FC-Debakel in Mainz 0:5 bei den 05ern: Köln geht nach Kilians Doppel-Bock unter

Enttäuschte Kölner und jubelnde Mainzer am Freitagabend (21. Oktober 2022)

Enttäuschte Kölner und jubelnde Mainzer am Freitagabend (21. Oktober 2022)

Schlimmer Abend für den 1. FC Köln: Die Mannschaft von Steffen Baumgart ging in Mainz mit 0:5 unter. Luca Kilian flog früh mit Gelb-Rot vom Platz.

0:5 bei den 05ern! Das war ein rabenschwarzer FC-Abend – vor allem für Luca Kilian. Mit Elfer-Foul und Platzverweis leitete der Innenverteidiger am Freitag (21. Oktober 2022) Kölns Klatsche in Mainz ein. In Unterzahl ging das Baumgart-Team komplett baden.

Ausgerechnet Kilian: Von Mainz-Coach Bo Svensson ausgemustert, war der Abwehrmann vergangene Saison an den FC ausgeliehen, rächte sich am FSV mit seinem ersten Bundesliga-Tor (zum 3:2-Sieg) und wechselte im Sommer fest nach Köln.

Jetzt sein Doppel-Bock gegen den Ex-Klub!

Bitterer Abend für Luca Kilian:
Erst Elfer-Foul, dann Gelb-Rot

Erst schoss Kilian an der Mittellinie Onisiwo an, kam nicht mehr hinterher und legte den Österreicher im Strafraum. Ingvartsen verwandelte den fälligen Elfmeter zur frühen Mainzer Führung (11.).

Alles zum Thema FSV Mainz 05

Aber wohl mit zwei Berührungen! Zeitlupen von Streamingdienst DAZN zeigen, dass der Däne vor seinem Schuss minimal mit dem Standbein an der Kugel war. Doch weder Schiri Jöllenbeck noch Video-Assistent Welz schritten ein. Ganz bitter für den FC.

Dann leistete sich der für sein Elfer-Einsteigen verwarnte Kilian an der Seitenauslinie ein taktisches Foul, fuhr gegen Onisiwo den Arm aus (28.). Gelb-Rot! Was für ein Aussetzer, der Köln eine Stunde in Unterzahl bescherte.

Für Kilian bereits die zweite Ampelkarte der Saison nach seinem Platzverweis gegen Union Berlin. Er wurde mit hämischen „Auf Wiedersehen“-Gesängen verabschiedet.

1. FC Köln kassiert höchste Niederlage unter Steffen Baumgart

Mit zehn Mann war selbst für Baumgarts Comeback-Könige (schon zwölf Punkte nach Rückstand) nichts zu machen. Florian Kainz sagte später: „Ein gebrauchter Abend. Das war wieder ein selbst verschuldeter früher Rückstand. Das müssen wir abstellen.“ 

Mainz nutzte seine Überzahl gnadenlos aus, erhöhte durch Kohr auf 2:0 (35.). Unnötig: Der Ex-Leverkusener jubelte provokant vor dem Gäste-Block – was Mark Uth, der sich hinter dem FC-Tor aufwärmte, auf die Palme brachte. Die beiden zofften sich, sahen jeweils Gelb.

Baumgart brachte mit Soldo (für Duda) einen neuen Innenverteidiger (38.), und Mainz setzte durch Nationalspieler Stach sofort einen drauf. Das 3:0 kurz vor der Pause, spätestens nach 40 Minuten war in der Mewa-Arena alles gelaufen.

Kainz verpasste den Ehrentreffer per Distanz-Freistoß-Hammer (57.), stattdessen schraubten Aarón (73.) und der überragende Onisiwo (84.) das Ergebnis auf 5:0. Die höchste FC-Klatsche unter Baumgart (mit dem 0:5 bei der TSG Hoffenheim vor fast genau einem Jahr).

Kapitän Jonas Hector ärgerte sich: „Die Gegentore kriegen wir zu einfach. Wir wollten gut verteidigen, haben das in der zweiten Halbzeit auch lange gemacht – bis wir das Freistoß-Tor zum 0:4 bekommen. Das bricht einen dann ein Stück weit.“ Zwei weitere Mainz-Tore wurden wegen Hand und Abseits noch zurückgepfiffen…

Die 05er feierten den ersten Heimsieg der Saison, klettern zumindest für eine Nacht auf Platz drei der Tabelle. Dort hätte auch der FC mit drei Punkten stehen können, Köln kassierte stattdessen die fünfte Freitagabend-Pleite in Folge. Die nächsten Liga-Spiele steigen zum Glück wieder sonntags.

