Einzelkritik und Noten„Wusiala“ mit erster EM-Gala – sechs Spieler erhalten die 1

1/17

Deutschland erwischt einen Traum-Start in die Heim-Europameisterschaft. Hier gibt es die Noten und die Einzelkritik vom EM-Auftakt gegen Schottland.

von Marcel Schwamborn (msw)

Lag es am Kuss, den Heidi Beckenbauer vor dem Anstoß zu ihrem Franz in den Münchner Himmel geschickt hat? Deutschland zauberte zum EM-Auftakt am Freitag (14. Juni 2024), als habe der Kaiser höchstpersönlich Regie geführt.

Diesen Turnierstart hatten sich alle erträumt. Die DFB-Elf zerlegte Schottland beeindruckend mit 5:1 (3:0). „Völlig losgelöst“ hallte es nach Schlusspfiff durch die Arena – Partystimmung pur.

Vom Anpfiff weg war die Mannschaft von Julian Nagelsmann (36) engagiert, konzentriert und voller Offensivlust. Nur beim Rüdiger-Eigentor flogen mal die Bierbecher in der Schotten-Kurve.

Alles zum Thema Deutsche Fußball-Nationalmannschaft

Julian Nagelsmanns Team brachte die fröhlichen Schotten zum Verstummen

Die Startelf war seit Wochen klar. Mit der entsprechenden Sicherheit gingen die Spieler in die Partie. Die Mannschaft war nach den zähen Testspielen gegen die Ukraine und Griechenland nicht mehr wiederzuerkennen.

Vor dem Anpfiff hatten die Schotten stimmungsmäßig noch klar die Oberhand in der ausverkauften Münchner Arena. Doch die tollen Gesänge der „Tartan Army“ verstummten schnell. Stattdessen hallte „Oh, wie ist das schön“ durchs Rund.

Deutschlands neues Spaß-Duo zauberte bei der Turnier-Premiere direkt auf. Florian Wirtz und Jamal Musiala, von vielen schon „Wusiala“ getauft, waren nicht zu bremsen. Aber auch andere Akteure verdienten sich Bestnoten an diesem Abend.

In der EXPRESS.de-Bildergalerie sind oben die Noten und die Einzelkritik zum EM-Spiel gegen Schottland.

Zweite EM-Partie am Mittwoch in Stuttgart gegen Ungarn

Nach dem Turnier-Auftakt geht es für die Spieler mit dem Bus noch in der Nacht zurück ins EM-Quartier in Herzogenaurach. Ab Samstag beginnt dann die Vorbereitung auf das zweite Spiel

Am Mittwoch (19. Juni, 18 Uhr) geht es in Stuttgart weiter gegen Ungarn. Die ungarische Auswahl bestreitet am Samstag (15 Uhr) in Köln ihr erstes EM-Spiel gegen die Schweiz.