„Das machen die Stars“  Dicke Luft beim FC: Drexler schießt gegen Teamkollegen

Neuer Inhalt (2)

Dominick Drexler und Jhon Córdoba.

Köln – Dicke Luft bei den FC-Versagern!

Nach der peinlichen 0:3-Rutsche in Dresden brodelte es gewaltig in den Katakomben. Timo Horn, der von seinen Vorderleuten reihenweise im Stich gelassen wurde, stapfte mit hochrotem Kopf schnurstracks in die Kabine, Rafael Czichos beschrieb die Leistung seiner Elf als „scheisse“ und Dominick Drexler stänkerte sogar gegen die eigenen Teamkollegen.

Dominick Drexler teilt aus

Auf die Frage der Journalisten, ob er etwas zu dem kümmerlichen Auftritt seiner Mannschaft sagen könne, antwortete der Mittelfeldspieler: „Das machen die Stars.“

Alles zum Thema Dominick Drexler

Rumms! Drexler teilt Richtung der vermeintlichen Führungsspieler aus und offenbart damit, wie es aktuell um das Innenleben der Mannschaft bestellt ist. Es rumort unter der Oberfläche, der Frust über den erneut verschobenen Aufstieg wächst nach dem dritten sieglosen Spiel in Folge gewaltig.

Was läuft schief beim 1. FC Köln?

Gibt es so kurz vor dem großen Ziel ernstzunehmende Risse innerhalb der Mannschaft? Klar ist: Drexler ist einer, der seinem Ärger in solchen Situationen gerne Luft macht und den Finger schonungslos in die Wunde legt. Schon nach dem 1:1 gegen den Hamburger SV stellte er die eigene Selbstwahrnehmung in Frage. „Solche Spiele darfst du am Ende nicht hergeben, wenn du eine Spitzenmannschaft sein willst.“

Lesen Sie selbst: Oster-Debakel statt Heim-Matchball FC geht in Dresden unter und wirkt überfordert

​Nun der erneute Ausbruch! Bleibt zu hoffen, dass er die Kollegen im Aufstiegsendspurt wachrütteln kann.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.