Verdächtiger Gegenstand Hauptbahnhof Dortmund gesperrt – Spezialeinheit vor Ort

„Lange nicht am Ende“ FC-Lob für Youngster – Thielmann empfiehlt sich als Modeste-Partner

Jan Thielmann und Anthony Modeste jubeln im Rhein-Energie-Stadion.

Torschütze Anthony Modeste und Vorbereiter Jan Thielmann jubeln über das 1:0 für den 1. FC Köln gegen den SC Freiburg (5. Februar 2022).

Er glänzte als Anthony Modestes Sturmpartner gegen den SC Freiburg: Youngster Jan Thielmann überzeugte bei seinem ersten Liga-Startelf-Einsatz seit Oktober und heimste dafür Lob der Verantwortlichen des 1. FC Köln ein.

„Er hat ein fantastisches Spiel gemacht“, sagte Thomas Kessler (36) nach dem 1:0-Sieg gegen den SC Freiburg (Samstag, 5. Februar 2022) nicht etwa über Torschütze Anthony Modeste (33), sondern über Vorbereiter Jan Thielmann (19).

Der Youngster bekam seine erste Startelf-Chance in der Liga seit Ende Oktober und rechtfertigte seine Nominierung mit einer starken Leistung samt spektakulärer Tor-Vorbereitung.

„Ich glaube, die Vorarbeit war sensationell. Da war mit Schlotterbeck ein Innenverteidiger an ihm dran, der in dieser Saison nachgewiesen hat, dass er zu den besten der Bundesliga gehört und deswegen ja auch viel diskutiert wird, wo seine nächsten Station ist“, sagte Thomas Kessler: „Wenn Jan sich dann gegen so einen Spieler nicht nur in einer Situation, sondern in vielen Situationen so durchsetzt, dann zeigt das Jans Klasse.“

Alles zum Thema Jan Thielmann
  • Medizincheck läuft schon Nächster Schritt beim Modeste-Transfer – Baumgart mit Wut-Rede
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • Baumgart fehlt bei FC-Training Hitze-Schreck: Fan klappt zusammen – Team mit toller Reaktion
  • Italien-Meister gastiert in Köln Das ist der Mailand-Kader – Legende in Köln auf der Tribüne
  • FC-Sturm Wechselgedanken, Fitness, Erfahrung: „Sehr gutes Angebot“, aber auch viele offene Fragen
  • FC im Trainingslager Baumgart mit Schleifer-Drohung zum Start: „Jungs werden es weniger genießen“  
  • Klub von Stephan Engels So plant Baumgart das erste Testspiel – FC-Youngster zurück auf dem Platz
  • Auf den Spuren von Messi und Haaland FC-Juwel unter 100 größten Talenten der Welt
  • Neue FC-Preisschilder Baumgart schraubt Marktwerte deutlich nach oben – doch eine Zahl schmerzt
  • „Es gibt nichts Schöneres“ Baumgart verrät: Meine geilsten Momente der FC-Saison

Thomas Kessler vom 1. FC Köln: „Jan macht die richtigen Schritte“

Der schnelle Mann bereitete der Freiburger Abwehr mit seinem unnachahmlichen Tempo immer wieder Stress und war in diesem Spiel die perfekte Ergänzung zu „Lebensversicherung“ Anthony Modeste. „Man hat gesehen, dass Jan und Tony zusammen gut funktioniert haben“, freute sich Kessler und ergänzte: „Ich finde sowieso, dass Jan schon seit dem Sommer gut für uns unterwegs ist. Es wird viel darüber diskutiert, dass sich junge Spieler ihre Einsatzzeiten bei uns erarbeiten müssen. Dafür ist Jan ein gutes Beispiel. Er macht da die richtigen Schritte. Es zeigt, dass kontinuierliche Arbeit und vor allem ein klarer Kopf am Ende belohnt werden.“

Thielmann hatte sich diese Chance hart erarbeitet. Nach einem längeren Durchhänger in der Mitte der Saison belohnte sich der U21-Nationalspieler zuletzt wieder für seinen hohen Aufwand. Beim Sieg gegen Hertha im Januar platzte endlich der Tor-Knoten, nun legte er mit der tollen Vorlage nach.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

„Die Trainer haben mir vollstes Vertrauen gegeben – sowohl der Co-Trainer als auch Steffen. Mit Tony vorne im Sturm, den muss man quasi nur anspielen, dann hat man einen sicheren Assist. Ich bin zufrieden mit meiner Leistung und auch mit der Leistung vom ganzen Team“, sagte der Angreifer, der trotz seines jungen Alters bereits 54 Bundesliga-Spiele auf dem Buckel hat.

André Pawlak (50) freute sich, dass sich das Vertrauen in Thielmann auszahlte und das Talent die Gelegenheit beim Schopf packte. „Jan hat schon so viele Bundesliga-Spiele gemacht, der weiß genau, was er kann. Er hat genau das gemacht, was wir von ihm verlangt haben“, sagte der Interimstrainer, der seinem Schützling noch eine Menge zutraut in der Zukunft. Pawlak verspricht: „Der Junge ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.