Heimklatsche mit Star-Aufgebot Nagelsmann wartet weiter auf ersten Bayern-Sieg

Julian Nagelsmann gestikuliert in der Coachingzone des FC Bayern.

Julian Nagelsmann hatte beim Bayern-Test gegen SSC Neapel am 31. Juli viel von außen zu korrigieren.

Julian Nagelsmann wartet weiter auf seinen erste Sieg bei Bayern München. Im Testspiel gegen SSC Neapel gab es zu Hause ein sattes 0:3.

München. Die Durststrecke von Julian Nagelsmann (34) als Trainer des FC Bayern hält an. Auch in seinem vierten Testspiel konnte der teuerste Trainer der Bundesliga-Geschichte nicht seinen ersten Sieg feiern, obwohl diesmal die meisten Stars und EM-Fahrer wieder in der Startformation standen.

Gegen SSC Neapel unterlag der Rekordmeister in seiner Saison-Generalprobe 0:3, Nagelsmann geht damit ohne Testspielsieg in sein erstes Pflichtspiel in München.

Nach torloser erster Halbzeit erzielte der frühere Wolfsburger Victor Osimhen (22) mit einem Doppelschlag (69. und 71.) die ersten beiden Treffer für die Italiener, Zinédine Machach (25) sorgte fünf Minuten vor Schluss für den Endstand.

Bayern München erstmals unter Julian Nagelsmann mit vielen Stars

Nach einer Vorbereitung, in der sich über weite Strecken die Talente und Reservisten in den Vordergrund spielen konnten, gab es am Samstag das erste Schaulaufen der Bayern-Stars. Benjamin Pavard (25), Leon Goretzka (26), Serge Gnabry (26), Leroy Sané (25), Kingsley Coman (25) und Robert Lewandowski (32) standen allesamt in der Startformation.

Serge Gnabry sucht Robert Lewandowski mit einem Pass im Testspiel des FC Bayern.

Serge Gnabry (r.), Robert Lewandowski (l.) und Kingsley Coman (h.) spielten am 31. Juli gegen Neapel zum ersten Mal in der neuen Saison für Bayern München.

Allerdings gab es früh den erste Rückschlag: In der neunten Minute musste Coman mit Problemen im Bereich der Rippen ausgewechselt werden, den Teamkollegen war anschließend der Trainingsrückstand zumindest vereinzelt anzumerken.

Vor der Pause gab es mehrere gute Kombinationen und Abschlüsse, unter anderem von Gnabry an den Außenpfosten (43.). Eine Münchner Führung wäre nach Durchgang eins durchaus verdient gewesen.

Allerdings fehlte den Münchnern, bei denen viele EM-Fahrer erst vor wenigen Tagen ins Training eingestiegen waren, insgesamt noch der Rhythmus.

Bayern München bleiben zwei Wochen bis zum Saisonstart

Knapp zwei Wochen hat Nagelsmann noch für die Grundlagenarbeit bis zum Saisonstart bei Borussia Mönchengladbach (Freitag, 13. August), im Pokal wartet am Freitag (6. August) beim Verbandsligisten Bremer SV wohl nur ein leichter Aufgalopp. 

In den vier Testspielen gab es bislang eine 2:3-Niederlage gegen den 1. FC Köln, ein 2:2 gegen Ajax Amsterdam und zuletzt eine 0:2-Pleite gegen Borussia Mönchengladbach.

Gegen Neapel wechselte Nagelsmann im zweiten Durchgang dann nach und nach alle EM-Fahrer aus, mehrere Talente kamen zum Einsatz, unter anderem auch Leih-Rückkehrer Michael Cuisance (21).

Doch statt Eigenwerbung zu betreiben verlor der Franzose in der 69. Minute vor dem Strafraum den Ball und leitete damit den ersten Gegentreffer ein. Neapel nutzte die Gunst der Stunde und legte gegen die unsortierte Hintermannschaft wenig später zum 2:0 nach.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.