Neujahrsgrüße Viel frische Luft, Schnee und Sonne für die Gladbach-Profis

Neuer Inhalt

Am 4. Januar starten die Gladbach-Profis mit der Vorbereitung auf die Rückrunde.

Mönchengladbach – Noch können die Borussen-Profis ihre freien Tage genießen, ehe am kommenden Wochenende die Vorbereitung auf die Bundesliga-Rückrunde startet.

Das neue Jahr haben die Fohlen auf ganz unterschiedliche Art und Weise begonnen. Während einige Gladbacher noch im warmen Dubai weilen, genießen andere die winterlichen Temperaturen. Kapitän Lars Stindl (31) meldete sich mit seiner Frau Tanita aus dem Schnee.

Auch Tobias Sippel (31) genoss das Kaiserwetter in der Schweiz und wagte sich offenbar auch auf Skiern die Piste runter.

Alles zum Thema Marco Rose

Für Raffael (34) stand am Neujahrstag ein ausgiebiger Spaziergang mit seiner Nachwuchs-Bande auf dem Programm. Der Brasilianer entspannt gerade im italienischsprachigen Teil der Schweiz.

Zumindest auf ihren Social-Media-Kanälen haben es die Fohlen an den Feiertagen gaaanz ruhig angehen lassen. Doch zahlreiche Borussen sind nach Weihnachten noch in den Urlaub gefahren.

Dubai ist DAS Reiseziel der Profis in der Winterpause

Nico Elvedi (23) hatte sich mit seiner Freundin Alexandra bereits am 22. Dezember aufgemacht nach Dubai. Am ersten Weihnachtstag ging es für die Schweizer hoch hinaus: Unmittelbar nach dem Sonnenaufgang stand eine romantische Heißluftballonfahrt in der Wüste an.

László Bénes (22) und seine Freundin Victoria sind am ersten Feiertag in den Emiraten angekommen. Mit den Elvedis ging es nun ins Steakhaus von Nusret „Salt-Bae“ Gökçe, wo Franck Ribéry (36) einst sein umstrittenes Goldsteak verzehrte. Die Borussen ließen jedoch die Finger vom Bling-Bling-Fleisch. Bénes bekam sein Steak dafür direkt in den Mund serviert, wie auf einem Instagram-Video zu sehen ist.

Ramy Bensebaini (24) ist ebenfalls in Dubai, grüßte mit Freunden vom Jetski. Die Stadt in den Emiraten ist seit einigen Jahren der Winterpausen-Hotspot der Fußballstars: Sonnengarantie, schnell zu erreichen, luxuriös. Bis Silvester dürften weitere Fohlen-Profis folgen.

Borussia Mönchengladbach: Viele Spieler urlauben im Schnee

Matthias Ginter (25) und seine Frau Christina sind aktuell in der Schweiz. Für Patrick Herrmann (28), seine Frau Sandra und Baby Leonard ging es erstmals zu Dritt in den Urlaub. Die Herrmanns hat es ebenfalls in den Schnee gezogen, nach Kaprun in Österreich. Den Kälterekord dürfte allerdings Jonas Hofmann (27) sicher haben: Der Mittelfeldmann ist nach Lappland in die Nähe des Polarkreises gereist.

Lesen Sie hier: Das sind die Verlierer der Hinrunde bei Borussia Mönchengladbach

Bilder aus den Bergen postete auch Co-Trainer René Maric (27). Doch er unternimmt gemeinsam mit Athletiktrainer Patrick Eibenberger (32) eine ganz besondere Reise: Die beiden besuchen einen Freund in Äthiopien.

Lesen Sie hier: Borussia Mönchengladbach an Dribbler-Juwel Isaac Lihadji aus Frankreich interessiert

Unterdessen ist Marcus Thuram (22) zunächst in die Heimat seines Vaters Lilian geflogen. Im französischen Übersee-Département Guadeloupe ließ er sich unter anderem mit Bruder Khéphren (18, Profi beim OGC Nizza) die Sonne auf seine neue „Pink Panther“-Frisur scheinen (hier mehr lesen). Von dort ging es weiter nach Miami, wo sich Thuram unter anderem ein NBA-Spiel der Heat anschaute.

Denis Zakaria (23) hat es dagegen in den französischen Schnee gezogen. Er feierte Weihnachten in den Savoyer Alpen. Breel Embolo (22) ist in den Schweizer Bergen mit Freundin Naomi sowie den beiden Kindern. Dort stand Tochter Naliya erstmals in ihrem Leben auf Skiern.

Lesen Sie hier: Marco Rose feilt am Mantra von Borussia Mönchengladbach und will noch mehr Siegeswillen

Co-Trainer Alexander Zickler (45) sendete Urlaubsgrüße an seine Follower und bedankte sich für die Unterstützung der Fans in den vergangenen Monaten.

Zwischen dem letzten Hinrundenspiel gegen Hertha BSC (0:0) und dem Trainingsauftakt im neuen Jahr dürfen die Fohlen insgesamt 13 freie Tage genießen. Am 4. Januar bittet Trainer Marco Rose (43), der Weihnachten selbst bei der Familie in Leipzig verbrachte (hier mehr lesen), zum Leistungstest am Borussia-Park. Am 5. Januar geht dann der Flieger ins Trainingslager im spanischen Jerez de la Frontera.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.