Gerland bestätigt Gespräche Folgt der „Tiger“ Flick zum DFB-Team?

Hansi Flick und Hermann Gerland auf dem Trainingsplatz

Hansi Flick (r.) will seinen ehemaligen Co-Trainer Hermann Gerland zum DFB holen. Hier sind beide am 5. November 2019 im Training des FC Bayern München zu sehen.

Nach dem Ende der Ära Joachim Löw soll Hansi Flick die deutsche Nationalmannschaft wieder in die Erfolgsspur führen. Dabei könnte ihm ein alter Bekannter assistieren.

Köln/Frankfurt. Kommt es zur Wiedervereinigung beim DFB? Trainer-Urgestein Hermann Gerland (67) könnte nach seinem Abgang beim FC Bayern München künftig wieder mit seinem ehemaligen Chef Hansi Flick (56) zusammenarbeiten. Flick will den „Tiger“ als Assistent in seinem Stab. Und der Trainer-Routinier scheint nicht abgeneigt zu sein.

„Ich habe Gespräche mit Hansi geführt. Es kann sein, dass ich zum DFB gehe. Es ist aber noch nichts unterschrieben“, sagte Gerland zu „Sport1“.

Folgt Hermann Gerland Hansi Flick zum DFB?

Gerland war von November 2019 bis Juni 2021 Co-Trainer unter Flick beim FC Bayern München, holte mit den Münchnern in der Saison 2019/20 das „Sextuple“ aus Meisterschaft, DFB-Pokal, Champions League, Supercup, UEFA-Supercup und Klub-WM.

Alles zum Thema Hansi Flick

Nun könnte der langjährige Münchner Co-Trainer, der beim Rekordmeister auch Coach der zweiten Mannschaft (337 Spiele) und Leiter der Nachwuchsabteilung war, seinem Ex-Chef Flick zur Nationalmannschaft folgen. Gerland und Flick schätzen sich sehr, hatten schon beim FC Bayern einen engen Austausch.

Der DFB hatte am Mittwoch bereits das Engagement des Ex-Schalkers und Rio-Weltmeisters Benedikt Höwedes (33) bekannt gegeben. Der ehemalige Profi wird beim Verband eine Manager-Ausbildung antreten. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.