„Habe alles, was ich brauche“ FC schnappt sich Baumgart-Wunschspieler bis 2025

Steffen Baumgart umarmt Luca Kilian nach dessen 3:2-Siegtor gegen den FSV Mainz 05 am 9. April 2022

Steffen Baumgart und Luca Kilian nach dessen 3:2-Siegtor gegen den FSV Mainz 05 am 9. April 2022

Der 1. FC Köln verpflichtet Luca Kilian fest. Der vom FSV Mainz 05 ausgeliehene Abwehrspieler hat einen langfristigen Vertrag am Geißbockheim unterschrieben.

Steffen Baumgarts (50) Wunsch geht in Erfüllung: Luca Kilian (22) bleibt dem 1. FC Köln langfristig erhalten!

In der abgelaufenen Saison war der Innenverteidiger vom FSV Mainz 05 ausgeliehen. Nun hat der FC seine Kaufoption gezogen, zahlt nach EXPRESS.de-Informationen rund zwei Millionen Euro. Kilian hat einen Köln-Vertrag bis 2025 unterschrieben.

Luca Kilian: „Super Team, super Trainer, super Fans“

FC-Sportboss Christian Keller (43) sagt: „Luca hat sich in der vergangenen Saison auf Anhieb eine Position als Stammspieler erarbeitet. Dabei ist er trotzdem noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung. Wir freuen uns deshalb sehr, dass er seine nächsten Schritte auch zukünftig unbedingt beim FC gehen will. Mit seinen Qualitäten sehen wir ihn als wichtigen Bestandteil für unsere Mannschaft und den Fußball, den wir spielen wollen.“

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • Abo-Preis verdoppelt Satte Erhöhung bei DAZN: Vor allem FC-Fans dürften sich jetzt ärgern
  • Von der Relegation nach Europa Hier ist Baumgarts FC einsame Bundesliga-Spitze
  • FC-Coach wollte ihn schon 2021 Im zweiten Versuch: Baumgarts Wunsch-Stürmer im Anflug
  • „Fans werden keine Polonaise machen“ Nach Huseinbasic-Deal: FC verteidigt Transfer-Strategie 
  • Von Bundesliga-Profis gewählt Baumgart erhält Auszeichnung – neuer FC-Vertrag mit Laufzeit ausgehandelt
  • „Er lebt den Fußball wie ich früher“ Baumgarts erster Trainer schwärmt vom FC-Vulkan
  • Umbau-Arbeiten beim 1. FC Köln So sieht es aktuell auf der Geißbockheim-Baustelle aus
  • Neue FC-Preisschilder Baumgart schraubt Marktwerte deutlich nach oben – doch eine Zahl schmerzt
  • FC-Trainer tanzt auf TikTok Baumgart landet gemeinsam mit Tochter nächsten Netz-Hit
  • Köln vor Sturm-Transfer Längster FC-Vertrag für Tigges? So geht es ihm nach seiner Verletzung

Kilian ist so richtig happy: „Für mich war klar, dass ich gerne in Köln bleiben möchte und bin sehr froh, dass das geklappt hat und es hier für mich weitergeht. Beim FC habe ich alles, was ich brauche: Ein super Team, einen super Trainer, super Fans. Und eine tolle Stadt, in der ich mich sehr wohlfühle.“

Dass er seine Zukunft am Geißbockheim sieht, war längst kein Geheimnis mehr. Der gebürtige Dortmunder hatte sich in den vergangenen Monaten trotz seines Mainz-Vertrags (bis 2024) ganz offen einen Köln-Verbleib gewünscht. Einzig die finanzielle Hürde musste der FC noch nehmen.

FSV Mainz 05: Keine Abschiedsworte für Luca Kilian

Wobei „Ziehvater“ Baumgart bereits vor dem Liga-Abschluss beim VfB Stuttgart erklärt hatte: „Die zwei Millionen sind da. Davon gehe ich aus, weil ich seit einem halben Jahr darauf poche. Ich möchte den Jungen unbedingt und glaube nicht, dass es nach seinem Torjubel im Spiel gegen Mainz gut wäre, wenn Luca dahin zurückmüsste.“

Kilian hatte Anfang April ausgerechnet gegen den FSV sein erstes Bundesliga-Tor erzielt (zum 3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand). Anschließend ließ er seine kompletten Emotionen raus, rannte quer durchs Rhein-Energie-Stadion.

Da hatte sich einiges angestaut! Schließlich hatte der Abwehrmann bei den 05ern keine leichte Zeit, wurde von Coach Bo Svensson (42) zeitweise in die zweite Mannschaft abgeschoben und musste sich noch nach seiner FC-Leihe harte Kritik anhören: „In den ersten Monaten mit ihm hat mir etwas gefehlt – die Seriosität bei seiner Arbeit und auch professionell zu leben, ehrgeizig zu sein und nicht nur Ansprüche zu stellen.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Auch zum Abschied gibt es keine warmen Worte: Die Wechsel-Mitteilung auf der Mainzer Homepage ist gerade mal drei Sätze lang, enthält kein einziges Zitat eines Verantwortlichen.

Kann Kilian alles egal sein! Beim FC ist er in der Innenverteidigung neben Timo Hübers (25) gesetzt. Coach Baumgart, unter dem der „Holzfuß“ in Paderborn einst sein Bundesliga-Debüt gefeiert hatte, sieht in ihm genau wie Sportchef Keller enormes Potenzial.

Obendrein freut man sich am Geißbockheim diebisch, den 1,92-Meter-Mann für nur zwei Millionen Euro verpflichtet zu haben. Nach EXPRESS.de-Informationen hatte sich Mainz vergangenes Jahr zunächst gegen eine Kaufoption gewehrt. Durch Kilians positive Entwicklung konnte der FC nun deutlich unter Marktwert zuschlagen. Zur Entlastung der angespannten Klub-Finanzen sollen sich die Kölner mit dem FSV sogar auf eine Lösung verständigt haben, bei der nicht sofort die komplette Ablösesumme fließt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.