NRW Randalierer (39) sorgt für Polizei-Großeinsatz – wenig später ist er tot

Ätsch, HSV Auf neun Punkte distanziert: Rivale Bremen gewinnt Spitzenspiel gegen Darmstadt

Niklas Füllkrug jubelt mit Eren Dinkci.

Niklas Füllkrug bejubelt seinen Siegtreffer für Werder Bremen am Samstagabend (19. März 2022) gegen Darmstadt 98.

Der SV Werder Bremen hat das Spitzenspiel der 2. Bundesliga mit 1:0 gegen Darmstadt 98 gewonnen. Damit stehen die Werderaner nun punktgleich mit Spitzenreiter FC St. Pauli da.

Es war das Spitzenspiel des 27. Spieltags in der 2. Bundesliga. Am Samstagabend (19. März 2022) empfing der SV Werder Bremen den SV Darmstadt 98 und ist mit dem 1:0-Heimsieg punktetechnisch mit Spitzenreiter FC St. Pauli gleichgezogen.

Dabei musste Trainer Ole Werner gleich auf fünf Stammkräfte verzichten: Ömer Toprak, Marco Friedl, Mitchell Weiser, Marvin Ducksch und Leonardo Bittencourt fielen allesamt aus.

Klaus Gjasula sieht Rot nach Knie-Tritt gegen Romano Schmid

Vielleicht erwischten auch deshalb die Gäste aus Darmstadt den besseren Start, kamen allerdings nicht zu großen Torchancen. Stattdessen schwächten die Lilien sich nach etwas mehr als 20 Minuten selber.

Alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga
  • 2. Bundesliga live FCK gegen St. Pauli – Kiel in Magdeburg – Braunschweig empfängt Darmstadt
  • Fußball live Was kostet die Bundesliga bei Sky und DAZN? Free-TV-Neuerung wegen WM
  • Führungs-Posse geht weiter Martin Kind nach Hannover-Rauswurf plötzlich wieder im Amt
  • Ex-Kapitän bei Viktoria Köln Mike Wunderlich spricht über sein Burn-out: „Wurde aufs Übelste beleidigt“
  • Ausgerechnet bei Seeler-Abschied Übles Banner sorgt für Entsetzen – klare Fan-Forderung an HSV
  • FC muss zum Spitzenreiter Köln-Trainer Baumgart beobachtet Regensburg-Sieg auf der Alm
  • „Doppelpass“ Riesen-Aufreger noch vor Bundesliga-Start: „Das ist eine Katastrophe“
  • Ganzes Stadion trägt Schwarz Emotionaler Seeler-Abschied – aber HSV patzt auf dem Rasen
  • Generalprobe wird zum Mega-Flop Riesige Fan-Wut: Sky bittet um Entschuldigung
  • Ältestes Derby Deutschlands FC-Talent feiert Startelf-Debüt und Sieg für Leihklub in besonderem Spiel

Klaus Gjasula sah für einen brutalen Tritt gegen Romano Schmid von Schiri Robert Schröder zunächst die Gelbe Karte. Nach Rücksprache mit dem Video-Schiri und Betrachtung der Wiederholung am Seitenrand entschied sich Schröder aber um – Glattrot für Gjasula (23.).

Niklas Füllkrug schießt Werder Bremen zum Sieg

Die Mannschaft von Trainer Thorsten Lieberknecht musste also fast 70 Minuten in Unterzahl überstehen. Bis zur Pause kamen die Bremer unter anderem durch Niklas Füllkrug (26.) und Felix Agu (45.+1) zu guten Möglichkeiten, SVD-Keeper Marcel Schuhen erwischte aber einen Sahnetag.

Kurz nach Wiederanpfiff war es dann aber soweit: Eren Dinkci bediente Füllkrug am langen Pfosten, der Werder-Stürmer schob den Ball direkt zum 1:0 für Werder ein.

Werder Bremen jetzt punktgleich mit Spitzenreiter St. Pauli

Bei den Gästen aus Darmstadt wirkte es nicht so, als hätten sie mit einem Mann weniger noch die Chance hier etwas mitzunehmen. Die Gastgeber verpassten es allerdings immer wieder den Sack zuzumachen, sowohl Dinkci (63.) als auch Schmid (79., an den Pfosten) verpassten den zweiten Treffer.

Am Ende stand der knappe 1:0-Sieg für die Bremer, die nun punktgleich mit Spitzenreiter FC St. Pauli auf Platz zwei in der Tabelle stehen. Lediglich die Tordifferenz hinderte den SVW daran, die Tabellenführung zu übernehmen. Nach der Länderspielpause geht es für Bremen am 3. April gegen den SV Sandhausen weiter.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.