Fan-Drama in 2. Bundesliga Klub unter Schock: Anhänger stirbt bei Braunschweig-Spiel

Fans von Eintracht Braunschweig halten beim Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg ihre Schals in die Höhe.

Drama beim Spiel Eintracht Braunschweig gegen Greuther Fürth: Während der Partie in der 2. Bundesliga ist am Sonntag (6. November 2022) ein Fan auf der Tribüne verstorben. Das Bild stammt vom Eintracht-Spiel im DFB-Pokal am 18. Oktober gegen den VfL Wolfsburg.

Tragischer Vorfall in der 2. Bundesliga: Bei der Partie Eintracht Braunschweig gegen die SpVgg Greuther Fürth ist am Sonntagnachmittag ein Fan der Gastgeber verstorben.

Große Bestürzung und Trauer in Braunschweig! Bei der Zweitliga-Begegnung der Eintracht gegen die SpVgg Greuther Fürth ist es am Sonntagnachmittag (6. November 2022) auf der Tribüne zu einem tragischen Unglück gekommen. Ein Fan verstarb im Stadion.

Wie die Braunschweiger nach der Partie mitteilten, sei es zu Beginn der ersten Halbzeit in der Nordkurve zu dem medizinischen Notfall gekommen. Der Eintracht-Anhänger war auf der Tribüne zusammengebrochen. Die Rettungskräfte konnten demnach nichts mehr für den Anhänger tun, er verstarb im Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus.

Drama in Braunschweig: Eintracht-Fan stirbt bei Zweitliga-Heimspiel

Die genauen Hintergründe des Vorfalls sind bislang unklar. Während der Anhänger auf der Tribüne von den Rettungskräften versorgt wurde, hatten beide Fan-Lager den Support eingestellt.

Alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga

Nach bangen Momenten herrschte dann jedoch kurz nach dem Schlusspfiff traurige Gewissheit: Der Fan hatte den Kampf um sein Leben verloren. „Unsere Gedanken und aufrichtige Anteilnahme gelten der Familie des Verstorbenen sowie seinen Angehörigen“, schrieben die Braunschweiger auf ihrer Website.

Weiter hieß es: „Unser Dank richtet sich an die Anhänger beider Teams, die während des Notfalleinsatzes aus Anteilnahme einige Minuten auf die Unterstützung ihrer Mannschaften verzichtet haben. Das sportliche Geschehen rückt heute in den Hintergrund, daher verzichten wir auf unsere gewohnte Berichterstattung. You’ll never walk alone.“

Auch die Fürther bekundeten ihre Anteilnahme nach dem schockierenden Vorfall. „Es gibt Momente, da rückt das Sportliche in den Hintergrund. Ob Sieg oder Niederlage: Das ist gerade nicht wichtig! Unsere Gedanken und unser aufrichtiges Beileid sind bei der Familie und den Freunden des leider während des Spiels verstorbenen Fans von Eintracht Braunschweig“, erklärte der Klub auf seinen Social-Media-Kanälen.

Auch unzählige Fans beider Vereine sowie anderer Klubs reagierten bestürzt und äußerten sich in den sozialen Netzwerken. „Alles Liebe und Kraft für die Familie. In den Farben getrennt, in der Sache vereint. Herzliches Beileid!“, kommentierte ein User auf Twitter. „Starke Geste von beiden Seiten! Ruhe in Frieden!“, schrieb ein anderer. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.