Modischer Bayern-Trainer Nagelsmann-Outfit zwischen Tatortreiniger und Telekom-T

Bayern-Coach Julian Nagelsmann im Spiel gegen Stuttgart in der Bundesliga.

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann im Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag (10. September 2022).

Julian Nagelsmann sorgt beim Bundesligaspiel des FC Bayern gegen den VfB Stuttgart in den sozialen Netzwerken für Gesprächsstoff. Schuld ist nicht die Aufstellung oder die Taktik, sondern sein schneeweißes Outfit.

Julian Nagelsmann (35) polarisiert. Der Bayern-Trainer ist fußballtechnisch fast über jeden Zweifel erhaben, doch sein Modegeschmack ist für einen Bundesliga-Coach auffällig, schon fast extravagant. Das sorgt gern mal für Diskussionen – und auch schon mal für den einen oder anderen Lacher im Netz.

Während manche Bundesliga-Trainer auf schnöde Trainingsanzüge am Spielfeldrand setzen, wirft Nagelsmann an Spieltagen wahrscheinlich deutlich länger einen Blick in den heimischen Kleiderschrank. Nicht selten fällt die Wahl auf knöchelfreie Hosen.

Julian Nagelsmann lässt keinen Modetrend aus

Daran haben sich die deutschen Fußball-Fans in der Mehrzahl längst gewöhnt. Der „Hochwasser“-Look ist schon zur Normalität geworden, ruft auch auf bei den kommentierfreudigen Fans Twitter keine großen Reaktionen mehr hervor.

Alles zum Thema Julian Nagelsmann

Doch Kenner wissen mittlerweile, dass Julian Nagelsmann kaum einen Modetrend auslässt. Und damit die nächste Diskussion über sein Outfit an der Seitenlinie lostritt.

Am sechsten Bundesliga-Spieltag war es mal wieder so weit. Nagelsmann wurde beim Pay-TV-Sender Sky vor der Begegnung des Rekordmeisters gegen den VfB Stuttgart (2:2) im TV eingeblendet – und die Witze über Nagelsmann nahmen ihren Lauf.

Nagelsmann trug im Interview eine schneeweiße, fast durchsichtige Jacke mit Kapuze. Viele Zuschauerinnen und Zuschauer fühlten sich beim Anblick Nagelsmanns direkt an einen Tatort-Reiniger erinnert. In der gleichnamigen TV-Serie spielte Bjarne Mädel (54) eben diesen und trägt dabei eine sehr ähnliche Jacke.

Die zweite Assoziation: das „Telekom-T“ in der Münchner Allianz-Arena. In einem bestimmten Bereich des Stadions sitzen bei Bayern-Heimspielen Mitarbeiter des Hauptsponsors des Rekordmeisters und tragen weiße Regencapes. Angeordnet sind die rund 60 Fans in der Form des Logos der Telekom.

Auf Twitter witzelten einige sofort, dass Nagelsmann gar nicht auf der Bank, sondern eben im Block des Hauptsponsors Platz nehmen würde. Wieder andere waren der Meinung, dass Nagelsmann wie ein Mitarbeiter eines Corona-Testzentrums aussehe. Eines ist bei den vielen Diskussionen sicher: Julian Nagelsmann wird nicht das letzte Mal wegen seiner Kleiderwahl im Mittelpunkt gestanden haben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.