Autounfall in Köln Fahrer schwer verletzt – Straße und Auffahrt derzeit gesperrt

„Ein brutaler Einsatz“ Goretzkas Blut-Szene: Wurden die Bayern in Villarreal um einen Elfmeter gebracht?

Leon Goretzka beim gestrigen Champions League zwischen dem FC Bayern und dem FC Villarreal

Leon Goretzka mit einem fiesen Cut nach einem Zweikampf mit Villarreals Innenverteidiger Pau Torres

Im Champions-League-Spiel des FC Bayern München musste Leon Goretzka nach einem Ellenbogentreffer mit einem fiesen Cut ausgewechselt werden. Doch der Elfmeterpfiff blieb aus.

Es war nicht der Abend des FC Bayern München. Im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals verloren die Münchener am Mittwoch (6. April 2022) 0:1 beim FC Villarreal. Doch das war nicht der einzige Grund, welcher dem Team um Trainer Julian Nagelsmann (34) den Abend versaute.

In der dritten Minute der Nachspielzeit hat Leon Goretzka (27) den Ellenbogen von Villarreals-Innenverteidiger Pau Torres (25) ins Gesicht bekommen. Blutverschmiert und mit einem fiesen Cut musste Goretzka daraufhin das Feld verlassen, doch einen Elfmeterpfiff gab es nicht.

Goretzka von Ellenbogen im Gesicht getroffen

Alles zum Thema Julian Nagelsmann
  • Sorgen beim FC Bayern Lewandowski rutscht beim Torschuss weg – Stürmer muss direkt zum Arzt
  • Nagelsmanns Wunschspieler Sabitzer von Bayern-Coach enttäuscht? Schneller Abschied droht
  • Nagelsmann Neunter Gehalts-Ranking bei Europas Trainern: Überraschungs-Sieger kassiert Mega-Summe
  • Völlig kurios Arroganz-Vorwürfe: Bayern-Trainer Nagelsmann sucht Rat bei Pferde-Coach
  • „Vegan-Hacki oder Erbsi“ Julian Nagelsmann verpasst sich einen neuen Spitznamen
  • Wechselpanne des FC Bayern DFB gibt Entscheidung zu Freiburgs Einspruch bekannt
  • „Ich hätte das nicht gemacht“ Nach Wechselfehler-Einspruch: Nagelsmann mit scharfer Kritik am SC Freiburg
  • 0:1 beim FC Villarreal FC Bayern in La Ceramica in Scherben: Bei Pleite in Spanien noch gut bedient
  • „Ein brutaler Einsatz“ Goretzkas Blut-Szene: Wurden die Bayern in Villarreal um einen Elfmeter gebracht?
  • „Keine Toleranz mehr für Ausrutscher“ Bayern-Coach Nagelsmann mit Klartext vor Augsburg

Trainer Julian Nagelsmann (34) sieht die Situation wie folgt: „Es ist ein brutaler Einsatz, aber ich weiß nicht, ob es ein Elfmeter ist“ und führte weiter aus, „es ist glaube ich keine Absicht von ihm. Leon kommt von hinten und er sieht ihn nicht. Man kann sich nicht beschweren, wenn es Elfmeter gibt, aber ich beschwere mich auch nicht, dass es keinen gab. Für mich ist das kein glasklarer Elfmeter.“

Wahrscheinlich auch, weil Nagelsmann weiß, dass seine Mannschaft an diesem Abend alles andere als ein gutes Spiel gemacht hat und mit der knappen 0:1-Niederlage sogar noch sehr gut bedient war.

Warum greift der VAR hier nicht ein?

Eine klarere Meinung zu dem Thema hatten die Schiedsrichter-Experten „Collinas Erben“. Die Bewegung von Pau Torres (25) sei nicht „unnormal“, schrieben sie auf Twitter, jedoch bleibt es bei einem „heftigen Ellenbogentreffer im Gesicht und deshalb bin ich hier bei einem Strafstoß. Ebenfalls springt Goretzka nicht in den Ellenbogen seines Gegenspielers, sondern Torres Bewegung geht Richtung Gesicht“, so die Experten.

Doch der Elfmeterpfiff für den FC Bayern blieb aus. Eine fragliche Entscheidung des englischen Schiedsrichters Anthony Taylor (43). Jedoch bleibt der große Widerspruch seitens der Münchener aus. Vielmehr ärgert man sich über die desaströse Leistung der eigenen Mannschaft. (fr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.