Bombendrohung in NRW-Großstadt Rathaus nach Drohanruf evakuiert – Polizei sperrt Gelände

Champions-League-Sieger wechselt Kölner Berater Struth feiert großen Coup 

Timo Werner im Spiel des FC Chelsea gegen Crystal Palace.

Timo Werner (hier im Einsatz für den FC Chelsea am 14. August 2021 gegen Crystal Palace) will sich bei den „Blues“ durchsetzen.

Nationalspieler Timo Werner vom FC Chelsea hat seinen Berater gewechselt. Statt Karlheinz Förster betreut nun die Kölner Agentur Sports360 von Geschäftsführer Volker Struth den Stürmer.

Köln. Das ist mal ein fettes Ausrufezeichen. Nationalstürmer Timo Werner (25) hat kurz nach Saisonbeginn überraschend seinen Berater gewechselt. Seit neun Jahren hatte sich Ex-Nationalspieler Karlheinz Förster (63) um den Ex-Stuttgarter gekümmert, dabei unter anderem den Wechsel von RB Leipzig zum FC Chelsea eingetütet. Doch nun hat sich der Champions-League-Sieger am Dienstag (17. August 2021) der Kölner Agentur Sports360 angeschlossen.

Für Geschäftsführer Volker Struth (54) stellt der Zugang von Timo Werner einen wichtigen Schritt sieben Monate nach Gründung der neuen Agentur dar. Sports360 betreut nun einen breiten Querschnitt von vielversprechenden Stars und großen Talenten. Da sind auf der einen Seite Top-Spieler wie Dayot Upamecano (22), Niklas Süle (25) oder Toni Kroos (31) sowie Bayern-Trainer Julian Nagelsmann (34).

Spielerberater Volker Struth im Neven DuMont Haus.

Spielerberater Volker Struth (hier beim Besuch im Neven-DuMont-Haus am 19. Mai 2021) baut seine Agentur weiter aus.

Aber auch Akteure wie Philipp Max (27), Suat Serdar (24) oder Luca Waldschmidt (25) stehen jederzeit wieder vor dem Sprung in die Nationalmannschaft. Hinzu kommen Top-Talente wie Sidney Raebiger (16), der jüngst schon für RB Leipzig im DFB-Pokal debütierte, oder St. Paulis Techniker Finn Ole Becker (21).

Alles zum Thema Timo Werner
  • Romantik pur beim DFB Flick-Team im Hochzeits-Rausch: Fünf Stars unter der Haube
  • Irres WM-Doping Diese Tor-Party gegen Italien hat Spaß gemacht
  • Italien-Party zum Trotz Nach dem Urlaub beginnt der WM-Druck: Flicks Warnung an seine Stars
  • Nationalmannschaft in der Einzelkritik Gündogan verdrängt Goretzka – Werner gelingt Befreiung
  • Nations League live Gegen Italien: Flick bringt wieder fünf Neue – Sané und Werner sind gefordert
  • Kommentar zur Sturm-Krise beim DFB Festhalten an Werner bringt nichts – so wird Terodde doch zum Thema
  • Einzelkritik und Noten Deutschland quält sich in Ungarn mit Sturm-Flop und Wackel-Abwehr
  • Das kann doch nicht wahr sein! VerFLICKst noch mal – Hansi kann nur noch 1:1 spielen
  • Zu wenig Torgefahr beim DFB-Team Flick zählt Werner an: Klare Botschaft an Chelsea-Stürmer
  • Nations League live Knaller-Duell gegen England: Flick baut sein Team gleich auf sieben Positionen um

Timo Werner wurde zuletzt von Karlheinz Förster betreut

Dass sich Timo Werner nun von seinem langjährigen Begleiter Förster getrennt hat, ging geräuschlos vonstatten. „Es ist schade, wir hatten eine schöne und sportlich extrem erfolgreiche Zeit. Wir gehen nicht im Bösen auseinander“, sagte der Europameister von 1980 der „Bild“.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind froh zukünftig an deiner Seite sein zu dürfen“, hieß es zur Begrüßung durch Sports360. Struth wiederum kann seinem neuen Schützling nun den Rücken stärken, nachdem Chelsea jüngst 115-Millionen-Euro-Sturmtank Romelu Lukaku (28) verpflichtet hat.

Beim Saisonauftakt der Premier League gegen Crystal Palace (3:0) spielte Werner durch. Auch bei der Nationalmannschaft hofft er unter Hansi Flick (56) und einem anderen System als bei der EM auf mehr Spielanteile. Mit Struth hat er nun einen Berater an seiner Seite, der zu den Entscheidungsträgern einen kurzen Draht pflegt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.