Neuer Klub schon gefunden FC löst Vertrag mit Leih-Rückkehrer Koziello auf

Jorge Mere, Marvin Obuz und Vincent Koziello laufen

Vincent Koziello (r.), hier am 15. Juli 2021 mit Jorge Meré (l.) und Marvin Obuz, hat seinen Vertrag beim 1. FC Köln aufgelöst.

Der 1. FC Köln hat den nächsten Abgang bekanntgegeben: Der Vertrag mit Leih-Rückkehrer Vincent Koziello wurde aufgelöst. Der kleine Franzose hat schon einen neuen Verein gefunden.

Köln. Nächster Abgang beim 1. FC Köln! Wie der Klub am Dienstagabend (17. August 2021) bekanntgab, wurde der Vertrag mit Vincent Koziello (25) aufgelöst.

Jörg Jakobs über Vincent Koziello: „Neue Herausforderung in Belgien“

Die Vertragsauflösung erfolge in beidseitigem Einvernehmen, der Vertrag des kleinen Franzosen beim 1. FC Köln lief ursprünglich noch bis zum Sommer 2022. Nun schließt er sich dem belgischen Erstligisten KV Ostende an.

Alles zum Thema Jorge Meré
  • Wechsel zu Kellerkind fix Neuer Anlauf per Leihe: Ex-FC-Verteidiger Meré zieht schon wieder weiter
  • Glücklos nach Winter-Abgang Ex-FC-Verteidiger vor erneutem Wechsel – in die zweite Liga
  • Meister-Party und USA-Flops Bilanz: Was haben die FC-Abgänge bei ihren neuen Klubs erreicht?
  • FC-Zeugnis Teil I Zwei Einsen und eine Fünf – diese Noten verdiente sich die Kölner Defensive
  • Özcan-Transfer reicht nicht Weitere FC-Stars Kandidaten für Abgang – wie viele Millionen Köln noch sparen muss
  • „Hatte ein gutes Gefühl“ FC wieder in Europa: Das denkt der Ex-Kölner Meré über seine Winter-Flucht
  • Czichos, Meré oder Jakobs So schlagen sich die FC-Abgänge im Ausland
  • Droht ihm das FC-Schicksal? Ex-Köln-Star bei neuem Klub schon wieder auf der Bank
  • Kölns Abwehr-Umbau 12 FC-Transfers, ein neuer Boss: „Kann schnell in diese Rolle reinwachsen“
  • FC-Abgang Pfeifkonzert beim Debüt: Jorge Meré erlebt bitteren Mexiko-Start und bangt um Trainer

„Wir haben uns immer offen mit Vincent über seine sportliche Perspektive bei uns ausgetauscht. So hatte er die Möglichkeit, sich frühzeitig umzuorientieren. Wir sind froh, dass er in Belgien eine neue Herausforderung gefunden hat und wünschen ihm viel Erfolg für seine Zukunft“, erklärt FC-Interims-Sportchef Jörg Jakobs (50).

Vincent Koziello konnte Erwartungen nie gerecht werden

Koziello kam im Januar 2018 von OGC Nizza für drei Millionen Euro nach Köln, konnte den anschließenden Abstieg aber auch nicht mehr verhindern.

Den großen Vorschusslorbeeren konnte der 25-Jährige nie gerecht werden, selbst in der Saison in der 2. Bundesliga schaffte er es nicht, in eine wichtige Rolle zu schlüpfen.

In der Rückrunde 2020 wurde er an den FC Paris (zweite französische Liga) ausgeliehen, in der vergangenen Spielzeit folgte eine Leihe zu CD Nacional nach Portugal. Für den FC lief Koziello in insgesamt 27 Pflichtspielen auf und erzielte dabei einen Treffer. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.