+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Heftiger Unfall! A3 gesperrt – zwei Personen lebensgefährlich verletzt

+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Heftiger Unfall! A3 gesperrt – zwei Personen lebensgefährlich verletzt

Transfer-Hammer perfektDFB-Star wechselt zum FC Bayern – Chelsea und PSG ausgestochen

Lena Oberdorf steht vor einem Logo des FC Bayern München (Fotomontage).

Lena Oberdorf wechselt zum FC Bayern München. Das Foto entstand am 3. Juni 2023, die Fotomontage am 12. Februar 2024.

Das ist der Frauen-Transfer des Jahres! Lena Oberdorf verlässt den VfL Wolfsburg und schließt sich einem Medienbericht zufolge dem FC Bayern München an.

von Denis Canalp (can)

Dieser Transfer ist ein Meilenstein für den Frauen-Fußball!

Die deutsche Nationalspielerin Lena Oberdorf (22) wechselt innerhalb der Frauen-Bundesliga vom VfL Wolfsburg zum FC Bayern München. Das bestätigten beide Vereine am Donnerstag (15. Februar 2024). Bereits am Montag (12. Februar) hatte die „Sport Bild“ über den Sensations-Transfer berichtet.

Lena Oberdorf wird zur teuersten deutschen Fußballerin

Der Oberdorf-Hammer wird zum größten Transfer der deutschen Frauen-Fußballgeschichte. Über die Ablösesumme machten die beiden Klubs keine Angaben.

Alles zum Thema DFB

Oberdorf besaß in Wolfsburg einen Vertrag bis zum Sommer 2025 mit einer Ausstiegsklausel, die im Bereich zwischen 200.000 und 250.000 Euro liegen soll. Im Vergleich zu den Männern keine besondere Zahl, für den Frauen-Fußball der Vorstoß in eine neue Dimension. Oberdorf wird damit zur teuersten deutschen Fußballerin, noch nie wurde so viel Ablöse für eine deutsche Spielerin bezahlt.

Und auch in der weltweiten Geschichte des Frauen-Fußballs sind Transfers dieser Größenordnung nicht gerade an der Tagesordnung. Mit einer Ablöse von mehr als 200.000 Euro dringt Oberdorf in die Liste der teuersten Transfers aller Zeiten vor.

Oberdorf soll bei den Bayern-Frauen zu einer der Topverdienerinnen aufsteigen. Rund 20.000 Euro soll sie beim FC Bayern pro Monat zukünftig verdienen.

Zuletzt hatte die Schwester vom Tim Oberdorf (27), Profi beim Zweitligisten und Pokal-Halbfinalisten Fortuna Düsseldorf, das Interesse von internationalen Topklubs geweckt. So sollen neben dem FC Chelsea auch die Frauen von Paris Saint-Germain ein Auge auf die defensive Mittelfeldspielerin geworfen haben – doch am Ende machten die Bayern das Rennen.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

„Ich habe gute Gespräche mit Cheftrainer Alexander Straus und Abteilungsleiterin Bianca Rech geführt und die Vision des Vereins, was man in den nächsten Jahren erreichen möchte, hat mir sehr gut gefallen“, sagte Oberdorf. „Man hat mir auch gezeigt, wo meine Potenziale liegen und was man noch aus mir rausholen kann.“

Die 22-Jährige hat bereits 44 Länderspiele auf dem Konto, in denen sie drei Treffer erzielte. Im Sommer 2020 war sie aus Essen nach Wolfsburg gewechselt. In der Bundesliga stand sie schon in 99 Begegnungen auf dem Platz. Die Statistik weist für sie 27 Tore und zwölf Vorlagen auf. Bei der EM 2022 in England wurde sie als beste Nachwuchsspielerin ausgezeichnet.

Im vergangenen Jahr hatte Oberdorf teilweise mit ihrer Form und Verletzungen zu kämpfen. Als Nachfolgerin Oberdorfs hatten die VfL-Frauen zuletzt bereits Janina Minge vom SC Freiburg für die neue Saison verpflichtet. (mit dpa)