Rückruf bei Rossmann Auf keinen Fall essen: Snacks enthalten Fäden oder Gewebeteilchen

„Bis zum Schluss um Verlängerung gekämpft“ Emotionaler Abschied für FC-Duo – Maina weint sich nach Köln

Jannes Horn (l.) posiert nach seiner FC-Verabschiedung am Sonntag (15. Mai 2022) mit FC-Kumpel Salih Özcan

Jannes Horn (l.) nach seiner FC-Verabschiedung am Sonntag (15. Mai 2022) mit FC-Kumpel Salih Özcan

Zum Ende der Saison heißt es Abschied nehmen. Für Jannes Horn und Louis Schaub schließt sich das Kapitel 1. FC Köln, für Hannovers Linton Maina öffnet es sich gerade erst.

Macht et joot, Jungs!

Für Louis Schaub (27) und Jannes Horn (25) war Kölns Euro-Party in der „Halle Tor 2“ gleichzeitig der FC-Abschluss. Die Verträge der Baumgart-Profis laufen aus, beide wurden am Sonntagabend (15. Mai 2022) verabschiedet.

Natürlich eine höchst emotionale Angelegenheit. Offensivmann Schaub, den Köln 2018 von Rapid Wien verpflichtet hatte, lässt durchblicken, wie gerne er geblieben wäre.

Alles zum Thema Louis Schaub

Der Ösi schreibt auf Instagram: „Meine Familie und ich sind sehr dankbar für diese wunderschöne Zeit in Köln. Wir haben uns richtig wohlgefühlt und haben uns von Anfang an mit dem Verein, mit der Stadt und den Menschen identifizieren können. (...) Bis zum Schluss habe ich um eine Vertragsverlängerung gekämpft, leider hat es nicht geklappt. Dennoch bin ich sehr froh, dass ich im letzten Sommer zurückgekehrt bin.
So durfte ich das Kapitel 1. FC Köln sehr positiv abschließen.“

Schaub (zuvor an den HSV und Luzern ausgeliehen) war für Steffen Baumgart (50) zwar ein verlässlicher Joker – doch der FC muss bekanntlich 20 Prozent seines Profi-Etats sparen, fängt mit dem 29-fachen Nationalspieler und Horn an.

Jannes Horn: „Danke FC, Danke Köln. Ihr seid was ganz Besonderes“

Der Linksverteidiger war 2017 für sieben Millionen Euro vom VfL Wolfsburg gekommen, machte 78 Spiele mit dem Geißbock auf der Brust. Auch er hätte sich eine Verlängerung sehr gut vorstellen können.

Horn: „Fünf Jahre FC. Wow, wie die Zeit vergeht. (…) Danke einfach an jeden, der mir die Zeit hier so wunderschön gemacht hat. Danke an all die Fans, egal, wo wir gespielt haben – immer standet ihr an unserer Seite. Wirklich immer. Sowas ist nicht selbstverständlich. (…) Es hat mir mega Spaß gemacht, Tag für Tag in die Kabine zu kommen. Mit jedem von euch hab‘ ich meine geilen Erinnerungen. Und darauf kommt es für mich im Leben an. Erinnerungen. Und darauf bin ich stolz. Danke FC, Danke Köln. Ihr seid was ganz Besonderes.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Wohin es Horn verschlägt, ist offen. Gleiches gilt für Schaub (69 Pflichtspiele). Die FC-Flügel beackern soll stattdessen ab der neuen Saison Hannovers Linton Maina (22).

Mitspieler verbeugt sich vor
Bald-Kölner Linton Maina

Und der gebürtige Berliner erlebte ebenfalls einen emotionalen Sonntag. In seinem letzten Spiel für 96 schoss er die Niedersachsen per Doppelpack zu einem 3:2-Sieg gegen Ingolstadt.

Linton Maina jubelt für Hannover 96.

Linton Maina bei seinem letzten Einsatz für Hannover 96, beim 3:2-Sieg gegen Ingolstadt am 15. Mai 2022

Bei Mainas Auswechslung in der Nachspielzeit gab es verdienten Extra-Applaus von den Rängen. Gael Ondoua (26), der für ihn reinkam, verbeugte sich sogar vor dem Bald-Kölner.

Maina später: „Nach der Auswechslung war es schon heftig. Da hatte ich mit den Tränen zu kämpfen und es kamen auch viele raus. Auch vor den Fans noch mal den eigenen Namen zu hören, zur Bank zu laufen und alle stehen auf, ja, das war für mich sehr emotional. Ich bin jetzt acht Jahre hier gewesen und ich kenne alle, seitdem ich hier bin. Das ganze Drumherum werde ich vermissen in der nächsten Zeit.“ Bis er die Kölner Fans kennenlernt…

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.