Drittes heftiges Erdbeben in der Türkei Über 1500 Todesopfer an der Grenze zu Syrien

Bayern-Schock Nächster Ausfall, Lazarett wird immer größer

Ryan Gravenberch, Nouassir Mazraoui und Sadio Mané unterhalten sich auf dem Trainingsplatz des FC Bayern.

Die Bayern-Profis Ryan Gravenberch, Nouassir Mazraoui und Sadio Mané am 26. Juli 2022 auf dem Trainingsplatz.

Der FC Bayern München muss einen erneuten Ausfall verkraften. Noussair Mazraoui fehlt dem Rekordmeister wohl mehrere Wochen.

Der FC Bayern muss wohl längere Zeit auf Außenverteidiger Noussair Mazraoui (25) verzichten. Der marokkanische WM-Teilnehmer fehlte am Freitag beim Abflug der Münchner ins Trainingslager nach Katar und stand nicht auf der Kaderliste.

Bei dem 25-Jährigen war nach der WM bei einer Untersuchung durch Bayern-Mannschaftsarzt Roland Schmidt eine milde Entzündung des Herzbeutels festgestellt worden.

Erinnerungen an Alphonso Davies

Mazraoui stehe Trainer Julian Nagelsmann (35) wegen der Erkrankung „zunächst nicht zur Verfügung“, teilte der Rekordmeister am Freitag nach dem Abflug ins Trainingslager nach Katar mit.

Alles zum Thema Corona

Während des Turniers in Katar war der Außenverteidiger positiv auf das Coronavirus getestet worden und hatte deshalb das Viertelfinale gegen Portugal verpasst.

An der Säbener Straße werden Erinnerungen an den Fall Alphonso Davies (22) wach: Der Kanadier hatte nach seiner Corona-Infektion eine Herzmuskel-Entzündung, fiel deshalb in der Saison 2021/22 rund drei Monate lang aus.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister muss langfristig schon auf Manuel Neuer (Unterschenkelbruch), Lucas Hernandez (Kreuzbandriss) und Sadio Mané (Sehnenriss am Wadenbeinköpfchen) verzichten. Sie werden ihr Reha-Programm in den kommenden Tagen in München fortsetzen, hieß es.

Nehmen Sie auch an unserer Umfrage teil:

Auch Marcel Sabitzer fehlte im Flieger nach Katar. Der Österreicher leidet an einer Influenza. Ob der Mittelfeldspieler ins Trainingslager nachreisen wird, blieb erst einmal offen.

Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann bereitet sich bis zum 12. Januar in Katar auf die Restsaison vor. Am 20. Januar startet der Tabellenführer mit dem Spitzenspiel bei RB Leipzig in die Restsaison.

Die französischen Nationalspieler Dayot Upamecano, Benjamin Pavard und Kingsley Coman reisten am Freitag nicht mit dem Team, sondern nach Vereinsangaben direkt nach Doha. An Bord des Bayern-Sonderflugs war dagegen der am Donnerstag neu verpflichtete Daley Blind. (sid/dpa/can)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.