FC-Vorbereitung Generalprobe gegen Erstligisten – Duo trainiert schon gemeinsam

Neuer Inhalt (2)

Kommende Woche kehrt FC-Coach Markus Gisdol mit seiner Mannschaft auf den Trainingsplatz zurück.

Köln – Der Sommerfahrplan des 1. FC Köln wird konkreter.

Bevor es für die Mannschaft von Markus Gisdol (50) am 5. August mit diversen Leistungstests losgeht, hat der Klub fünf Testspiel-Termine für die Sommer-Vorbereitung bekannt gegeben.

1. FC Köln empfängt unter anderem VfL Bochum

Der Auftakt steigt am 11. August (Dienstag) gegen Landesligist SpVg. Porz. Weiter geht es mit einem Doppel am 15. August (Samstag, 14/16 Uhr) gegen den niedersächsischen Oberligisten Blau-Weiß Lohne und Mittelrheinligist Deutz 05.

Alles zum Thema Salih Özcan

Am 18. August (Dienstag, 15 Uhr) ist dann Zweitligist VfL Bochum in Köln zu Gast. Alle Spiele finden am Geißbockheim im Franz-Kremer-Stadion statt.

1. FC Köln hofft auf Fans im Trainingslager

Offen ist, gegen wen der FC im Trainingslager in Donaueschingen (20. bis 29. August) testen wird. Nach der Rückkehr aus Baden-Württemberg wartet am 5. September (Samstag, 15.30 Uhr) auf jeden Fall noch die Generalprobe gegen den niederländischen Erstligisten FC Utrecht. Eine Woche später wird es mit dem Auftakt im DFB-Pokal beim Sieger des Berliner Landespokals (steht noch nicht fest) wieder ernst.

Ob Fans bei den Spielen, Trainingseinheiten oder auch in Donaueschingen dabei sein können, ist angesichts der Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie noch unklar.

Neuer Inhalt (2)

FC-Fanbetreuer Rainer Mendel

Rainer Mendel, Fanbetreuer des FC, sagt über das Trainingslager: „Wir versuchen, es möglich zu machen und stehen in Kontakt mit den Behörden.“ 

1. FC Köln: Markus Gisdol droht Vorbereitungs-Endspurt ohne mehrere Leistungsträger

Noah Katterbach und Salih Özcan mit individuellem Programm

Zwei Kölner Eigengewächse stehen schon jetzt gemeinsam auf dem Trainingsplatz: Noah Katterbach (19) und Salih Özcan (22) schuften auf der Anlage von Blau-Weiß Köln mit Individual-Coaches der Firma „Domletics“.

Neben ausführlichem Athletiktraining und Torschüssen hat das FC-Duo ein speziell auf seine Positionen und Bedürfnisse abgestimmtes Programm: Ballannahme und -mitnahme sowie Hereingaben bei Linksverteidiger Katterbach, verschiedene Pass-Variationen bei Mittelfeldmann Özcan.

Neuer Inhalt (2)

Noah Katterbach beim Athletiktraining

Ihre Ausgangssituation vor der neuen Saison ist ebenfalls komplett unterschiedlich: Katterbach erkämpfte sich 2019/20 in seinem ersten Profi-Jahr einen Startelfplatz und bekommt mit Rückkehrer Jannes Horn (23, zuletzt Hannover) nun einen neuen Konkurrenten.

Salih Özcan: Neuer Anlauf beim 1. FC Köln

Özcan war ebenfalls in die 2. Liga verliehen, legte eine starke Saison bei Holstein Kiel hin (fünf Tore, sieben Vorlagen) und will beim FC nun wieder angreifen. Der U21-Nationalspieler hat bereits drei Profi-Jahre am Geißbockheim hinter sich (62 Pflichtspiele). 2019 legte Ex-Sportchef Armin Veh (59) ihm dann eine Luftveränderung nahe. Es folgte die Leihe in den Norden.

Neuer Inhalt (2)

Salih Özcan bereitet sich auf seine FC-Rückkehr vor.

Neben Özcan und Katterbach stammen noch sieben weitere Spieler, die aktuell im Profi-Kader stehen aus dem FC-Nachwuchs: Timo Horn (27), Yann Aurel Bisseck (19), Robert Voloder (19), Christian Clemens (28), Ismail Jakobs (20), Jan Thielmann (18) und Tim Lemperle (18).

Während hinter Bisseck (zuletzt Roda JC Kerkrade), der erneut verliehen werden könnte, noch ein Fragezeichen steht, dürfte der Rest der kölschen Truppe die neue Spielzeit am Geißbockheim verbringen. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.