Drittes heftiges Erdbeben in der Türkei Über 1500 Todesopfer an der Grenze zu Syrien

FC Bayern sucht Torwart Gladbach gibt Yann Sommer nicht frei – das sagt Julian Nagelsmann

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann gibt Anweisungen beim Training.

Trainer Julian Nagelsmann gibt seinen Spielern am 5. Januar 2023 beim öffentlichen Training auf dem Vereinsgelände an der Säbener Straße Anweisungen. 

Der FC Bayern München bereitet sich in Katar auf die restliche Bundesliga-Saison vor. Doch beim Rekordmeister läuft derzeit bei weitem nicht alles nach Plan. Die Bayern haben gleich etliche Baustellen.

In Katar, dem Ort der deutschen WM-Blamage, bereitet sich der FC Bayern München auf die Rest-Saison der Bundesliga vor. Doch der Rekordmeister, der die Tabelle mit vier Punkten Vorsprung vor dem SC Freiburg nach 15 Spielen anführt, hat vor dem Auftakt gleich mehrere Baustellen. 

Besonders Sportvorstand Hasan Salihamidzic (46) und Trainer Julian Nagelsmann (35) sind gefordert. Als Verhandler auf dem Transfermarkt und als Psychologe auf dem Trainingsplatz.

Die Verletzten

Eine riesengroße Baustelle der Bayern! Nationaltorhüter Manuel Neuer (36) fällt nach seinem fatalen Ski-Unfall für den Rest der Saison mit gebrochenem Unterschenkel aus. Ebenfalls für den Rest der Saison fehlen wird der französische Links- und Innenverteidiger Lucas Hernandez (26), der sich bei der WM das Kreuzband im Knie riss.

Alles zum Thema Julian Nagelsmann

Sadio Mané (30), der schon das Turnier in Katar wegen einer Wadenbein-Blessur verpasste, fehlt beim Re-Start sicher, hofft aber immerhin noch auf Einsätze im Achtelfinale der Champions League gegen Paris Saint-Germain mit den Superstars Lionel Messi (35), Kylian Mbappé (24) und Neymar (30).

Die Entzündung des Herzbeutels bei Noussair Mazraoui (25) nach überstandener Corona-Infektion verschärft die Personalsituation beim FC Bayern. Der marokkanische WM-Star soll bestenfalls in vier Wochen wieder voll ins Training einsteigen, bei der WM hatte er nach gerade erst ausgeheilter Infektion zuvor noch das Halbfinale bestritten.

Die Bayern reagierten schon, verpflichteten den ablösefreien niederländischen WM-Star Daley Blind (32). Der Oranje-Routinier, der nach der WM seinen Vertrag bei Ajax Amsterdam auflöste, kann hinten links und zentral in der Defensive spielen, soll mit seiner Erfahrung helfen.

Der WM-Frust

Die deutschen Nationalspieler Neuer, Leon Goretzka (27), Joshua Kimmich (27), Serge Gnabry (27), Leroy Sané (26), Thomas Müller (33) und Jamal Musiala (19) kamen geknickt aus Katar zurück. Jetzt sind sie wieder da – und trainieren ausgerechnet am Ort der deutschen WM-Blamage. Gelingt es Trainer Nagelsmann, die DFB-Stars wieder aufzurichten?

Doch er hat noch mehr Arbeit vor sich, denn auch die Franzosen Benjamin Pavard (26) und Kingsley Coman (26) kommen enttäuscht aus dem WM-Turnier. Rechtsverteidiger Pavard verlor seinen Platz in der Équipe Tricolore und steht auch bei den Bayern intern in der Kritik, seitdem er darauf pocht, in der Innenverteidigung eingesetzt zu werden. Ein Wechsel im Sommer scheint wahrscheinlich, zuletzt wurde der FC Barcelona als Interessent gehandelt.

Bayerns Champions-League-Held Coman vergab im WM-Finale gegen Argentinien den entscheidenden Schuss im Elfmeterschießen. Keine einfache Aufgabe für Nagelsmann.