Stark: Baumgart ging nach Abpfiff in die Gäste-Kurve, gab vielen Fans die Hand und bedankte sich für den Wahnsinns-Support. Diesen Abend müssen er und seine Jungs schnell abhaken!


Mainz 05 - 1. FC Köln im Liveticker

 Mainz 05 – 1. FC Köln 5:0

Mainz 05: Zentner – da Costa (ab 70. Widmer), Hack (ab 63. Bell) , Caci, Fernandes, Martin – Stach (ab 77. Barkok), Kohr (ab 46. Fulgini), Lee – Onisiwo, Ingvartsen (ab 63. Burkardt)

1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz, Kilian (Gelb-Rot 28.), Hübers, Hector (ab 80. Pedersen) – Skhiri, Martel – Duda (ab 39. Soldo), Kainz (ab 80. Huseinbasic) – Tigges (ab 67. Dietz), Maina (ab 67. Schindler)

Tore: 1:0 Ingvartsen (11. FE), 2:0 Kohr (35.), 3:0 Stach (40.), 4:0 Martin (73.), 5:0 Onisiwo (84.)


Die Partie des 1. FC Köln beim 1. FSV Mainz 05 zum Nachlesen.

Mainz 05 - 1. FC Köln: Abpfiff der 2. Halbzeit

90.: Schiedsrichter Jöllenbeck tut den Kölnern den Gefallen und pfeift das Spiel pünktlich ohne Nachspielzeit ab.

87.: Die Mainzer Fans skandieren „Einer geht noch, einer geht noch rein!“

84.: Es wird doch bitter: Karim Onisiwo schiebt den Ball nach Vorlage von Burkardt an Schwäbe aus halblinker Position zum 5:0 ein.

Tor für Mainz 05! 5:0!

81.: Fast wird es ganz bitter: Jonathan Burkardt läuft in den Fünfmeterraum ein und verwandelt die Hereingabe vom eingewechselten Aymen Barkok, steht aber zum Zeitpunkt des Passes im Abseits. Jöllenbeck nimmt abermals nach VAR-Kontakt den Treffer zurück.

80.: Letzte Wechsel beim FC: Huseinbasic kommt für Kainz, Pedersen für Hector

77.: Damit dürfte nun der Sack zu sein. Vier Tore in einer knappen Viertelstunde sind wohl selbst für die Comeback-Kölner nicht machbar. Unterdessen kommt Barkok für Stach.

73.: Direkter Freistoß-Treffer für Mainz. Aaron Martin trifft aus 20 Metern sehenswert links oben in den Kasten von Marvin Schwäbe. Zuvor fällte Martel FSV-Stürmer Onisiwo und sah die Gelbe Karte.

Tor für Mainz 05! 4:0!

70.: Nächster Wechsel bei Mainz. FSV-Kapitän Silvan Widmer kommt für da Costa. 

69.: Fehlpass von Hübers im Spielaufbau. Die Flanke von Fulgini kann Soldo zur Ecke klären, die ungefährlich bleibt.

67.: Doppelwechsel beim FC: Das Sturmduo Tigges/Maina wird durch Flo Dietz und Kingsley Schindler ersetzt.

66.: Die FC-Fans lassen sich vom Rückstand nicht beeindrucken. „Et Trömmelche“ ist in der MEWA-Arena mehr als deutlich zu hören.

63.: Die nächsten Wechsel bei den Gastgebern: Stefan Bell ersetzt Hack in der Verteidigung und Burkardt kommt für Ingvartsen.

60.: Glück für den FC: Marvin Schwäbe schießt Onisiwo an und Fulgini schiebt zum 0:4 ein. Doch Onisiwo blockte den Ball vom FC-Keeper mit dem Arm. Schiedsrichter Jöllenbeck nimmt den Treffer nach VAR-Eingriff zurück.

59.: Die drei anschließenden Ecken sorgen nicht für Gefahr. Die FC-Spieler wollen ein Handspiel im Strafraum gesehen haben, doch das Spiel läuft weiter.

57.: Pech für Kainz! Der Österreicher trifft per direktem Freistoß aus 25 Metern nur den Innenpfosten.

56.: Im Kölner Block wird, wie bereits vor Anpfiff, kräftig Pyrotechnik gezündelt.

55.: Mainz nutzt die Überzahl aus und lässt die FC-Profis laufen. Eine echte Chance gab es aber noch nicht.

