Aufstiegsrennen wörtlich genommen Fans feiern Instagram-Video ab – HSV sorgt für Lacher

Die Fans des Hamburger SV stehen gegen Werder Bremen im Volksparkstadion.

Die Fans des HSV, wie hier am 27. Februar 2022 beim Nordderby gegen Werder Bremen, haben in den letzten Jahren nicht viel zu lachen.

Die 2. Bundesliga meldet sich nach der Länderspielpause am Freitagabend (1. April 2022) zurück. Vor dem Start des 28. Spieltags lachen die Fans über ein Instagram-Video, das das spannende „Aufstiegsrennen“ wörtlich nimmt.

Vor dem Start des 28. Spieltags bleibt das Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga verdammt spannend. Gleich sechs Teams kämpfen um zwei Aufstiegsplätze und den Relegationsplatz. In einem Video auf Instagram hat das „FUMS“-Magazin das Aufstiegsrennen am Freitag (1. April 2022) wörtlich genommen und damit für Lacher bei den Fans gesorgt.

St. Pauli, Werder Bremen und Co. treten bei Steilhangrennen gegeneinander an

Im Video treten verschiedene Motocross-Fahrer mit ihren Maschinen an einem steilen Aufstieg gegeneinander an. Dabei versuchen die Fahrer das Ziel an der Spitze eines steinigen Berges zu erklimmen, ohne dabei von ihrem Motorrad zu kippen. Nacheinander rasen die Fahrer auf ihren Maschinen den Anstieg hinauf. Den Fahrern wurden dabei nachträglich die verschiedenen Vereinswappen der Aufstiegsaspiranten zugeordnet.

Alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga
  • 2. Bundesliga live Risikospiel in Hamburg, Fortuna Düsseldorf empfängt das Kleeblatt
  • 2. Liga live Aufsteiger Kaiserslautern verpasst Tabellenspitze – Trainer Dirk Schuster zuvor mit klarer Ansage
  • TOTO 13er Ergebniswette Rund 400.000 Euro im Jackpot
  • Fußball live Was kostet die Bundesliga bei Sky und DAZN? Free-TV-Neuerung wegen WM
  • Führungs-Posse geht weiter Martin Kind nach Hannover-Rauswurf plötzlich wieder im Amt
  • Ex-Kapitän bei Viktoria Köln Mike Wunderlich spricht über sein Burn-out: „Wurde aufs Übelste beleidigt“
  • Ausgerechnet bei Seeler-Abschied Übles Banner sorgt für Entsetzen – klare Fan-Forderung an HSV
  • FC muss zum Spitzenreiter Köln-Trainer Baumgart beobachtet Regensburg-Sieg auf der Alm
  • „Doppelpass“ Riesen-Aufreger noch vor Bundesliga-Start: „Das ist eine Katastrophe“
  • Ganzes Stadion trägt Schwarz Emotionaler Seeler-Abschied – aber HSV patzt auf dem Rasen

Der Fahrer, der Tabellenführer FC St. Pauliverkörpert, rast dabei als Erster den steinigen Anstieg hinauf und scheitert nur knapp vor der Ziellinie. Als nächstes versucht Werder Bremen sein Glück, doch kurz vor der Spitze katapultiert sich die Motocross-Maschine ohne den Fahrer rückwärts den gesamten Abstieg hinunter.

Auch der SV Darmstadt landet nur wenige Meter vor dem Ziel auf dem Boden. Die Maschine des FC Schalke 04 kommt den Anstieg zwar ein paar Meter nach oben, scheitert jedoch schnell. Der Fahrer versucht sogar noch verzweifelt, sein kleines Motorrad noch ein paar Meter zu schieben.

Fans lachen über den HSV: „Stark Hamburg! Dabei ist alles!“

Doch einer schlägt sich beim Steilhangrennen noch schlechter! Der letzte Fahrer, der das Wappen des Hamburger SV trägt, versagt nach wenigen Metern noch vor dem Anstieg und landet auf dem Boden. In den Kommentaren lachen die Fans vor allem über den HSV-Scherz.

„Stark Hamburg! Dabei sein ist alles“, heißt es in einem Kommentar unter dem Video. „Wieso wusste man am Anfang schon, dass was Lustiges beim HSV kommt“, kommentierte ein anderer User.

Nach fast vier Jahren in der 2. Bundesliga und mehreren gescheiterten Aufstiegsversuchen kann womöglich auch der eine oder andere HSV-Fan mit Galgenhumor über den Clip lachen. Aktuell thront Stadtrivale St. Pauli mit 51 Punkten an der Tabellenspitze. Erzfeind Werder Bremen folgt punktgleich auf Platz zwei.

Danach folgen Darmstadt (48 Punkte), Schalke (47) und Nürnberg (46). Der HSV steht bei einem absolvierten Spiel weniger bei 42 Punkten auf Platz sechs. Der Aufstiegskampf in dieser Saison bleibt zumindest genauso spannend, wie im Video dargestellt. Und wer weiß: Vielleicht lacht der HSV ja doch noch als Letzter...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.