Deadline Day live Ex-FC-Verteidiger nach Spanien – Zwei Bundesliga-Kracher kurz vor Vollzug

„Das weiß er schon“ Baumgart verrät Uth-Plan – FC-Rückkehrer sofort in der Startelf 

Der 1. FC Köln trifft am 11. Spieltag der Fußball-Bundesliga auf den 1. FSV Mainz 05. Trainer Steffen Baumgart hat dabei schon konkrete Vorstellungen, was die Aufstellung betrifft.

Nach der Achterbahn-Fahrt gegen den FC Augsburg (3:2) ist vor dem Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 (21. Oktober, 20.30 Uhr, DAZN und im Liveticker auf EXPRESS.de).

Die Mannschaft von Steffen Baumgart (50) hat am Freitag die Chance mit einem Dreier vorübergehend auf Platz drei in der Bundesliga-Tabelle zu springen.

Steffen Baumgart: „Florian Kainz wird von Anfang an spielen“

Dafür wird der FC-Trainer alle Register ziehen und hat dabei schon eine konkrete Aufstellung im Kopf. Eine zentrale Rolle spielt dabei Florian Kainz (29), der nach seiner Gelb-Roten-Karte aus dem Derby bei Borussia Mönchengladbach wieder spielberechtigt ist.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

„Ich gehe davon aus, wenn Kainzi gesund bleibt, dann wird er auf jeden Fall von Anfang an auflaufen. Wir lassen uns das immer offen. Ein, zwei Wechsel sind immer möglich. Grundsätzlich sind die Jungs, die von Anfang an spielen, aus meiner Sicht immer mit einer sehr guten Leistung dabei, sodass alle die Chance haben zu spielen“, sagte Baumgart auf der Pressekonferenz vor dem Mainz-Spiel.

Während „Kainzi“ in die Startelf zurückkehrt, muss sich Mittelfeld-Kollege Mark Uth (31) nach seiner Schambein-Verletzung weiter gedulden. Der Porzer wird auch gegen Mainz erneut nicht von Anfang an spielen und wartet damit weiter auf seinen ersten Startelf-Einsatz in dieser Bundesliga-Saison.

Baumgart sagt dazu: „Da er gegen Augsburg gespielt hat und auch am dritten Tor beteiligt war durch seine gute Einzelaktion, sehen wir ihn auf einem guten Weg. Ich werde ihn gegen Mainz aber nicht von Anfang an einsetzen. Er wird dann eher hinten raus eine Option sein. Das weiß er auch schon, das hat er auch schon gehört von mir. Wir freuen uns, dass er jeden Tag Fortschritte macht. Deswegen ist er ab jetzt dann auch wieder volles Mitglied und auch voll einsetzbar.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

So weit ist Jan Thielmann (20) nach seiner Virus-Erkrankung noch lange nicht. Der Youngster setzt diese Woche nochmal mit dem Training aus und wird auch kommende Woche noch nicht voll einsteigen. Damit ist er wohl auch kein Thema für das Conference-League-Auswärtsspiel beim 1. FC Slovacko und das anschließende Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim.

„Bei Jan sieht es so aus, dass er mit seinem Virus-Infekt immer noch zu tun hat. Wir hoffen, dass wir ihn nächste Woche schon in der ein oder anderen Einheit schon wieder live sehen und ihn an die Mannschaft heranführen können“, sagte Baumgart.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.