NRW Randalierer (39) sorgt für Polizei-Großeinsatz – wenig später ist er tot

Spiel-Absage immer wahrscheinlicher Nächster Corona-Fall beim FC Bayern: Auch Davies infiziert

Joshua Kimmich und Alphonso Davies vom FC Bayern München beim Training.

Alphonso Davies trainierte am Mittwoch (5. Januar 2022) noch unter anderem mit Joshua Kimmich. Anschließend wurde sein positiver Coronatest bekannt.

Gleich neun Bayern-Profis sind positiv auf Corona getestet worden. Und das vor dem Rückrunden-Auftakt gegen Gladbach. Nun wird mit der DFL über eine Absage gesprochen.

Die Austragung des Freitagsspiels zwischen dem FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr, Sat.1 und DAZN) wird immer unwahrscheinlicher. Der Tabellenführer strebt eine Verlegung der Partie an.

Am Mittwoch (5. Januar 2022) meldete der Meister den nächsten positiven Corona-Fall. Nun hat es Alphonso Davies (21) erwischt, der am Morgen noch mit den Teamkollegen trainiert hatte, mit in der Kabine saß. Ihm gehe es gut und er sei in häuslicher Isolation, meldeten die Münchner.

Die Corona-Not ist beim Tabellenführer vor dem Duell mit Borussia Mönchengladbach groß. Nun sind also schon neun Münchner Profis – Manuel Neuer (35), Kingsley Coman (25), Corentin Tolisso (27), Omar Richards (23), Lucas Hernández (25), Tanguy Nianzou (19), Leroy Sané (25), Dayot Upamecano (23) und Davies – vor dem Bundesliga-Rückrundenauftakt positiv auf das Virus getestet worden.

Alles zum Thema Joshua Kimmich
  • Romantik pur beim DFB Flick-Team im Hochzeits-Rausch: Fünf Stars unter der Haube
  • Irres WM-Doping Diese Tor-Party gegen Italien hat Spaß gemacht
  • Italien-Party zum Trotz Nach dem Urlaub beginnt der WM-Druck: Flicks Warnung an seine Stars
  • „Ist wirklich eine spaßige Runde hier!“ Goretzka mit schlechter Laune bei DFB-Quiz mit Kimmich 
  • Lehrgeld und Ladehemmung Vier Erkenntnisse für Flick aus dem England-Kracher
  • Aufregung um ZDF-Übertragung Fans sehen Rosenheim-Cops statt Deutschland – England
  • Gut gestylt ins Heimspiel Friseur im deutschen Teamhotel – jetzt soll England rasiert werden
  • Kommentar Fehlende Fans, schwache Quoten, platte Stars: Nations League bleibt ein Rohrkrepierer
  • Nationalmannschaft in der Einzelkritik Zahlreiche Total-Ausfälle – Flick korrigierte seine Aufstellung spät
  • „Zu wenig“ Kimmich rettet Flicks Unbesiegbar-Serie – aber Klartext vom Torschützen

Hinzu kommt, dass Eric Maxim Choupo-Moting (32) und Bouna Sarr (29) beim Afrika-Cup im Einsatz sind. Leon Goretzka (26/Patellasehnenprobleme) ist nicht im Teamtraining, Josip Stanisic (21) in der Reha.

Julian Nagelsmann mit nur zehn Feldspielern im Training

Am Mittwoch hatte Julian Nagelsmann (34) nur zehn Feldspieler im Teamtraining. Dazu kamen die Torhüter Sven Ulreich (33) und Christian Früchtl (21) sowie U19-Schlussmann Johannes Schenk (18). Goretzka machte wieder ein individuelles Programm. Davies mischte in der nur 45-minütigen Einheit noch mit – danach erhielten die Bayern das Ergebnis des morgendlichen PCR-Tests.

Beim Training fehlte zudem Nationalspieler Niklas Süle (26). Immerhin liegt bei ihm keine weitere Corona-Erkrankung vor. Vielmehr hat er Rückenprobleme. Talent Gabriel Vidovic (18), der eigentlich den zum FC Venedig gewechselten Michaël Cuisance (22) ersetzen soll, musste laut Sky wegen einer Erkältung passen.

Salihamidzic bestätigt Bayern-Diskussion über Spielabsetzung

„Wir haben aktuell zehn Feldspieler und zwei Torhüter. Deshalb machen wir uns Gedanken, wie wir das Spiel bestreiten können und haben die Situation mit der DFL diskutiert“, sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic (45) noch bevor das positive Davies-Ergebnis vorlag.

„Es gibt dazu ein Regelwerk, an das wir uns wie alle anderen auch halten werden“, bemerkte Salihamidzic zur DFL-Spielordnung in der Corona-Pandemie. „Es sieht so aus, dass wir spielen, und dann werden wir auch in das Spiel gehen, um es zu gewinnen“, bemerkte Bayerns Sportvorstand.

DFL: Mindestens 15 spielberechtigte Lizenzspieler müssen im Kader sein

Fakt ist: Laut Spielordnung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) müssen mindestens 15 spielberechtigte Lizenzspieler und/oder in der Lizenzmannschaft spielberechtigte Amateure/Vertragsspieler zur Verfügung stehen. Erst wenn diese Zahl unterschritten wird, kann die DFL einem entsprechenden Antrag zur Spielabsage stattgeben.

Wichtig ist dabei, dass verletzte oder gesperrte Spieler als „zur Verfügung stehend“ gelten, da es sich um sporttypische Sachverhalte handelt. Ein verletzungsbedingter Ausfall etwa von Goretzka vermindert das Bayern-Kontingent in diesem Fall nicht.

„Leon Goretzka hat seit fünf Wochen nicht gespielt. Bei Niklas Süle wissen wir auch nicht, ob er spielen könnte. Er hat Rückenprobleme“, sagte Salihamidzic. Ob Trainer Julian Nagelsmann das Risiko eingehen würde, Spieler in ein Verletzungsrisiko zu jagen?

Laut Statuten können für das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach auch Nachwuchsspieler nachnominiert werden, allerdings: Der Bayern-Campus ruht seit rund einem Monat – sowohl die Amateure als auch die U19 haben keinen Trainingsrhythmus. Die zweite Mannschaft muss in der Regionalliga Bayern erst wieder am 26. Februar in Pipinsried ran. Die A-Jugend spielt am 6. Februar in der Bundesliga Süd/Südwest gegen Karlsruhe.

Dies wiederum interessiert die DFL nicht. Diese hat sich auf eine Regelung mit allen Vereinen zu Beginn der Pandemie geeinigt. Die Talente müssen deshalb ab heute an den Corona-Tests der Profis teilnehmen. Im Training war am Mittwochvormittag aber noch kein Akteur der U19 oder U23 am Ball.

Bayern München will Spiel gegen Mönchengladbach absagen

Ein Antrag auf Absetzung wäre unverzüglich nach Bekanntwerden der Erkrankungen vorzulegen. Also, sobald der Verein das Kontingent von 15 Spielern nicht mehr aufbieten kann. Die Partie müsste dann grundsätzlich spätestens am folgenden spielfreien Dienstag oder Mittwoch angesetzt werden, wenn an diesen Tagen kein übergeordneter Spielbetrieb stattfindet. Das Duell zwischen dem FC Bayern und der Borussia wäre demnach am 11. oder 12. Januar möglich. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.