FC kann Titelkampf spannend machen So feuern Großkreutz und der BVB Baumgart und sein Team an

Kevin Großkreutz zeigt seinen Support für den 1. FC Köln.

Kevin Großkreutz zeigt am 15. Januar 2022 auf Instagram seine Unterstützung für den 1. FC Köln.

Borussia Dortmund rückt dem FC Bayern zumindest für eine Nacht auf die Pelle. Ob der Titelkampf noch einmal richtig spannend wird, hängt jetzt am 1. FC Köln. Aus Dortmund kommt prominente Unterstützung.

Mit dem fulminanten 5:1 gegen den SC Freiburg am Freitag (14. Januar 2022) hat Borussia Dortmund zumindest für eine Nacht den Abstand auf den FC Bayern München auf lediglich drei Punkte verkürzt – und seine Fans mit einer der besten Leistungen der laufenden Spielzeit verzückt.

Klar, dass alle BVB-Anhänger nach dem Blick auf die Tabelle gleich nach Müngersdorf schauen, wo der 1. FC Köln unerschrocken und mutig dem FC Bayern begegnen will. Auch die prominenten Fans natürlich – wie Ex-BVB-Star Kevin Großkreutz (33), der seinen Stammplatz statt auf dem Feld nun auf der Stehplatz-Tribüne des Signal-Iduna-Parks hat.

Kevin Großkreutz und sein gutes Verhältnis zu den FC-Fans

Dass der schon immer ein gutes Verhältnis gerade zu den Ultras des 1. FC Köln hat, ist nicht neu. Und er ist einer, der die Freundschaft der Fanlager von Schwarz-Gelb und Rut-Wieß lebt. Auf Instagram postete er einen unterstützenden Beitrag und macht deutlich, wem er heute im Duell 1. FC Köln gegen Bayern München (15.30 Uhr, live auf Sky) die Daumen drückt. „Come on, effzeh“, schreibt der Weltmeister von Rio de Janeiro 2014 und trägt dabei über seiner Jacke einen FC-Schal.

Alles zum Thema Social Media
  • Ihre Videos gehen viral Lachtrainerin Carmen Goglin erklärt, warum Lachen in schwierigen Zeiten wichtig ist
  • FC Bayern Champions-League-Trikot mit ungewöhnlichem Detail – „Ihr habt den Bezug zur Realität verloren“
  • Plattform sollte aufhören, „TikTok zu sein“ Instagram reagiert klar auf laute Kritik – auch Stars involviert
  • Sein Ernst? Vater führt seine Fünflinge an der Leine – Video sorgt für Mega-Diskussion
  • Schlammschlacht der Spielerfrauen „Wagatha Christie“: Rooney bekommt Netflix-Doku, Vardy muss bluten
  • Özcan und Höger gratulierten bereits Ex-FC-Profi Clemens mit Freundin Lisa im Baby-Glück
  • Nach Sorge um „Coupleontour“-Ina Vanessa über schockierenden Vorfall – „Sehr knapp dem Tod entkommen“
  • Matthijs de Ligt zum FC Bayern Mega-Deal jetzt offiziell – Abwehr-Star bringt Model-Freundin mit
  • Schwarzenegger-Spruch und erste Schläge auf dem Court Tennis-Star Zverev gibt Verletzungs-Update
  • Sie saß bei der Formel 1 Probe Ganz schön schnell: Lindsay Brewer gibt Vollgas

Wie Großkreutz hoffen natürlich alle BVB-Anhänger darauf, dass Steffen Baumgart („Wir können die Bayern schlagen!“) und seine Mannschaft um Anführer Mark Uth („Warum sollten wir nicht gewinnen?“) ihren markigen Worten auch Taten folgen lassen können. BVB-Coach Marco Rose: „Jetzt sind wir mal auf drei Zähler ran. Wir sagen immer, dass wir dort vorne bleiben und die Schale mal wieder nach Dortmund holen wollen.“

FC Bayern muss Niederlage gegen Mönchengladbach wegstecken

Die Bayern ächzen längst nicht mehr so unter den Folgen der ganzen Corona-Infektionen, müssen aber die Auftaktniederlage gegen Borussia Mönchengladbach erst einmal wegstecken. „Wenn sie unter Druck geraten, werden auch sie Fehler machen“, hatte Sky-Experte Didi Hamann (48) kürzlich vorhergesagt.

In Dortmund und in Köln hoffen sie, dass am heutigen Samstag, 15. Januar 2022, seine Voraussagen wahr werden. Damit bliebe der FC auf Kurs Europa – und die Bundesliga hätte wieder einen Titelkampf!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.