52.: Die Jungs von Steffen Baumgart jetzt mit mehreren Fouls. Der eingewechselte Soldo tritt Onisiwo auf den Fuß und sieht die Gelbe Karte.

50.: Doch die ersten Momente der zweiten Halbzeit gehören wieder den Gastgebern. Eine Ecke und ein Freistoß nach Schmitz-Foul bringen jeweils nichts ein.

48.: Der FC braucht jetzt also ein mittelgroßes Fußball-Wunder, um noch etwas Zählbares aus Mainz mitzunehmen. 

46.: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Bei Mainz kommt Fulgini für Kohr. Steffen Baumgart nimmt keine Wechsel vor.

Mainz 05 - 1. FC Köln: Anpfiff zur 2. Halbzeit

Halbzeitfazit: Nach munterem Beginn mit Chancen auf beiden Seiten verschuldet Kilian nach einem Fehlpass den Elfmeter, den Ingvartsen verwandelt. Nur wenige Minuten später fliegt Kilian nach taktischem Foul mit Gelb-Rot vom Platz. In der Folge erhöhen starke, präsente Mainzer durch Kohr und Stach zum 0:3-Halbzeitstand aus Kölner Sicht.

Mainz 05 - 1. FC Köln: Abpfiff der 1. Halbzeit

45.: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

44.: Ganz bitterer Abend bislang für die FC-Profis.

40.: Doch der FC trotzdem zu unsortiert: Mainz gewinnt den zweiten Ball 25 Meter vor dem FC-Tor, Lee öffnet für Anton Stach, der aus 14 Metern den Ball flach links unten im Tor versenkt

Tor für Mainz 05! 3:0!

39.: Taktisch begründet der erste Wechsel beim FC: Innenverteidiger Soldo kommt für Ondrej Duda.

36.: Im Anschluss läuft er zum Jubel vor den Kölner Block. Auswechselspieler Mark Uth schiebt ihn und die restlichen Mainzer Spieler zurück. Jöllenbeck zeigt daraufhin sowohl Uth, als auch Kohr die Gelbe Karte.

35.: Die Mainzer überspielen den FC über die linke Angriffsseite. Nach einem Luftloch von Ingvartsen wird der erste Versuch von Kohr noch abgeblockt. Seinen zweiten Versuch versenkt der Sechser im Tor.

Tor für Mainz 05! 2:0!

33.: Eric Martel rückt nun von der Doppel-Sechs zurück in die Innenverteidigung neben Timo Hübers. 

30.: Das Mainzer Publikum skandiert „Auf Wiedersehen!“, als Kilian den Platz verlässt. Der anschließende Freistoß bleibt ohne Folgen.

28.: Ganz bitter! Kilian mit dem taktischen Foul gegen Karim Onisiwo. Nachdem der Ex-Mainzer schon beim Elfmeter mit der Gelben Karte verwarnt wurde, muss er nun mit Gelb-Rot runter.

Gelb-Rot! Platzverweis für Luca Kilian!

26.: Die Gastgeber mit dem Ballverlust, nachdem sie weit in die Kölner Hälfte aufgerückt waren. Alleine gegen zwei Gegenspieler kommt Tigges nach dem langen Ball von Kainz nicht zum Abschluss.

23.: Die Mainzer stehen jetzt deutlich tiefer und lauern auf Fehler im Kölner Spielaufbau. 

21.: Die Kölner versuchen nun Ruhe ins Spiel zu bringen und lassen den Ball durch die Abwehrkette laufen. 

18.: Der FC also wieder früh in Rückstand und muss abermals Mentalität beweisen. Besonders bitter: Kilian leitete den Mainzer Angriff vor dem Elfmeter mit einem Fehlpass selbst ein.

15.: Die anschließende erste Ecke bringt nichts ein.

14.: Nach einem schönen Steckpass von Florian Kainz steht Steffen Tigges in halblinker Position frei vor Zentner, scheitert jedoch am Mainzer Schlussmann.

12.: Und Onisiwo direkt mit der nächsten dicken Chance hinterher, setzt den Ball aber knapp neben den rechten Pfosten. Der FC muss aufpassen.

11.: Marcus Ingvartsen verwandelt sicher in die rechte untere Ecke. Keine Chance für Schwäbe. Mainz geht früh in Führung.

Tor für Mainz 05! 1:0!

9.: Kilian im Strafraum zu ungestüm gegen Karim Onisiwo. Jöllenbeck gibt Foulelfmeter und die Gelbe Karte für Kilian.

7.: Munterer Beginn in Mainz. Die 05er setzen die Kölner früh vor dem Kasten von Marvin Schwäbe unter Druck. 

