Nagelsmanns Sorgen-Start Nach Hernández-Aus: Auch Davies mit bitterer Diagnose

Julian Nagelsmann leitet das Training des FC Bayern München.

Julian Nagelsmann pfeift beim Training des FC Bayern am 7. Juli: Sein Team ist noch sehr überschaubar.

Bayern Münchens neuer Trainer Julian Nagelsmann beginnt seine neue Aufgabe mit einigen Problemen. Mit Lucas Hernandez und Alphonso Davies sind schon zwei Spieler verletzt. Die Nationalspieler steigen erst viel später ins Training ein.

München. Die unerfreulichen Nachrichten für den neuen Bayern-Coach Julian Nagelsmann (33) reißen nicht ab. Erst musste er die bittere Nachricht von der schweren Verletzung von Lucas Hernández (25) verdauen, nun erreichte den Coach die nächste bittere Botschaft aus dem Krankenlager. Auch Linksverteidiger-Rakete Alphonso Davies (20) fällt länger aus!

Die größten Sorgen bereitet Julian Nagelsmann derzeit die Abwehr. Der als Stamm-Innenverteidiger eingeplante Hernández musste am linken Knie operiert werden. Der Nationalspieler, der mit den Franzosen bei der EM im Achtelfinale sensationell an der Schweiz gescheitert war, hat sich im Vorrunden-Spiel gegen Portugal (2:2) einen Einriss des Innenmeniskus' zugezogen. Er wird mindestens vier Wochen ausfallen.

FC Bayern München: Lucas Hernández und Alphonso Davies verpassen Trainingsstart

Aber damit nicht genug: Alphonso Davies hat sich bei der Nationalmannschaft verletzt. Der 20-Jährige erlitt bei der Vorbereitung auf den Gold Cup mit der kanadischen Nationalmannschaft einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk. Davies ist zur Reha bereits wieder in München. Die Verletzung wird konservativ behandelt. Davies wird mindestens vier Wochen pausieren müssen.

Alphonso Davies im Trikot der kanadischen Nationalmannschaft gegen Suriname.

Alphonso Davies im WM-Qualifikationsspiel mit Kanada gegen Suriname am 7. Juni. Nun fällt der Nationalspieler erst einmal aus.

Nach den Abgängen von Jérôme Boateng (32), David Alaba (29) und Javi Martínez (32) wird es in der Bayern-Defensive nun eng. Eine wichtige Stütze soll deshalb der für 42,5 Millionen Euro wie Nagelsmann von RB Leipzig verpflichtete Dayot Upamecano (22) werden. „Upa kenne ich bereits sehr lange, ich weiß was seine Stärken sind und woran er noch arbeiten muss“, sagte Nagelsmann. „Wir sind auf der Position auch mit weiteren Spielern wie Pavard, Hernández oder Süle gut aufgestellt.“ Wenn sie denn alle fit sind.

Bayerns Nationalspieler haben teilweise Urlaub bis 31. Juli

Aktuell haben diverse Nationalspieler der Bayern noch Sonderurlaub. Robert Lewandowski (32), Kingsley Coman (25), Corentin Tolisso (26), Benjamin Pavard (25), Jamal Musiala (18), Leroy Sané (25), Leon Goretzka (26), Niklas Süle (25) und Serge Gnabry (25) werden am 26. Juli zu Tests zurückerwartet und steigen am 28. Juli ins Training ein. DFB-Kapitän Manuel Neuer (35), Thomas Müller (31) und Joshua Kimmich (26) haben sogar bis 31. Juli Urlaub.

Bayern Münchens Neuzugang Dayot Upamecano geht über den Trainingsplatz.

Auf Neuzugang Dayot Upamecano, hier beim Training am 7. Juli, ruhen nun die Erwartungen beim FC Bayern.

Das bedeutet, dass der Meister bei seinen Testspielen gegen den 1. FC Köln (17. Juli) und Borussia Mönchengladbach (28. Juli) noch ohne seine Stars antreten wird.

Eine Woche später steht im DFB-Pokal bereits das erste Pflichtspiel an. Julian Nagelsmanns Trainingsgruppe wird daher zunächst überschaubar ausfallen. Durchaus auch eine Chance für einige Profis aus der zweiten Reihe wie beispielsweise Neuverpflichtung Omar Richards (23): Den Linksverteidiger hatten die Münchner vom englischen Zweitligisten FC Reading geholt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.