Vor Wolfsburg-SpielBaumgart verkündet Saison-Aus von FC-Star

Jan Thielmann und Mark Uth im Training des 1. FC Köln.

Jan Thielmann und Mark Uth (hier am 7. Januar 2022) fallen derzeit beide beim 1. FC Köln aus.

Der 1. FC Köln muss bis zum Ende der Saison auf Mark Uth verzichten. Steffen Baumgart verkündete vor dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg das bittere Aus des Zehners.

von Jürgen Kemper (kem)

Der 1. FC Köln muss bis zum Ende der Spielzeit auf Top-Star Mark Uth (31) verzichten. Vor dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (25. Februar 2023, 15.30 Uhr, Sky und im Liveticker auf EXPRESS.de) verkündete Steffen Baumgart (51) das Saison-Aus des Porzers.

„Ich plane in dieser Saison nicht mehr mit Mark Uth. Das weiß er auch. Ich hoffe, dass er zur Vorbereitung wieder einsteigt“, sagte der FC-Trainer am Donnerstag.

1. FC Köln: Saison für Mark Uth gelaufen

Die FC-Verantwortlichen um Sportboss Christian Keller (44) hatten lange gehofft, dass der Spielmacher im März – spätestens im April  – wieder auf dem Platz stehen kann. Diese Hoffnungen müssen sie allerdings nun begraben. In Absprache mit dem Spieler hat man sich dazu entschieden, nichts übers Knie zu brechen und ihm genügend Zeit zu geben, die schwere Verletzung ganz in Ruhe auszukurieren.

Alles zum Thema Mark Uth

Uth hat seit dem Pokal-Auftakt in Regensburg Ende Juli hartnäckige Schambein- und Adduktoren-Probleme. Eine erste Operation im August brachte keine nachhaltige Besserung, der Ex-Schalker war nie schmerzfrei und kam nur auf vier Joker-Einsätze.

Mitte Dezember legte sich der Zehner dann beim Berliner Spezialisten Dr. Jens Krüger ein zweites Mal unter das Messer. Das Comeback muss er nun aber auf die kommende Saison verschieben.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Beim FC gibt es aber keinerlei Bedenken, dass Uth nach dem Seuchenjahr nicht zu alter Stärke zurückfindet. Der Offensiv-Star und sein Herzens-Klub einigten sich im Januar trotz der hartnäckigen Verletzung auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags bis 2025.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass er nach seiner Verletzung genau das wieder bei uns einbringen wird. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn er bald wieder auf den Platz zurückkehrt und über den Sommer hinaus bei uns bleibt“, sagte Christian Keller (44) nach der Vertragsverlängerung.