+++ VORHERSAGE +++ Wetter aktuell Heute Mittag soll es krachen – Gewitter und Starkregen ziehen Richtung Köln

+++ VORHERSAGE +++ Wetter aktuell Heute Mittag soll es krachen – Gewitter und Starkregen ziehen Richtung Köln

Überraschendes Baumgart-GerüchtWird der FC-Joker in Heidenheim zum Helden?

1. FC Köln, Training mit Mark Uth

Trainer Timo Schultz schaut zu, Damion Downs Jacob Christensen, Sargis Adamyan und Faride Alidou (v.l.) sind auch dabei.

Der 1. FC Köln hat eine Mini-Chance auf die Rettung, doch dafür müssen neben einem Sieg des Freiburg bei Union eigene Tore in Heidenheim her. Möglichst viele. Wir ein Kölner zum Held?

von Uwe Bödeker (ubo)Jürgen Kemper (kem)

Die Ausgangslage ist klar: Der 1. FC Köln braucht am Samstag (18. Mai 2024) beim Saisonfinale in Heidenheim einen Sieg. Gleichzeitig muss Union Berlin daheim gegen Freiburg verlieren und der FC muss eine Tordifferenz von drei Treffern auf Union aufholen. 

Heißt für die Kölner: Ballermann-Alarm in Heidenheim. Natürlich muss sich der FC erstmal darauf konzentrieren, die eigenen Hausaufgaben zu machen. Und das Thema Tore schießen ist in der bisherigen Saison ein wunder Punkt.

Timo Schultz schwärmt von Mark Uth: „Er brennt für diesen Verein“

Im letzten Spiel wird wohl auch noch Luca Waldschmidt ausfallen. Der 27-Jährige bekam einen Tritt von Rani Khedira (30) in die Wade, die im Januar angebrochen war.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Doch jetzt bringt sich ein Spieler in Stellung, der in dieser Saison noch keine Partie über 90 Minuten absolviert hat: Mark Uth (32)! Der gebürtige Kölner will mehr als nur die Joker-Rolle. Auf die Frage, ob er in Heidenheim in die Startformation rücken kann, sagte FC-Trainer Timo Schultz (46): „Wenn du Mark selber fragst, bekommst du ein eindeutiges Ja! Den Rest werden wir während der Woche klären.“

Heißt: Schultz schaut sich Uth im Training genau an. An der Einstellung und den Fähigkeiten des Stürmers zweifelt er in keinster Weise: „Wir haben es schon in Mainz in den paar Minuten gesehen: Mark Uth, genau wie Davie Selke oder Luca Waldschmidt, sind in einer guten Verfassung für den Kader Gold wert.“

Uth konnte in dieser Saison verletzungsbedingt bisher allerdings nur zehn Spiele machen. Nach einer Knieverletzung Anfang Januar erlitt er in der Reha einen Rückschlag – so konnte er erst am 20. April beim 0:2 gegen Darmstadt wieder erste Einsatzzeiten sammeln, da stand er zehn Minuten auf dem Platz. Es folgten 28. Minuten gegen Mainz (1:1), das Freiburg-Spiel (o:0) verpasste er erneut krank.

Mark Uth beim Hamburger SV im Gespräch

Gegen Union durfte er beim 3:2-Sieg zuletzt 29 Minuten mitmischen. Und hat bei Schultz mächtig Eindruck hinterlassen, auch weil er das 2:2 für Steffen Tigges (25) auflegte.

„Die Art und Weise, wie er auf den Platz kommt, wie er die Bälle fordert und immer wieder auch in schwierigen Situationen die Übersicht behält – Mark ist für uns ein absoluter Unterschiedsspieler. Ich bin froh, dass ich ihn einwechseln konnte nach seinem gesundheitlichen Rückschlag“, schwärmte Schultz.

Das wusste auch schon Ex-Trainer Steffen Baumgart (52), der offenbar weiter ein Auge auf den Spielmacher haben soll. Denn laut „Bild“ will der HSV Uth im Sommer in die Hansestadt holen. Sogar ein unterschriftsreifer Vertrag soll dem Zehner schon vorliegen. 

Denn im Abstiegsfall besitzt Uths Arbeitspapier am Geißbockheim keine Gültigkeit mehr. Klar ist, dass die FC-Verantwortlichen Uth unter allen Umständen halten wollen und sich der Spieler in seiner Heimat pudelwohl fühlt.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Sportlich würde ein HSV-Wechsel ohnehin wenig Sinn ergeben und ob die Hamburger, die mittlerweile schon seit sieben Jahren in der 2. Liga dümpeln, angesichts von Uths Verletzten-Geschichte deutlich mehr Scheine auf den Tisch legen, ist ebenso zweifelhaft. 

Uth erster Ansprechpartner ist und bleibt der FC. Der Verein liegt ihm am Herzen und er wäre durchaus gewillt, den Betriebsunfall – sollte am Samstag nicht noch das Wunder geschehen – zu korrigieren. Es ist also durchaus möglich, dass die Gerüchte nur der übliche Poker sind, um bei den Verhandlungen den einen oder anderen Euro mehr rauszuschlagen.

Noch ist der Abstieg sowieso nicht besiegelt. Daher erwartet Schultz in den letzten Saisontagen jetzt noch noch einiges von Uth: „Er selber will unbedingt. Er ist Kölner, er brennt durch und durch für die Mannschaft und diesen Verein. Alleine seine Anwesenheit und seine Präsenz in der Kabine tut uns schon gut.“

Klappt es mit dem Kölner Rettungs-Wunder? Mark Uth könnte das kölsche Märchen perfekt machen …