WM-Aus? Dieser Bayern-Star fällt erst einmal aus – Salihamidzic sieht bei Neuer schwarz

Leroy Sané, Alphonos Davies und Sadio Mané bejubeln ein Tor des FC Bayern München.

Bayerns Leroy Sané jubelt gemeinsam mit Alphonso Davies und Sadio Mané am 16. Oktober 2022 beim 5:0 über den SC Freiburg.

Manuel Neuer ist weiterhin verletzt, Thomas Müller konnte am Sonntag nicht spielen und jetzt fällt noch ein weiterer Star beim FC Bayern aus.

Verletzungssorgen beim Bayern München! Ausgerechnet Leroy Sané, der sich zuletzt in Top-Form befand, fehlt dem Rekordmeister verletzungsbedingt. Zudem gibt es Sorgen um Manuel Neuer.

Der Nationalspieler zog sich am Sonntagabend beim 5:0 (2:0) gegen den SC Freiburg nach Angeben des deutschen Fußball-Rekordmeisters einen Muskelfaserriss im linken hinten Oberschenkel zu.

Leroy Sané: Tor, Vorlage und Verletzung gegen den SC Freiburg

Wie lange der Offensivspieler ausfallen wird, teilten die Bayern nicht mit, doch der Heilungsverlauf bei solchen Verletzungen dauert in der Regel mehrere Wochen.

Alles zum Thema Leroy Sané

Wann der verletzte Torhüter Manuel Neuer zurückkehrt, steht in den Sternen. Bayern-Trainer Julian Nagelsmann will beim angeschlagenen Nationaltorhüter wenige Wochen vor der Weltmeisterschaft in Katar große Vorsicht walten lassen.

Manuel Neuer: Schmerzmittel sind keine Option

Der 36 Jahre alte Kapitän fehlte am Sonntagabend beim 5:0 des FC Bayern München in der Bundesliga gegen den SC Freiburg erneut wegen einer schmerzhaften Prellung am Schultereckgelenk. Auch im DFB-Pokal-Spiel an diesem Mittwoch beim FC Augsburg dürfte Neuer erneut nicht im Münchner Tor stehen.

„Bei Manu ist die Frage, wie eingeschränkt er ist. Ich will nicht, dass er die ganze Zeit Schmerzmittel schluckt und dann spielen muss. Denn dann wird es immer noch schlechter“, sagte Nagelsmann nach dem Freiburg-Spiel beim Streamingdienst DAZN. Der Trainer will nichts riskieren. „Wir haben mit Manu noch sehr viel vor – dieses und auch nächstes Jahr. Daher müssen wir einfach gucken, wie schnell die Schulter verheilt.“

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic sagte mit Blick auf einen Pokaleinsatz von Neuer in Augsburg: „Wir schauen von Tag zu Tag. Ich glaube, dass das nicht ganz klappen wird.“

Sané stark, Choupo-Moting lässt Müller vergessen

Sané war gegen Freiburg in der 76. Minute ausgewechselt worden. Zuvor hatte er erneut eine starke Leistung gezeigt und neben seiner Vorlage zum 2:0 durch Eric Maxim Choupo-Moting (33.) das 3:0 selbst erzielt (53.)

Ein Mann ragte in der Allianz Arena am Sonntag (16. Oktober 2022) aber heraus und untermauerte mit seiner blitzsauberen Leistung, welchen Mehrwert ein klassischer Mittelstürmer auch nach der Ära Robert Lewandowski für das Angriffsspiel der Bayern haben kann: Eric-Maxim Choipo-Moting.

Der 33-jährige Choupo-Moting war vorne drin ein „guter Zielspieler“, wie Trainer Julian Nagelsmann ausdrücklich feststellte. „Choupo hat es sehr gut gemacht. Sein Tor war herausragend, zwei gute Vorlagen, er ist ein guter Wandspieler gewesen. Er kann richtig gut Fußball spielen. Wir sind froh, dass wir ihn haben als zentrale Neun.“

Der nur durch den Ausfall von Thomas Müller (muskuläre Probleme) in die Startelf gerutschte Choupo-Moting hatte „Spaß“ auf dem Platz, wie er sagte. „Ich freue mich über mein Tor, meine Vorlage und die Art und Weise, wie wir gespielt haben.“ Dass es so gut lief vor den 75.000 Zuschauern, war gerade auch sein Verdienst.

MIt dem Müller-Ersatz konnten die Bayern am Wochenende also durchaus zufrieden sein, bleibt abzuwarten, wer in den kommenen Begegnungen Sané beim Rekordmeister vertreten wird – und ob der formstarke Nationalspieler auch wirklich würdig ersetzt werden kann.(sid/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.