4.: Und gleich nochmal! Der FC spielt sich wieder über die linke Seite durch. Die flache Hereingabe von Tigges trifft Maina aber nicht richtig.

3.: Aber der FC antwortet direkt. Nach einer Hereingabe von Duda schießt der eingelaufene Maina zwei Meter am Tor vorbei.

2.: Erste dicke Chance für Mainz. Lee trifft aus 20 Metern per Volleyabnahme nur das Lattenkreuz.

1.: Schiedsrichter Jöllenbeck pfeift die Partie an. Der FC spielt im dunkelblauen Ausweichdress.

Mainz 05 - 1. FC Köln: Anpfiff der 1. Halbzeit

20.29 Uhr: Vor Anpfiff wird im Kölner Block ordentlich Pyrotechnik abgebrannt.

20.25 Uhr: Währenddessen ist in der MEWA-Arena bereits „You'll never walk alone“ durch die Ränge geschallt. In wenigen Minuten geht es los.

20.23 Uhr: Die FC-Fans dürften im Spielverlauf auf eine Einwechslung von Mark Uth hoffen. In 13 Partien gegen Mainz sammelte er elf Scorer-Punkte, traf achtmal. 

20.20 Uhr: Im letzten Auswärtsspiel der Kölner in Mainz (21. November 2021) absolvierte Timo Horn sein letztes Spiel als Kölner Stammtorhüter. Beim 1:1-Unentschieden erlitt Horn eine Knieverletzung. In der Folge nahm Marvin Schwäbe den Platz im Kölner Tor ein.

20.16 Uhr: Im letzten Aufeinandertreffen am 9. April 2022 drehte der FC einen 0:2-Rückstand und gewann mit 3:2. Den Siegtreffer erzielte Luca Kilian, der damals noch bei Mainz unter Vertrag stand und lediglich an den FC ausgeliehen war. Sein ausgelassener Jubel vor der Südkurve ist vielen FC-Fans in Erinnerung geblieben. Kurze Zeit später wechselte er fest an den Rhein.

20.12 Uhr: Allerdings tat sich der FC in der Vergangenheit vor allem schwer, wenn sie bei den Rheinhessen zu Gast waren. Lediglich fünf Siege und vier Unentschieden konnten die Kölner holen. Zehnmal mussten sie ohne Punkte im Gepäck den Heimweg antreten.

20.07 Uhr: In der Gesamtbilanz zwischen beiden Vereinen hat der FC leicht die Nase vorn. Insgesamt stehen die Kölner bei 14 Siegen, zwölf Niederlagen und neun Unentschieden.

20.02 Uhr: Seine Assistenten sind Robert Wessel und Jonas Weickenmeier. Vierter Offizieller ist Patrick Alt. Tobias Welz kommt gemeinsam mit Assistent Eduard Beitinger als Video-Schiedsrichter zum Einsatz.

19.57 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Dr. Matthias Jöllenbeck aus Freiburg. Er leitete bereits das Spiel des 1. FC Köln beim VfL Wolfsburg am achten Spieltag (3. September 2022). Damals sprang ein 4:2-Sieg für die Kölner heraus.

19.51 Uhr: Doch selbiges gilt auch für die Mainzer Gastgeber, die nur einen Zähler weniger als der FC auf dem Konto haben. Am vergangenen Wochenende gab es einen 2:0-Auswärtserfolg bei Werder Bremen.

19.47 Uhr: Mit einem Auswärtssieg könnten die Kölner auf Platz drei hinter Bayern München und Spitzenreiter Union Berlin übernachten.

Mainz 05 - 1. FC Köln: Die Startelf von Steffen Baumgart

19.43 Uhr: Wie Steffen Baumgart bereits am Mittwoch auf der FC-Pressekonferenz bekannt gab, kehrt Florian Kainz zurück in die Startelf. Der Österreicher ersetzt Denis Huseinbasic. Ansonsten bleibt die Startelf unverändert.

19.40 Uhr: Auf der Bank beim FC: Horn, Pedersen, Soldo, Schindler, Strauch, Huseinbasic, Adamyan, Uth, Dietz

19.37 Uhr: Auch die Mainzer Aufstellung ist da: Zentner – Da Costa, Hack, Caci, Fernandes, Martin – Stach, Kohr, Lee – Onisiwo, Ingvartsen

19.30 Uhr: Die FC-Aufstellung ist da: Schwäbe – Schmitz, Kilian, Hübers, Hector – Skhiri, Martel – Duda, Kainz – Tigges, Maina

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.