenden Kampf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Aber egal, wie er ausgeht: Der Angreifer bleibt den Königsblauen auch über das Saisonende hinaus treu.

Nach dem 2:1-Erfolg im Heimspiel gegen Hannover 96 am Samstag (19. März 2022) durften die Schalker Fans nochmals jubeln, der Klub machte die Verlängerung mit dem Torjäger um ein weiteres Jahr bis Sommer 2023 offiziell. Dass der Angreifer auch im fortgeschrittenen Alter noch nichts von seiner Gefährlichkeit eingebüßt hat, beweist Simon Terodde in dieser Saison, traf für den FC Schalke 04 in 25 Pflichtspielen bislang starke 19-mal – auch, wenn es gegen die Hannoveraner nicht zu einem Treffer reichte.

Simon Terodde und Julian Börner m Zweikampf

Simon Terodde (l.) siegte am Samstag (19. März 2022) erst mit seinem FC Schalke 04 gegen Hannover 96 (rechts Julian Börner), dann verkündeten die Königsblauen die Vertragsverlängerung mit dem Stürmer um ein weiteres Jahr.

„Simon hat von Anfang an gezeigt, wie wichtig er für den FC Schalke 04 ist. Das gilt nicht nur für seine Leistungen auf dem Platz, sondern auch für sein Vorangehen innerhalb der Kabine. Er ist ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Deshalb sind wir sehr glücklich darüber, dass Simon auch über die Saison hinaus bei uns spielen wird“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder (46). Terodde erklärte: „Ich habe schon häufiger betont, dass ich gerne länger für den Verein spielen möchte. Schalke 04 ist ein besonderer Klub. Dass sich mein Vertrag nun verlängert hat, freut mich daher sehr. Ich habe viel vor mit dem Team – wir sind noch lange nicht am Ziel angekommen.“

Alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga
  • Saison 2022/23 mit Winter-WM in Katar Die Termine für Bundesliga, DFB-Pokal und Europapokal
  • Relegation live Hochrisiko-Spiel: Dynamo und FCK liefern sich heißen Schlagabtausch
  • „Habe ich richtig Bock drauf“ FC macht Maina-Transfer offiziell – Baumgart freut sich auf den Neuen
  • Erst auf zweiten Blick zu erkennen Neuer Bundesliga-Spielball überrascht mit verstecktem Detail
  • Relegation live Bundesliga-Showdown: Hertha muss zu Hause gegen den HSV vorlegen
  • Vereins-Zoff eskaliert Darf Bundesliga-Coach erst drei Wochen nach Trainings-Start arbeiten?
  • Abstiegs-Angst immer akuter Hertha nach Heim-Pleite am Relegations-Abgrund – HSV vor Aufstieg
  • „Haben konkrete Überlegungen“ FC-„Top-Talent“ vor Leih-Wechsel in die 2. Liga
  • Talk-Gäste im Überblick „Sportstudio“ und „Sky90“ fallen aus – Salihamidzic stellt sich im „Doppelpass“
  • Relegation Hertha-Coach Magath zuversichtlich vor HSV-Rückspiel: „Wir können ja nur noch gewinnen“

Simon Terodde verlängert beim FC Schalke 04

Ebenjene 25 Pflichtspiele waren es auch, die für die Vertragsverlängerung sorgten: Denn genau diese Anzahl war per Klausel in Teroddes Vertrag festgeschrieben. Entsprechende Spekulationen hatten bereits im Vorfeld die Runde gemacht. Der bisherige Kontrakt des 1,92-Meter-Angreifers wäre im Sommer ausgelaufen.

Nun ist klar: Simon Terodde bleibt auf Schalke – und will mit dem Klub im Endspurt der Saison noch die ersehnte Rückkehr in die Bundesliga schaffen. Dafür war der Dreier gegen Hannover enorm wichtig: Mit 47 Punkten rangieren die Gelsenkirchener aktuell auf dem vierten Tabellenplatz, haben nur noch vier Zähler Rückstand auf Spitzenreiter FC St. Pauli.

An der Seitenlinie kam es bei den Königsblauen derweil zum Debüt von Mike Büskens (54). Das Schalker Ur-Gestein hatte das Team jüngst von Dimitrios Grammozis (43) übernommen, der vor zwei Wochen freigestellt worden war. Beim 3:0-Erfolg am vergangenen Wochenende beim FC Ingolstadt hatte Büskens noch corona-bedingt gefehlt, an seinem 54. Geburtstag beschenkte das Team den neuen Coach dann zum Einstand noch mit drei Punkten. (ach/kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.