DFB-PokalNach Viertelfinal-Auslosung: Diese Begegnung wird nicht im Free-TV übertragen

Der DFB-Pokal steht am 19. April 2022 auf einem Podest im Stadion des Hamburger SV.

Der DFB-Pokal steht am 19. April 2022 auf einem Podest im Stadion des Hamburger SV. 

Für die Saison 2022/23 konnten sich ARD und ZDF weitere Rechte für die Spiele des DFB-Pokals sichern. Eine Begegnung der anstehenden Viertelfinals schafft es jedoch nicht ins Free-TV.

Im DFB-Pokal werden drei der vier Viertelfinalspiele live im Free-TV übertragen. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch (22. Februar 2023) nach der zeitgenauen Ansetzung der Pokal-Viertelfinals bekannt.

Ende Juli 2021 hatten sich ARD und ZDF über die gemeinsame Rechteagentur SportA 15 statt bisher 13 Partien ab der Saison 2022/23 für den DFB-Pokal gesichert. 

DFB-Pokal: 1. FC Nürnberg gegen VfB Stuttgart nicht im Free-TV

Den Auftakt macht am 4. April um 18.00 Uhr das Duell zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Union Berlin live im ZDF. Im Anschluss überträgt die ARD um 20.45 Uhr das Viertelfinale zwischen Rekordmeister FC Bayern München und dem SC Freiburg.

Alles zum Thema Sky

Einen Tag später läuft im ZDF dann um 20.45 Uhr das Spiel zwischen Titelverteidiger RB Leipzig und Borussia Dortmund. Dort trifft RB-Coach Marco Rose (46) auf seinen alten Arbeitgeber: „Schön, dass es mit einem Heimspiel für unsere Fans geklappt hat. Ich persönlich freue mich darauf, alte Freunde zu treffen, auch wenn man Borussia Dortmund lieber erst im Halbfinale oder Finale begegnen möchte.“

Zuvor treffen noch um 18.00 Uhr der Zweitligist 1. FC Nürnberg und der VfB Stuttgart aufeinander. Dieses Viertelfinale ist, wie auch die drei anderen Partien, beim Bezahlsender Sky zu sehen.

Alle Viertelfinal-Partien im DFB-Pokal im Überblick:

  • 4. April 2023 (18 Uhr): Eintracht Frankfurt - 1. FC Union Berlin (ZDF/Sky)
  • 4. April 2023 (20.45 Uhr): FC Bayern München - SC Freiburg (ARD/Sky)
  • 5. April 2023 (18 Uhr): 1. FC Nürnberg - VfB Stuttgart (Sky)
  • 5. April 2023 (20.45 Uhr): RB Leipzig - Borussia Dortmund (ZDF/Sky)

Für die Sieger der Viertelfinals geht es am 2. und 3. Mai im Halbfinale weiter, das Endspiel findet am 3. Juni traditionell im Berliner Olympiastadion statt. (dpa)