Die Torwart-Suche

Manuel Neuer ist bis zum Saisonende verletzt. Und nun? Sven Ulreich (34) trauen die Bayern-Bosse die Vertretung offenbar über so einen langen Zeitraum nicht zu. Zumal sie bei einer Verletzung Ulreichs nur noch Johannes Schenk (19) in der Hinterhand hätten.

Eine Rückholaktion des verliehenen Keepers Alexander Nübel (26) scheint sich zerschlagen zu haben. Nübel und sein Berater stellten zu viele Forderungen für die Zeit nach Neuers Heilung und die AS Monaco verlangt offenbar einen zu hohen Betrag an Ablöse für den ehemaligen Schalker Torwart.

Bayerns Wunschkandidat Yann Sommer (34) bekommt von Borussia Mönchengladbach keine Freigabe. Zumindest klingen die Aussagen von Gladbach-Coach Daniel Farke (46) eindeutig: „Es bleibt dabei, was ich gesagt habe. Ich will mich da auch nicht ständig wiederholen. Es gibt keinen Grund und gar kein Bestreben, ihn abzugeben. Yann ist ein Top-Torhüter in Europa. Wir arbeiten ambitioniert und wollen unsere Ziele erreichen. Dafür brauchen wir Top-Spieler.“

Für die Bayern ist das ein Problem. Denn auch Sportdirektor Roland Virkus ließ am Samstag (7. Januar 2023) kein Hintertürchen offen und schloss einen Winter-Transfer von Sommer nach München kategorisch aus. „Wir werden Yann Sommer nicht abgeben. Das haben wir den Bayern auch so mitgeteilt“, sagte Sportdirektor Roland Virkus der „Rheinischen Post“.

Doch die Bayern bleiben in der Causa Sommer recht entspannt. „Ich bin bei der Schlagzeile auch nicht in Ohnmacht gefallen“, meinte Bayern-Coach Julian Nagelsmann am Sonntag (8. Januar 2023) auf der Pressekonferenz aus dem Trainingslager in Katar: „Wenn er (Virkus, Anmerkung der Redaktion) gesagt hätte, die Tür steht offen, hätte ihn sein Chef auch gefragt, ob alles okay bei ihm ist. Man muss sein Pokerface wahren.“

„Generell glaube ich, dass es sein Job ist, seine Spieler zu schützen. Brazzo arbeitet in allen Bereichen auf Hochtouren. Ob es am Ende der Genannte ist oder nicht, werden wir sehen.“

Am 20. Januar 2023 treffen die Bayern bereits auf den Tabellendritten RB Leipzig. Spannend, welche Lösung bis dahin präsentiert wird.

Nehmen Sie auch an unserer Umfrage teil:

Das Katar-Sponsoring

Der Sponsorenvertrag mit Qatar Airways bleibt ein emotionales Thema an der Säbener Straße. Bayern Münchens Vorstandschef Oliver Kahn kündigte zuletzt den Beginn der Gespräche mit der Fluglinie an. Den Ausgang der Verhandlungen mit dem von vielen Fans kritisch gesehenen Sponsor ließ er dabei bewusst offen.

„Zunächst wird es darum gehen, Bilanz zu ziehen und dann gegenseitig die Interessen neu auszuloten“, sagte Kahn vor der Abreise des deutschen Fußball-Rekordmeisters ins Trainingslager nach Doha in Katar. Die Vereinsführung würde sportliche, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen diskutieren, ergänzte er.

Qatar Airways ist seit Sommer 2018 Sponsor beim FC Bayern. Der Vertrag läuft in diesem Jahr aus. WM-Gastgeber Katar wird wegen der Menschenrechtslage und Situation für ausländische Arbeiter scharf kritisiert. Der Fanclub-Dachverband Club Nr. 12 forderte kurz vor dem Abflug der Bayer-Profis nach Katar ein Ende der Zusammenarbeit. Eine Entscheidung dürfte zeitnah fallen, Wasserstandsmeldungen schloss Kahn aus. (can) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.