Gerüchte um Lewandowski Nagelsmann bleibt wegen „vertraglicher Situation“ gelassen

Julian Nagelsmann am 7. Juli in seiner ersten Trainingseinheit beim FC Bayern.

Julian Nagelsmann am 7. Juli in seiner ersten Trainingseinheit beim FC Bayern. Aktuell muss der Münchner Trainer noch ohne Robert Lewandowski auskommen.

Julian Nagelsmann setzt in seiner ersten Saison als Trainer beim FC Bayern voll auf Torjäger Robert Lewandowski - sofern der Pole in München bleibt. Gerüchte um einen möglichen Abgang lassen den Coach allerdings kalt.

München. Kann Julian Nagelsmann (33) in seiner ersten Saison als Trainer bei Bayern München auf Robert Lewandowski bauen? Gerüchte um das Interesse von Real Madrid streuten daran zuletzt leise Zweifel.

Doch der neue Coach des Rekordmeisters macht sich keine Sorgen darum, künftig ohne den Torgaranten der vergangenen Jahre auskommen zu müssen. Das bekräftige Nagelsmann am Mittwoch (14. Juli) noch einmal.

Julian Nagelsmann setzt auf Verbleib von Robert Lewandowski

„Ich glaube, auf der einen Seite weiß Robert, was er in München hat, was er an der Mannschaft hat. Es ist Punkt 1. Punkt 2: es gibt eine vertragliche Situation“, sagte Nagelsmann im Sky-Interview.

Erste Gespräche mit dem Rekord-Torjäger, der vergangene Saison mit 41 Toren die Saison-Bestmarke von Bayern-Legende Gerd Müller (75) übertroffen hatte, führte der Trainer in den vergangenen Tagen bereits.

Robert Lewandowski posiert mit der Torjägerkanone der Bundesliga.

Robert Lewandowski verdiente sich mit seinem 41. Saisontor gegen den FC Augsburg am 22. Mai die hoch verdiente Torjägerkanone.

„Ich bin kein großer Freund davon, als erste Amtshandlung mit einem neuen Spieler sofort die vertragliche Situation oder Gerüchteküche zu besprechen“, erklärte der bisherige Coach von RB Leipzig. Der Vertrag von Lewandowski in München läuft noch bis 2023, eine Ausstiegsklausel gibt es nicht.

Die Antworten, die er bezüglich der Urlaubsplanung, des Wiedererscheinens und des Einstiegs ins Training bekommen habe, hätten sich alle sehr gut und top motiviert angehört: „Und damit bin ich schon zufrieden.“ 

Julian Nagelsmann wünscht sich Verlängerung von Leon Goretzka

Eine weitere Personalie, die Nagelsmann auch in seinen ersten Bayern-Tagen beschäftigt: Nationalspieler Leon Goretzka (26). Nur noch bis Saisonende läuft der Vertrag des international gefragten Mittelfeldspielers, der mit einer Verlängerung bislang zögert.

„Alle wollen, dass er hier bleibt“, betonte Nagelsmann. Goretzka habe eine unglaubliche Dynamik und sei ein fester Baustein. „Trotzdem ist es normal, dass ein Spieler ein bisschen nachdenkt und seinen Wert abklopft. Ich freue mich unglaublich, mit ihm zu arbeiten und würde mich auch freuen, wenn es noch drei, vier, fünf, sechs Jahre sind.“ (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.